Mo., 19.02.2018

FSME-Gefahr Haustiere jetzt vor Zeckenbissen schützen

Ab dem Frühjahr müssen Hundehalter wieder mit Zecken rechnen. Spezielle Präparate schützen das Tier vor den Parasiten.

Mit dem Frühjahr beginnt die Zeckensaison. Trägt Hund oder Katze die Parasiten ins Haus, kann dies auch für den Menschen gefährlich werden. Doch so weit muss es nicht kommen. Die Zecken lassen sich von den Tieren fernhalten. Von dpa

Fr., 16.02.2018

Tipps für Tierfreunde Die Katzentoilette richtig säubern

Das Streu in der Katzentoilette sollte hoch genug eingefüllt werden: So kann es am besten Feuchtigkeit aufnehmen.

Da sind sich Mensch und Tier einig. Ein sauberes Klo muss sein. So gelten auch für Katzen-Toiletten wichtige Hygiene-Regeln. Von dpa


Mi., 14.02.2018

Kontrolltermin Mit älteren Tieren mindestens einmal im Jahr zum Arzt

Katzen sollten einmal im Jahr dem Tierarzt vorgestellt werden.

Mit einem Hund und Katze sollte man zur Kontrolle gehen. Das gilt vor allem für ältere Haustiere. Denn bei ihnen bleiben Krankheiten im Alltag oft unbemerkt. Die Tierärztekammer Berlin erklärt, welche Untersuchungen wichtig sind. Von dpa


Di., 13.02.2018

Alternative für den Winter Auch Hunde fressen Katzengras

Im Sommer schmeckt Hunden frisches Gras. Im Winter können Halter auf Katzengras ausweichen.

Es gibt eine Winter-Alternative fürs Grasfressen: Hunden kann in der kalten Jahreszeit Katzengras angeboten werden. Das können Halter selbst ziehen. Von dpa


Mo., 12.02.2018

Für Arten trockener Klimazonen Trockenterrarium für Geckos macht weniger Arbeit

Reptil mit Raubtierlook: Der Leopardgecko fühlt sich in einem Trockenterrarium wohl - das ist für Einsteiger einfacher zu pflegen als ein Regenwaldterrarium. Andrea Warnecke/dpa

In Trockenzonen beheimatete Geckos machen ihrem Halter wenig Mühe. Denn ein Trockenterrarium ist recht pflegeleicht. Ein paar Dinge sind dennoch zu beachten: Von dpa


Fr., 09.02.2018

Tipps für Tierfreunde Nachbarskatze nicht einfach so füttern

Auch wenn sie noch so süß guckt: Fremde Katzen sollte man lieber nicht füttern, da sie Unverträglichkeiten haben könnten.

Kann man diesen Augen widerstehen? Eher nicht. Sinnvoll ist es aber schon - vor allem, wenn es sich um das Tier des Nachbarn handelt. Denn wer der Katze etwas Gutes tun will und sie füttert, kann das Gegenteil erreichen. Von dpa


Do., 08.02.2018

Symptome und Behandlung Gestresste Kaninchen können Magengeschwüre bekommen

Kaninchen brauchen immer genug Heu und Gras zum Knabbern - das schont den Magen.

Stress schlägt Kaninchen auf den Magen. Sie können sogar ein Magengeschwür entwickeln. Geht es ihnen schlecht, zeigen sie das unter anderem durch Zähneknirschen. Halter sollten dann den Tierarzt aufsuchen und das Umfeld der Kaninchen verändern. Von dpa


Di., 06.02.2018

Bruthilfe Jetzt Nistkästen für Stare aufhängen

Stare kehren jetzt aus dem Süden zurück - ein guter Zeitpunkt, um die ersten Nistkästen für sie aufzuhängen.

Stare sind meist gerngesehene Gäste im Garten. Wer die Vögel bei der Aufzucht ihres Nachwuchses beobachten möchte, sollte ihnen einen geeigneten Platz dafür einrichten. Am besten geht das mit einem Nistkasten. Von dpa


Mo., 05.02.2018

Gefährlicher Spaß Tiere gehören nicht ins Karnevalskostüm

Hunde in Kostümen können zwar süß aussehen, die Tiere können allerdings in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sein.

