Fr., 16.03.2018

Stress vermeiden Bei Umzügen ist für Vögel ein ruhiger Rückzugsort wichtig

Wer umzieht, sollte den Vogelkäfig an einem ruhigen Ort unterbringen.

Umzüge oder Renovierungsarbeiten bedeuten für Vögel Stress. Bricht Panik im Käfig aus, kann das zu Verletzungen führen. Deswegen sollten Halter die Tiere so weit wie möglich aus dem Trubel heraushalten. Von dpa

Do., 15.03.2018

Unkontrollierter Harndrang Für ältere Katzen mehrere Toiletten aufstellen

Weil ältere Katzen ihren Harndrang nicht mehr so gut kontrollieren können, sollten Halter mehrere Toiletten für sie aufstellen.

Im fortgeschrittenen Alter leiden Katzen oft unter Blasenschwäche. Helfen kann es ihnen dann, wenn sich mehrere Toiletten in der Wohnung befinden. Worauf Halter außerdem achten sollten: Von dpa


Mi., 14.03.2018

Vorsichtig aufräumen Versteckte Eichhörnchennester auf dem Balkon nicht stören

Manchmal suchen sich Eichhörnchen ihren Nistplatz auch auf einem Balkon. Wer dort jetzt mit dem Frühjahrsputz beginnt, sollte daher achtgeben.

Mach dem Winter richten viele Menschen ihren Balkon wieder für die warmen Tagen her. Dabei sollten sie jedoch behutsam vorgehen. Denn in einem versteckten Winkel könnten Eichhörnchen nisten. Von dpa


Mo., 12.03.2018

Gassi gehen als Sporteinheit So schützen sich Hundehalter bei Rückenproblemen

Um Rückenprobleme zu vermeiden, sollten Hundehalter die Leine nicht zu kurz fassen. Der Hund könnte daran reißen.

Hundebesitzer kommen um regelmäßige Spaziergänge nicht herum. Das Gassi gehen kann sogar als kleine Sporteinheit verstanden werden. Sich dabei von Lumpi hinterherziehen zu lassen, ist jedoch eher ungesund. Von dpa


Fr., 09.03.2018

Haltung im Aquarium Süßwassergarnelen vertragen sich gut mit Fischen

Süßwassergarnelen wie die Blue Shadow Garnele (Caridina cantonensis sp Blue Shadow Mosura) vertragen sich gut mit kleinen Fischen.

Die meisten Süßwassergarnelen sind sehr friedliche Tiere. Deshalb sind sie perfekt geeignet, um sie mit anderen Fischen zusammen zu halten. Von dpa


Di., 06.03.2018

Wildtiere im Winter Eichhörnchen jetzt mit Nüssen versorgen

Nach der Kälte der letzten Wochen sind Eichhörnchen jetzt auf der Suche nach Futter.

Eichhörnchen sind durch den späten Kälteeinbruch in diesem Jahr von Hungersnot bedroht. Denn die angelegten Futtervorräte sind mittlerweile fast aufgebraucht. Helfen kann der Mensch durch das Anlegen von Futter- und Wasserstellen. Von dpa


Mo., 05.03.2018

Studie Ein Salzstein reicht für Pferde aus

Pferde benötigen keine Salzzusätze in ihrem Futter. Es reicht aus, wenn ihnen ein Salzstein zur Verfügung steht.

Pferde reagieren sensibel auf Salz. Nehmen die Tiere zu viel davon auf, kann es zu einem Kalziummangel kommen. Ist schon ein Salzstein im Stall vorhanden, sollten Halter nicht auch noch das Futter mit Salz anreichern. Von dpa


Fr., 02.03.2018

Overgrooming Wenn sich Katzen zwanghaft putzen

Putzen kann bei Katzen zwanghaft werden: Ein Tierarzt kann beurteilen, ob es körperliche oder psychische Ursachen dafür gibt.

Die Katze putzt sich viel mehr als sonst? Das kann körperliche oder seelische Ursachen haben. Ein Tierarzt sollte eine erste Diagnose stellen. Von dpa


Mi., 28.02.2018

Was tun bei Übermut? Pferden bei Kälte weniger Kraftfutter geben

Ein Ausritt im Schnee ist für die meisten Reiter ein besonderes Erlebnis. Doch sind Pferde dabei zu unruhig, wird das Training am besten in die Halle verlegt.

