Di., 21.11.2017

Nur bei Bedarf nachfüttern Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld

Nur bei Bedarf nachfüttern: Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld

Eigentlich sind Wasserschnecken nützliche Helfer im Aquarium. Denn sie verwerten abgestorbene Pflanzenteile und überschüssiges Fischfutter. Doch was ist zu tun, wenn sich die Tiere zu stark vermehren? Von dpa

Fr., 17.11.2017

Tipps für Tierfreunde Auch Pflanzen im Aquarium brauchen Dünger

Tipps für Tierfreunde: Auch Pflanzen im Aquarium brauchen Dünger

Aquarienpflanzen haben eine wichtige Aufgabe im Ökosystem eines Aquariums. Sie sorgen für eine gute Wasserqualität. Deshalb müssen Besitzer die Pflanzen hegen und pflegen. Das geht mit der richtigen Düngung. Von dpa


Do., 16.11.2017

Gruppenkuscheln erlaubt So wird Kaninchen draußen nicht kalt

Kaninchen brauchen draußen einen Partner. Sie können sich gegenseitig wärmen.

Die meisten Kaninchen können im Winter draußen leben. Dafür sind ein paar Dinge unverzichtbar. Neben einem Artgenossen zum Kuscheln benötigen die Tiere ein Haus als Schutz. Von dpa


Mi., 15.11.2017

Grauer Star Obst und Kraftfutter kann bei Chinchillas zu Diabetes führen

Grauer Star: Obst und Kraftfutter kann bei Chinchillas zu Diabetes führen

Chinchillas sind bei ihrer Ernährung recht anspruchsvoll. Eine falsche Fütterung führt häufig zu Diabetes. Wichtige Hinweise gibt der Bundesverband praktizierender Tierärzte. Von dpa


Di., 14.11.2017

Gesundheits-Check Auch mit gesundem Tier zum Tierarzt gehen

Eine ärztliche Untersuchung bedeutet für Tiere oftmals Stress. Der regelmäßige Gang zum Tierarzt kann aber helfen, die Aufregung abzubauen.

Kranke Haustiere sollten selbstverständlich von einem Tierarzt untersucht werden. Doch auch wenn es dem Tier gut geht, ist ein jährlicher Routinebesuch wichtig, um im Krankheitsfall gewappnet zu sein. Von dpa


Mo., 13.11.2017

Geruchsstopper helfen nur kurz So beugen Tierhalter Mief im Auto vor

Um in der nassen und kalten Jahreszeit Tiergeruch im Auto so gut wie möglich zu vermeiden, rät der ADAC zu Schondecken sowie einem gut geheizten und durchlüfteten Innenraum.

Schlechter Geruch im Auto hält sich lange. Besonders Ausflüge mit dem Hund hinterlassen bei Regen und Schnee jede Menge Spuren. Doch es gibt ein paar Dinge, die Autofahrer gegen Haare, Geruch und Dreck tun können. Von dpa


Fr., 10.11.2017

Nach einem Verlust Kein Spieltrieb: Auch Katzen können trauern

Wenn Katzen trauern, ist ihr Spieltrieb schwach ausgeprägt. In dieser Stimmung putzen sie sich so lang, bis im Fell kahle Stellen entstehen.

Menschen trauern - Katzen auch. Dass merken Halter dann, wenn die Tiere nicht auf Spielangebote eingehen. Es gibt aber noch ein anderes Symptom, das auf eine gedrückte Stimmung verweist. Von dpa


Do., 09.11.2017

Tipps für Tierhalter Schwellungen im Gesicht: Hund kann Zahnschmerzen haben

Ob ein Hund an Zahnschmerzen leidet, ist meist schwer zu erkennen.

Wenn ein Mensch an Zahnschmerzen leidet, wird dies meist schnell erkannt. Bei Hunden dauert es oft länger, bis die Signale des Vierbeiners richtig gedeutet wurden. Dann ist jedoch schnelles Handeln gefragt. Von dpa


Mi., 08.11.2017

Nahrung ergänzen Beim Fellwechsel Katzen etwas Leinöl ins Futter mischen

Im Herbst beginnt bei Katzen der Fellwechsel. Das hat für sie unangenehme Folgen.