Karneval ist ein Spaß für Groß und Klein. Bloß für Haustiere sind die Feierlichkeiten wegen des Lärms und der Menschenmengen oft stressig. Hundehalter sollten außerdem darauf verzichten ihre Vierbeiner in eine Verkleidung zu stecken. Von dpa


Fr., 02.02.2018

Tipps für Tierfreunde Ausgefallene Fütterung ist für Fische kein Problem

Besser zu wenig als viel zu viel: Unterfütterung ist bei Fischen nur selten ein Thema, Überfütterung dagegen schon.

Fische zu halten, ist ein anspruchsvolles Hobby. Es benötigt Zeit und Wissen, um für die teils exotischen Wesen optimale Bedingungen zu schaffen. Dazu gehört auch eine korrekte Fütterung. Von dpa


Do., 01.02.2018

Verletzungsgefahr Hundeohr nicht mit Wattestäbchen reinigen

Alles sauber! Hundehalter sollten ihrem Vierbeiner regelmäßig die Ohren putzen.

Wattestäbchen als Ohrenreiniger sollten bei Hunden tabu sein. Denn es besteht die Gefahr, dass die Tiere verletzt werden. Besser sind flüssige Lösungen. Von dpa


Mi., 31.01.2018

Wohlfühl-Atmosphäre Seepferdchen brauchen im Aquarium Pflanzen zum Festhalten

Hängebauchseepferdchen schwimmen aufrecht durchs Aquarium. Sie brauchen genügend Pflanzen zum Festhalten.

Sie gelten als exotische und anmutige Attraktion im Heimaquarium: die Seepferdchen. Damit sie sich wohlfühlen, benötigen sie ein großes Becken und ausreichend Pflanzen. Von dpa


Di., 30.01.2018

Gesundheitskosten Früh in Krankenversicherung für Tiere investieren

Den Besuch beim Tierarzt muss der Halter zahlen - es sei denn, das Tier ist krankenversichert.

Viele Tierhalter wissen: Ein krankes Tier kann hohe Kosten verursachen. Eine Krankenversicherung für den Vierbeiner kann sich da auszahlen. Die Entscheidung dafür sollte nicht zu spät fallen. Von dpa


Mo., 29.01.2018

Im Winter Hundehaar an Zehen regelmäßig kürzen

Bei Eis und Schnee sollte Hundehaar besser kurz gehalten werden. Ansonsten drohen Verletzungen durch Eisrückstände.

Dass den Hund im Winter sein dickes Fell schützt, klingt zunächst logisch, stimmt aber nur teilweise. Denn besonders bei niedrigen Temperaturen ist es wichtig, Hundehaare eher kurz zu halten. Von dpa


Fr., 26.01.2018

Umgang mit Reizen So lernt der Hund Impulskontrolle

Nicht immer haben Hunde ihre Impulse im Griff. Halter müssen ihnen beibringen, in stressigen Situationen Ruhe zu behalten.

Hunde sind vielen Reizen ausgesetzt. Halter müssen ihnen beibringen, in solchen Situationen die Kontrolle zu behalten. Mit ganz bestimmten Techniken funktioniert das ganz gut. Von dpa


Do., 25.01.2018

Typische Anzeichen Hunde: Fehlender Spieltrieb kann Hinweis auf Schmerzen sein

Wenn Hunde träge liegen, kann das ein Anzeichen von Schmerzen sein.

Hunde sind normalerweise sehr aktiv und spielfreudig. Verhalten sie sich eher träge, kann das an Schmerzen liegen. Das erkennen Halter aber auch noch an einem anderen Symptom. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Zuverlässiger Transport «test»: Nur stabile Metallboxen sichern Hunde im Auto gut

Hinter Gittern: Stabile Metallboxen schützen Menschen und Vierbeiner bei einem Unfall am besten vor Verletzungen, hat die Stiftung Warentest festgestellt.

