Sonderveröffentlichung

Specials
Vakuumbeutel: Nützliche Helfer im Alltag

Sind Knoblauchzehen oder Ingwer erstmal ohne Vakuum eingefroren wird das Gemüse fast ungenießbar. Nach dem Auftauen schmeckt alles weich und schwammig. Vor einer frischen Verarbeitung kann hier wirklich nicht mehr die Rede sein. Zudem verliert das Gemüse an Geschmack und Würze. Noch ein Grund um auf Vakuumbeutel, bzw. Vakuumieren umzusteigen. In Vakuumbeutel vakuumierte Knoblauchzehen, Knollen oder Schoten schmecken auch nach 1-2 Wochen wie frisch vom Acker.

Freitag, 22.05.2020, 11:02 Uhr aktualisiert: 26.05.2020, 13:10 Uhr
Specials: Vakuumbeutel: Nützliche Helfer im Alltag
Foto: Colourbox.de

Warum frieren Gastronomiebesitzer alle ihre Speisen vakuumverpackt ein? Ganz klar, damit sie für den Kunden auch nach Wochen noch so schmecken, als sein sie gerade gekauft worden. Wenn das im Restaurantgewerbe klappt, warum dann nicht auch zu Hause? Für viele ist es vielleicht auch zu anstrengend jedes Mal das Vakuumiergerät herauszuholen und alles perfekt einzuschweißen. Dabei macht es nicht viel Arbeit Fleisch, Fisch, Gemüse oder sonstige Speisen mit einem Vakuumbeutel einzufrieren. Geübte Anwender können so ein Stück Fleisch innerhalb einer Minute einschweißen. Dieser „Aufwand“ lohnt sich für alle, die Frische & Geschmack mit konservieren wollen.

Als Beispiel: Wenn Brot bei Zimmertemperatur gelagert wird, bleibt es ohne Vakuumbeutel in der Regel 3-4 Tage genießbar, bevor es hart wird oder Schimmel ansetzt. Bei heißen Zimmertemperaturen schimmelt Brot schneller. Erfahrungsgemäß setzten die giftigen Keime bei Mischbrot oder Vollkornbrot schneller an, als bei Weißbrot oder Brötchen. Vor allem Brot, was in Plastiktüten lagert, denn dort setzt sich Feuchtigkeit an. Auch bei den Brotkästen gibt es Unterschiede. Keramik, Holz, Metall, es gibt viele Varianten. Am besten lagert sich Brot in Keramik oder Metall-Brotkästen. In Holzbrotkästen können sich Keime ehr ansammeln und vom Brot der Holzgeruch angenommen und dadurch ungenießbar werden.

Die beste Möglichkeit Brot zu verpacken ist mittels Vakuumierer und über Vakuumbeutel, denn bei dieser Verpackung verlängert sich die Haltbarkeit der Teigwaren auf 7 - 8 Tage. Eingefroren bei minus 30 Grad oder mehr sogar ein halbes Jahr oder länger. 2. Beispiel: Wurst und Käse! Diese Lebensmittel bleiben im Vakuumbeutel bis zu 14 Tage frisch und dies bei voller Qualität und ohne ranzig zu werden. Natürlich im Kühlschrank bei maximal 8 Grad Celsius. Einzige Voraussetzung ist natürlich, dass das Ganze hygienisch verpackt wird. Also nicht mit ungewaschenen Fingern, womöglich noch vom Einkaufen, in die Vakuumbeutel legen und einfrieren. Hygiene geht vor! Fazit: Wer ein wenig Zeit in das Vakuumieren von Lebensmitteln investiert, der erhält auch etwas davon. Es ist die modernste und beste Form der Frischhaltung und garantiert eine lange Frischhaltung von Speisen. Wem das mit dem Vakuumbeutel zu aufwendig ist, der kann natürlich weiterhin seine Brotscheiben in der Papierverpackung einfrieren. Ein Graus für jeden Gourmet aber soll es wirklich geben. Jeder muss hier für sich selbst entscheiden, wie lange er seine Produkte frischhalten will.

Vakuumiergerät Einsatzgebiete 

Es gibt unterschiedliche Arten von Vakuumiergeräten. Ex existieren Vakuumierer, die für den Gebrauch in privaten Haushalten gedacht sind, aber auch solche, die für einen professionellen Einsatzzweck hergestellt wurden. Vakuumiergeräte für den Gebrauch in Restaurants sind auf die Bedürfnisse abgestimmt, die in professionellen Küchen bestehen. Das betrifft zum Beispiel die Größe der vakuumierbaren Portionen.

Einsatzgebiete von Vakuumiergeräten 

  • Fleischverpackung
  • Gemüseverpackung
  • Fischverpackung
  • Kleinbetriebe
  • Privathaushalt
  • Industrie
  • Handel

Ein Vakuumierer ist, wie man anhand der Liste erkennt, vielseitig einsetzbar aber vor allem für die platzsparende und längerfristige Aufbewahrung von frischen Lebensmitteln und Speisen geeignet. Dazu gehören alle Arten von Obst und Gemüse sowie frisches Brot, aber auch tierische Lebensmittel wie Fleisch, Fisch oder Käse. Auch Suppen und Saucen und andere Flüssigkeiten können durch einen Vakuumierer konserviert werden.
Grundsätzlich passt ein Vakuumierer sehr gut in jede private und professionelle Küche. Je mehr Lebensmittel über einen längeren Zeitraum gelagert werden müssen, desto größer ist der Effekt, den ein Vakuumiergerät auf den Ablauf in der Küche hat. Die Erfahrung zeigt, dass durch die vakuumierte Lagerung weniger Lebensmittel entsorgt werden und damit auch weniger Lebensmittel nachbestellt werden müssen. Ein weiterer Aspekt ist der geringe Raum, den vakuumverpackte Lebensmittel einnehmen. Es passt mehr in den Kühlschrank oder die Kühltruhe und es ist damit insgesamt mehr Platz zum Arbeiten in der Küche vorhanden. Auch Vorräte lassen sich so langfristiger anlegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7419200?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686477%2F
Nachrichten-Ticker