In der kalten Jahreszeit wechselt das Fell der Katzen. Für die Tiere ist das nicht immer angenehm, weil sie bei der Pflege die Haare schlucken und wieder herauswürgen. Halter können ihnen die Strapaze mit dem richtigen Futter etwas erleichtern. Von dpa


Di., 07.11.2017

Harnsteine drohen Futter für Meerschweinchen: Nicht zu viel Kalzium

Halter sollten ihrem Meerschweinchen nicht zu viel Kalzium geben. Heu, Petersilie und Löwenzahn werden daher am besten nur in kleinen Mengen gefüttert.

Wie beim Menschen ist Kalzium auch bei Meerschweinchen gut für die Knochen. Zu viel von dem Mineralstoff sollten Halter ihrem Nagetier jedoch nicht geben. Harnsteine könnten die Folge sein. Von dpa


Mo., 06.11.2017

Artgerechte Haltung Schildkröten am besten bei vier Grad überwintern lassen

Landschildkröten halten Winterstarre. Die Tiere graben sich dafür in Blattwerk und Erde ein.

Schildkröten fallen in Winterstarre. Sie nehmen kein Futter mehr zu sich. Damit das Überwintern optimal verläuft, sollten Besitzer einiges beachten. Von dpa


Fr., 03.11.2017

Unterwegs im Wald Jagdsaison gestartet: Auf Hinweisschilder achten

Während der Jagsaison können Wild und Jagdhunde unvermittelt Wege und Straßen kreuzen.

Aufgepasst im Wald: Die Jagdsaison hat begonnen. Spaziergänger und Sportler sollten in den ausgewiesenen Jagdbereichen aufmerksam sein. Schilder und Absperrbänder geben weitere Hinweise. Von dpa


Fr., 03.11.2017

Kognitive Dysfunktion Demenz ist bei Hunden schwer zu erkennen

Schwer zu erkennen: Viele Symptome der Hunde-Demenz ähneln anderen Altersschwächen.

Auch unsere Vierbeiner werden alt und gebrechlich. So erkranken nicht wenige Hunde an Demenz. Mit Medikamenten lassen sich die Symptome abschwächen. Von dpa


Mi., 01.11.2017

Füttern von Wildtieren Schwache Igel werden mit Rührei wieder fit

Schwache Igel können mit Rührei und Katzenfutter fit für den Winter gemacht werden.

Spät geborene Igel sind meist untergewichtig. Damit sie gut durch den Winter kommen, müssen sie sich ein Fettpolster anfressen. Katzenfutter, Rührei oder ungesalzene Nüsse helfen hierbei weiter. Dennoch sollten sich Laien auch an Experten wenden. Von dpa


Di., 31.10.2017

Hund, Katze und Co. Treue Weggefährten: Was Haustiere über Menschen aussagen

Die Beziehung zwischen Haustier und Mensch kann sehr innig sein.

Hamster, Meerschweinchen und Kaninchen gelten als «Einstiegsmodelle» für ein Haustier. Dabei ist ihre Haltung durchaus anspruchsvoll. Ihr komplexes Sozialverhalten macht Nager sogar zum Forschungsobjekt. Von dpa


Mo., 30.10.2017

Anzeichen erkennen Trauernde Katzen verlieren ihren Spieltrieb

Anzeichen erkennen: Trauernde Katzen verlieren ihren Spieltrieb

Katzen gelten gemeinhin als eigensinnig und unabhängig. Verlieren sie jedoch eine langjährige Bezugsperson, können sich bei den Samtpfötchen durchaus Anzeichen von Trauer zeigen. Von dpa


Fr., 27.10.2017

Tipps für Tierfreunde Unerwünschte Katzenbabys nicht im Internet inserieren

Wer Katzenbabys nicht an Freunde abgeben kann, sollte sie ins Tierheim bringen.