Hunde gelten im Auto als Ladung, die der Fahrer ausreichend sichern muss. Ansonsten drohen Bußgelder und Punkte in Flensburg sowie bei einem Unfall auch schwere Verletzungen. Die Stiftung Warentest hat Transportsysteme unter die Lupe genommen. Ist Sicherheit immer teuer? Von dpa


Di., 23.01.2018

Niedrige Ansprüche Mit Segelflossern kommen Aquarien-Anfänger gut zurecht

Segelflosser (Pterophyllum scalare) sind wenig anspruchsvoll, was die Haltung im Aquarium angeht.

Wer ein Aquarium aufstellt und mit Fischen noch wenig Erfahrung hat, sollte erst einmal auf pflegeleichte Tiere setzen. Besonders gut geeignet sind Segelflosser. Was in ihrem Fall zu berücksichtigen ist. Von dpa


Mo., 22.01.2018

Nager-Töpfchen Große Kaninchen brauchen eher ein Katzenklo

Eine Frage der Größe: Spezielle Kaninchentoiletten sind oft nur für die etwas kleineren Exemplare geeignet.

Kaninchen lassen sich an Toiletten gewöhnen. Für kleine Rassen eignen sich im Handel erhältliche Varianten. Für Größere Tiere sind jedoch Katzenklos die bessere Alternative. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Schmusetiger Somali-Katzen verstehen sich sogar mit Hunden

Verwandtentreffen: Eine Somali-Katze (l) und eine Abessinier-Katze im Vergleich - letztere hat etwas kürzeres Fell.

Verspielt, verschmust, unproblematisch: Somali-Katzen sind gut geeignet für Familien. Denn die kleinen Stubentiger verstehen sich mit Kinder und anderen Tieren. Zu sehen sind sie auf der Grünen Woche. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Tipps für Tierfreunde Krankes Katzen-Auge lieber mit Tropfen behandeln

Katzen haben häufig Probleme mit entzündeten Augen. Tropfen und Salben können dann helfen.

Auch wenn sie es nicht mögen: Die Augeninfektion einer Katze ist am besten mit Tropfen zu behandeln. Tierärzte erklären den Grund, und wie Halter die Tropfen am besten verabreichen. Von dpa


Mi., 17.01.2018

Lichtempfindlich Zu viel Helligkeit stört Diskusfische

Diskusfische brauchen Schwimmpflanzen im Aquarium, die für schattige Bereiche sorgen.

Mit der Beleuchtung im Aquarium sollte man es nicht übertreiben. Denn die prachtvollen Diskusfische sind lichtempfindliche Tiere. Ihnen kommt zudem eine geeignete Bepflanzung entgegen. Von dpa


Mi., 17.01.2018

Kämpfe verhindern Mehrere Katzen beim Spielen lieber trennen

Das kann schnell Stress geben: Beim Spielen verstehen viele Katzen keinen Spaß. Halter beschäftigen sie daher besser getrennt voneinander.

Spiele und Bewegung - das hält Wohnungskatzen fit. Spielen Halter mit mehreren Katzen gleichzeitig, kann es zu Kämpfen kommen. Wie lässt sich diesen vorbeugen? Von dpa


Di., 16.01.2018

Hundegesundheit Gelenkprobleme: Das erleichtert alten Hunden das Leben

Gelenkprobleme sind ein häufiges Problem bei alten Hunden. Halter achten am besten auf einen rutschfesten Untergrund.

Gelenkprobleme gehören zu den häufigsten Alterserscheinungen bei Hunden. Um ihnen die Fortbewegung zu erleichtern, können Halter Rampen und Hocker bereitstellen. Ein Rutschschutz unter dem Teppich kann ein Wegknicken und Stürzen verhindern. Von dpa


Mo., 15.01.2018

Futter und Schlafplatz Freilebenden Katzen im Winter helfen

Minusgrade sind für freilebende Katzen eine bedrohliche Angelegenheit. Um zu erleben, sind sie oft auf Hilfe angewiesen.

Grade in den kalten Jahreszeiten besteht Lebensgefahr für Katzen ohne ein festes Zuhause. In der eigenen Gartenlaube bereitgestelltes Futter und Wasser kann die Tiere vor dem Hunger- und Kältetod retten. Von dpa


176 - 200 von 378 Beiträgen