Bei Kälte verhalten sich Pferde oft etwas ungestüm. Dagegen helfen eine angepasste Fütterung und das Trainieren in der Halle. Was Halter außerdem beachten sollten, erklärt eine Tierärztin. Von dpa


Di., 27.02.2018

Insekten im Winter Expertin: Stechmücken macht der Frost nichts aus

Den meisten Stechmücken macht selbst später Frost nichts aus.

Es ist gerade bitterkalt. So manch einer versucht positiv zu denken und hofft, dass das kalte Wetter zumindest die plagenden Stechmücken auf lange Zeit vertreibt. Doch den Insekten macht Frost nichts aus - jedenfalls den einheimischen. Von dpa


Mo., 26.02.2018

Verletzungsgefahr Kaninchen können in Teppichen hängen bleiben

Kaninchen sind gerne auf weichen Kunststoffbelägen unterwegs.

Besitzer eines Kaninchens sollten einen Blick auf ihre Auslegware werfen. Denn nicht jeder Teppich ist gut geeignet für die Haustiere. Von dpa


Fr., 23.02.2018

Neue Studie Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben

Ein geflecktes Botai-Pferd steht auf einem Feld. Von Botai-Pferden stammen vermutlich Przewalski-Pferde an. Dies hat zur Folge, dass die Geschichte zur Entwicklung von Pferden neu geschrieben werden muss.

In den Steppen der Mongolei leben seit einigen Jahren wieder Exemplare der fast ausgestorbenen Przewalski-Pferde. Eine neue Studie zeigt: Echte Wildpferde sind sie nicht. Von dpa


Fr., 23.02.2018

Tipps für Tierfreund Joggingdistanz bei Hunden nur langsam steigern

Spaß haben - aber nicht übertreiben: Hunde sollte man langsam an längere Joggingstrecken gewöhnen.

Manche Jogger nehmen gerne ihren Hund mit. Wer damit am Anfang steht, sollte eins wissen: Laufen ist für Hunde anstrengend. Deshalb sollte man langsam beginnen. Von dpa


Do., 22.02.2018

Aquaristik Mollys werden bei guter Pflege sechs Jahre alt

Mollys haben einen großen Bewegungsdrang. Das Aquarium, in dem sie leben, sollte deshalb gut 1,5 Meter lang sein.

Wie alt ein Zierfisch wird, hängt von der Art und den Umweltbedingungen ab. Gute Chancen auf ein langes Leben haben etwa Mollys. Vorausgesetzt, sie erhalten die richtige Pflege. Von dpa


Mo., 26.02.2018

Nach dem Winterschlaf Erste Igel werden wach: Zufüttern ist nicht nötig

Im Frühling kommen die Igel heraus aus ihren Nestern.

Der Winterschlaf ist vorbei. Es ist wieder Zeit, um die Welt zu erkunden: Im Frühling sieht man den Igel wieder häufiger. Die meisten Nager haben dann viel Gewicht verloren. Doch trotzdem sollte man ein Zufüttern eher vermeiden. Von dpa


Mo., 19.02.2018

FSME-Gefahr Haustiere jetzt vor Zeckenbissen schützen

Ab dem Frühjahr müssen Hundehalter wieder mit Zecken rechnen. Spezielle Präparate schützen das Tier vor den Parasiten.

Mit dem Frühjahr beginnt die Zeckensaison. Trägt Hund oder Katze die Parasiten ins Haus, kann dies auch für den Menschen gefährlich werden. Doch so weit muss es nicht kommen. Die Zecken lassen sich von den Tieren fernhalten. Von dpa


Fr., 16.02.2018

Tipps für Tierfreunde Die Katzentoilette richtig säubern

Das Streu in der Katzentoilette sollte hoch genug eingefüllt werden: So kann es am besten Feuchtigkeit aufnehmen.