Sie sind so unglaublich süß, aber einfach zu viele für einen Haushalt: Wenn die Katze unverhofft Babys bekommt, wissen Halter oft nicht, wohin mit den kleinen Wesen. Der Tierschutzbund weiß Rat. Von dpa


Do., 26.10.2017

Rund um Parks Autofahrer sollten auf Eichhörnchen achten

Schwer beschäftigt: Eichhörnchen haben kurz vor der Winterruhe viel zu tun - und leben dadurch gefährlich.

So sind so flink: Eichhörnchen huschen gerade viel herum. Denn sie suchen den Wintervorrat zusammen. In der Nähe von Parks sollten Autofahrer deshalb besonders aufmerksam sein. Gerät doch ein Tier unter die Räder, sollte man nicht einfach weiterfahren. Von dpa


Mi., 25.10.2017

Beliebter Unterschlupf Winterhilfe für Tiere: Totes Holz im Garten nicht entsorgen

Gärtner sollten es mit der Ordnung nicht so genau nehmen. Über Äste und Laub freuen sich Tiere im Winter.

Der Hausgarten ist ein Biotop für Tiere und Insekten. Um den kleinen Lebewesen beim Überwintern behilflich zu sein, sollte Totholz und Verblühtes liegen gelassen werden. Nach Wunsch kann zudem mit Nüssen und Obst zugefüttert werden. Von dpa


Di., 24.10.2017

Abflussstörungen Tränende Augen bei der Katze nicht einfach abtun

Wenn die Augen einer Katze tränen, deutet das auf eine Abflussstörung hin. Die Rassen Perser, Colourpoint, Burmesen und Abessinier sind von ihr besonders betroffen.

Bei vielen Katzen tränen häufig die Augen. Nicht immer handelt es sich dabei um eine harmlose Reaktion des Körpers. Bei bestimmten Rassen kann eine Erkrankung dahinter stecken. Von dpa


Mo., 23.10.2017

Fit durch den Winter Meerschweinchen brauchen Kraftfutter und Vitamin C

Gesunde Meerschweinchen können auch im Winter draußen leben. Der Halter sollte aber unbedingt die Ernährung des Nagers dementsprechend anpassen.

Wer seine kleinen Nager auch im Winter im Garten halten will, sollte auf die richtige Ernährung achten. Wichtig ist für die Tiere vor allem eine ausreichend große Kalorienzufuhr und genügend Vitamin C. Von dpa


Fr., 20.10.2017

Tipps für Tierfreunde Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen

Wenn Dackel die Treppen hoch- und herunterlaufen, belasten sie ihre Wirbelsäule sehr stark.

Treppensteigen kann für Hunde gesundheitliche Folgen haben. Das gilt insbesondere für Rassen mit langem Rücken und kurzen Beinen. Aber auch Welpen sind bis zu einem bestimmten Lebensmonat gefährdet. Von dpa


Do., 19.10.2017

Neuer Nachbar Igel finden sich in der Stadt gut zurecht

Igel suchen oft die Nähe der Menschen und leben in städtischen Parks oder Gärten.

Es ist ein neues Phänomen: Großstädter treffen immer häufiger Igel in Parks oder Gärten an. Kein Wunder, die kleinen Tiere haben sich an uns angepasst. Wichtig ist nun, dass die Menschen ihre Lebensweise beachten. Von dpa


Mi., 18.10.2017

«Findefix» Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter

Wer ein Tier vermisst, teilt dies seiner Umgebung oft über einen Aushang mit. Bei «Findefix» können Tierhalter auch online eine Suchmeldung verbreiten.

Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort «Findefix». Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren lassen. Von dpa


Di., 17.10.2017

Individuelles Training In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt

Gute Hundetrainer arbeiten mit positiver Bestärkung und ruhigen, klar verständlichen Kommandos.

Der Ton macht die Musik. Dieser Grundsatz gilt auch beim Umgang mit Hunden. Ein guter Hundetrainer arbeitet mit positiver Bestärkung und gibt ruhige, klare Kommandos. Von dpa


201 - 225 von 341 Beiträgen