Sonderveröffentlichung

Specials
Rekordzahl beim DDV – Beliebtheit des Darts hält an

Ob Glühwein trinken, Weihnachtsmarkt oder festliches Schmücken – die Weihnachtszeit ist einfach eine Zeit der Brauchtümer. Vor einigen Jahren hat auch unter Sportfans am Ende des Jahres eine weitere Tradition Einzug gehalten: die PDC Darts-WM . Wenn die besten Dartspieler der Welt in London gegeneinander antreten, zieht dies tausende Fans in die Halle und Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Aber nicht nur die Zuschauerzahlen steigen Jahr für Jahr, auch immer mehr Aktive sind zu verzeichnen. Klar, dass auch der deutsche Dart-Verband rosigen Zeiten entgegenblickt.

Freitag, 03.01.2020, 10:30 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 13:36 Uhr

Ob Glühwein trinken, Weihnachtsmarkt oder festliches Schmücken – die Weihnachtszeit ist einfach eine Zeit der Brauchtümer. Vor einigen Jahren hat auch unter Sportfans am Ende des Jahres eine weitere Tradition Einzug gehalten: die PDC Darts-WM . Wenn die besten Dartspieler der Welt in London gegeneinander antreten, zieht dies tausende Fans in die Halle und Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Aber nicht nur die Zuschauerzahlen steigen Jahr für Jahr, auch immer mehr Aktive sind zu verzeichnen. Klar, dass auch der deutsche Dart-Verband rosigen Zeiten entgegenblickt.

Rekordteilnehmerzahl für die Saison 2019/2020

Auch wenn die Welt des Darts mit dem Rücktritt Phil Taylors einen ihrer größten Stars verloren hat, ist das Interesse an dem Sport ungebrochen. Spieler wie Michael van Gerwen , Gerwyn Price oder Rob Cross ziehen weiterhin die Massen an – und das nicht nur im Ally Pally. Vor allem aus deutscher Sicht ist ein erfreulicher Trend zu verzeichnen. Wie DDV-Präsident Michael Sandner im Interview mit Betway mitteilte , vermeldete der Deutsche Dart-Verband mit über 15 000 Anmeldungen eine neue Rekordbeteiligung für die Saison 2019/20. Immer mehr Leute wollen demnach also auch auf Vereinsebene Darts spielen. Der DDV gliedert sich bundesweit auf 13 Landesverbände, die Ranglistenturniere und Vereinsspiele veranstalten. Durch die wachsende Mitgliederzahl gelingt es dem DDV auch, mit anderen Sportinstitutionen zusammenzuarbeiten.

Kooperation mit dem DOSB

So besteht seit 2010 unter anderem eine Kooperation zwischen dem DDV und dem DOSB . Sandner verspricht sich durch die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbundes vor allem eine bessere Talentförderung. Im Gegensatz zu den Nachbarn aus den Niederlanden ist es Deutschland bisher nämlich noch nicht gelungen, einen Weltklasse-Dartspieler hervorzubringen. Auch über eine mögliche Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen 2024 wird verhandelt. Vor allem der enge Austausch zwischen der World Darts Federation und dem IOC sorgt dafür, dass die Sportart gute Karten haben könnte, in Paris mit dabei zu sein. Sandner zufolge sei allerdings zunächst eine Einladung des Dartsports bei den World Games der nächste Schritt in Richtung Olympia.

dartscheibe
Foto: Betway.com

Olympia als zweites „Main-Event” neben der Darts-WM?

Fest steht, dass ein Olympisches Darts-Turnier wahrscheinlich eine ebenso große Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde, wie die alljährliche Darts-WM. Das Event im Ally Pally ist der Höhepunkt einer jeden Darts-Saison. Wenn die Profis nun aber auch um olympisches Edelmetall spielen sollten, kann man davon ausgehen, dass der Hype noch einmal steigen würde. Einen ähnlichen Effekt erhoffen sich beispielsweise auch Teile der Skateboardszene, da Skateboarding bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio ebenfalls erstmals zu den Disziplinen gehört.

Vielleicht ist dann in fünf Jahren auch Darts mit dabei. Wir würden uns auf jeden Fall darüber freuen!

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7167638?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686477%2F
Nachrichten-Ticker