Sonderveröffentlichung

Special
CBD Öl - Heilmittel oder nur ein Trend?

Das CBD Öl (Cannabidiol) dringt immer mehr auf den Markt, da es mit vielen Vorteilen für das Wohlbefinden und die Gesundheit in Verbindung gebracht wird. Die Substanz wird aus der Hanfpflanze gewonnen. Doch was ist wirklich dran am CBD Öl? Ist es ein Heilmittel oder nur ein Trend?

Dienstag, 14.07.2020, 02:52 Uhr aktualisiert: 14.07.2020, 12:57 Uhr
Special: CBD Öl - Heilmittel oder nur ein Trend?
Foto: Colourbox

CBD Öl - was steckt dahinter?

So manch einer glaubt, dass die Substanz eine berauschende Wirkung hat. Doch dies ist nicht der Fall. Es müssen bei der Einnahme also keine Rauschzustände befürchtet werden. Der Gehalt des psychoaktiv wirkenden THC (Tetrahydrocannabinol) liegt bei weniger als 0,1 %. Das Öl macht somit nicht "high" und ist legal erhältlich. Es wird mit vielen positiven und heilenden Wirkungen in Verbindung gebracht. Die Qualität lässt sich am CBD-Gehalt erkennen. Je nach Anwendungsgebiet gibt es "hochwertiges CBD Öl in verschiedenen Konzentrationen zwischen 5 % und 20 % ". Neurogold verwendet bei der Herstellung Pflanzen, aus welchen das Öl extrahiert wird, die in Europa wachsen. Sie werden ökologisch und nachhaltig angebaut. Pestizide, Insektizide oder Herbizide kommen nicht zum Einsatz. Hanf mit seinem hohen CBD-Gehalt enthält eine Vielzahl an lebensnotwendigen Nährstoffen, die für den Körper essentiell sind, die er aber nicht selber herstellen kann. Dazu gehören neben den Cannabinoiden beispielsweise:
Das sanft wirkende CBD Öl kann bei verschiedenen Beschwerden und Erkrankungen eingesetzt werden oder ergänzende Unterstützung bieten:
Dank der antioxidativen Eigenschaften soll das CBD Öl sogar krebshemmend wirken. Es kann ebenso bei Haustieren zum Einsatz kommen, zum Beispiel Katzen und Hunde, um verschiedene Beschwerden zu lindern. Hierfür eignet sich eine Konzentration von 2 bis 3 %.
Zu den wichtigen Rezeptoren gehören die Cannabinoid-Rezeptoren 1 und 2. Durch Cannabinoide werden sie stimuliert und aktiviert. Die beiden Rezeptoren sind dafür verantwortlich, dass essentielle Botenstoffe ausgeschüttet und transportiert werden. CB1 reguliert beispielsweise das Schmerzempfinden und CB2 steuert das Immunsystem und kann bei der Vorbeugung von Krankheiten helfen. Daher ist die Einnahme des CBD Öls empfehlenswert, denn dadurch werden die Rezeptoren positiv stimuliert. Es ist allgemein gut verträglich. Nebenwirkungen sind selten und wenn, dann mild ausgeprägt. Sie können insbesondere bei einer zu hohen Dosierung auftreten. CBD Öl mit einer Konzentration von 5% ist bereits ein gutes Produkt. Bei 10% zeigt sich oft eine ideale Wirkung. Dieses Öl empfiehlt sich bei Schmerzen und Krämpfen. Ab 15% kann akute Hilfestellung erwartet werden. Hier gilt es jedoch, die Dosierung genau zu beachten.

Zusammenfassung

Das CBD Öl verursacht keine Bewusstseinsveränderungen. Ganz im Gegenteil: Es kann stattdessen viele Vorteile auf die Psyche und den Körper haben, beispielsweise bei Schlafstörungen, Schmerzen und Entzündungen helfen oder zumindest Linderung verschaffen. Bei korrekter Einnahme ist erfahrungsgemäß mit keinen Nebenwirkungen zu rechnen. Das CBD Öl ist gut verträglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7493094?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686477%2F
Nachrichten-Ticker