Da sind sich Mensch und Tier einig. Ein sauberes Klo muss sein. So gelten auch für Katzen-Toiletten wichtige Hygiene-Regeln. Von dpa


Mi., 14.02.2018

Kontrolltermin Mit älteren Tieren mindestens einmal im Jahr zum Arzt

Katzen sollten einmal im Jahr dem Tierarzt vorgestellt werden.

Mit einem Hund und Katze sollte man zur Kontrolle gehen. Das gilt vor allem für ältere Haustiere. Denn bei ihnen bleiben Krankheiten im Alltag oft unbemerkt. Die Tierärztekammer Berlin erklärt, welche Untersuchungen wichtig sind. Von dpa


Di., 13.02.2018

Alternative für den Winter Auch Hunde fressen Katzengras

Im Sommer schmeckt Hunden frisches Gras. Im Winter können Halter auf Katzengras ausweichen.

Es gibt eine Winter-Alternative fürs Grasfressen: Hunden kann in der kalten Jahreszeit Katzengras angeboten werden. Das können Halter selbst ziehen. Von dpa


Mo., 12.02.2018

Für Arten trockener Klimazonen Trockenterrarium für Geckos macht weniger Arbeit

Reptil mit Raubtierlook: Der Leopardgecko fühlt sich in einem Trockenterrarium wohl - das ist für Einsteiger einfacher zu pflegen als ein Regenwaldterrarium. Andrea Warnecke/dpa

In Trockenzonen beheimatete Geckos machen ihrem Halter wenig Mühe. Denn ein Trockenterrarium ist recht pflegeleicht. Ein paar Dinge sind dennoch zu beachten: Von dpa


Fr., 09.02.2018

Tipps für Tierfreunde Nachbarskatze nicht einfach so füttern

Auch wenn sie noch so süß guckt: Fremde Katzen sollte man lieber nicht füttern, da sie Unverträglichkeiten haben könnten.

Kann man diesen Augen widerstehen? Eher nicht. Sinnvoll ist es aber schon - vor allem, wenn es sich um das Tier des Nachbarn handelt. Denn wer der Katze etwas Gutes tun will und sie füttert, kann das Gegenteil erreichen. Von dpa


Do., 08.02.2018

Symptome und Behandlung Gestresste Kaninchen können Magengeschwüre bekommen

Kaninchen brauchen immer genug Heu und Gras zum Knabbern - das schont den Magen.

Stress schlägt Kaninchen auf den Magen. Sie können sogar ein Magengeschwür entwickeln. Geht es ihnen schlecht, zeigen sie das unter anderem durch Zähneknirschen. Halter sollten dann den Tierarzt aufsuchen und das Umfeld der Kaninchen verändern. Von dpa


Di., 06.02.2018

Bruthilfe Jetzt Nistkästen für Stare aufhängen

Stare kehren jetzt aus dem Süden zurück - ein guter Zeitpunkt, um die ersten Nistkästen für sie aufzuhängen.

Stare sind meist gerngesehene Gäste im Garten. Wer die Vögel bei der Aufzucht ihres Nachwuchses beobachten möchte, sollte ihnen einen geeigneten Platz dafür einrichten. Am besten geht das mit einem Nistkasten. Von dpa


Mo., 05.02.2018

Gefährlicher Spaß Tiere gehören nicht ins Karnevalskostüm

Hunde in Kostümen können zwar süß aussehen, die Tiere können allerdings in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sein.

Karneval ist ein Spaß für Groß und Klein. Bloß für Haustiere sind die Feierlichkeiten wegen des Lärms und der Menschenmengen oft stressig. Hundehalter sollten außerdem darauf verzichten ihre Vierbeiner in eine Verkleidung zu stecken. Von dpa


Fr., 02.02.2018

Tipps für Tierfreunde Ausgefallene Fütterung ist für Fische kein Problem

Besser zu wenig als viel zu viel: Unterfütterung ist bei Fischen nur selten ein Thema, Überfütterung dagegen schon.

Fische zu halten, ist ein anspruchsvolles Hobby. Es benötigt Zeit und Wissen, um für die teils exotischen Wesen optimale Bedingungen zu schaffen. Dazu gehört auch eine korrekte Fütterung. Von dpa


126 - 150 von 343 Beiträgen