Di., 18.12.2018

Hygienetipp Regelmäßig gründlich bürsten dämmt Hundegeruch ein

Tote Haare bleiben im Fell hängen und verstärken den unangenehmen Geruch. Dagegen hilft nur regelmäßiges Kämmen.

So liebenswert unsere vierbeinigen Freunde auch sind - Hundefell verbreitet nicht selten einen unangenehmen Geruch. Mit einem einfachen Pflegetipp lässt sich der Geruch gut eindämmen. Von dpa

Mo., 17.12.2018

Tipp für Tierhalter Zimmerbrunnen helfen Katzen bei trockener Heizungsluft

Wenn trockene Heizungsluft Katzen zu schaffen macht, helfen Wasserbehälter oder Zimmerbrunnen.

Im Winter bereitet trockene Heizungsluft Katzen große Probleme. Halter können Behälter mit Wasser hinstellen. Es gibt aber noch mehr Möglichkeiten, den Haustieren zu helfen. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Ruhig und routiniert Was für eine Adoption von Tier-Senioren spricht

Für eine Adoption von Tier-Senioren spricht, dass sie in der Regel gut erzogen, altersmilde und routiniert sind.

Wer in den eigenen vier Wänden Verstärkung braucht, kann auch ältere Haustiere adoptieren. Diese bringen durchaus einige Vorteile mit sich. Das bedeutet aber nicht, dass die Pflege anspruchslos ist. Von dpa


Do., 13.12.2018

Vergiftungsrisiko Macadamianüsse sind gefährlich für Hunde

Bei Hunden können schon vier Macadamianüsse Vergiftungssymptome auslösen.

Was für den Menschen unbedenklich ist, kann für den Hund giftig sein. Das gilt etwa bei Macadamianüssen. Äußerst ernst wird es schon bei geringen Mengen. Halter erkennen das an bestimmten Symptomen. Von dpa


Mi., 12.12.2018

Vogelsichere Wohnung Kakteen sind Gefahren für Sittiche und Papageien

Wer seinen Sittich in der Wohnung frei herumfliegen lässt, sollte potenzielle Gefahrenquellen im Blick haben. Dazu gehören zum Beispiel Wandspiegel, Kakteen oder große Vasen.

Hausvögel fliegen gerne mal in der Wohnung herum. Damit sie dort sicher sind, sollten Halter einige Gefahrenquellen beseitigen. Dazu können etwa Pflanzen oder Blumenvasen zählen. Von dpa


Di., 11.12.2018

Tipps für Hundehalter Hund in kleinen Schritten ans Alleinsein gewöhnen

Jaulen ist eine mögliche Reaktion, wenn der Halter die Wohnung ohne das Tier verlassen möchte.

Hunde gelten als die besten Freunde des Menschen. Ihre Loyalität kann jedoch auch lästig werden. Denn viele Hunde bleiben nicht gern allein zu Hause. Wer es ihnen beibringen möchte, braucht etwas Geduld. Von dpa


Mo., 10.12.2018

Alternative zum Tierheim Bei Tod des Halters Hund innerhalb der Familie weitergeben

Stirbt der Halter, wollen Hunde nicht mehr raus und essen kaum. Deswegen sollten sie innerhalb der Familie weitergegeben werden - und nicht in ein Tierheim kommen.

Wenn der Halter stirbt, können Hunde unter dem Verlust stark leiden. Deswegen sollten sie innerhalb der Familie weitergegeben werden. Das Tierheim ist nur eine Notlösung. Von dpa


Fr., 07.12.2018

Tipps für Haustierbesitzer Medizin für die Katze im Futter verstecken

Der Katze eine Tablette verabreichen, klappt meist nicht. Wenn man die Pille aber unters Futter mischt, kann man die Katze überlisten.

Der Tierarzt stellt eine Diagnose, verordnet ein Medikament, der Fall scheint klar - doch wie bekommt man die Medizin in die Katze? Hunde sind da unkomplizierter und beißen eher selten, wenn die Pille im unwiderstehlichen Wurstmantel steckt. Von dpa


Do., 06.12.2018

Als Geschenk ungeeignet Lebende Tiere gehören besser nicht unter den Weihnachtsbaum

Haustiere sollte man nicht zu Weihnachten verschenken.

Eine Katze als Geschenk unterm Weihnachtsbaum? Experten raten aus mehreren Gründen davon ab. Ist das Tierpräsent mit gut durchdacht und vorbereitet, gibt es andere Wege, es in die Tat umzusetzen. Von dpa


Di., 04.12.2018

Wilder Stadtbewohner Füchse nicht gezielt anfüttern

Füchse werden am besten nicht durch Futter angelockt. Kommt es zu Beschwerden, kann den Tieren der Abschuss drohen.

Oft suchen Füchse in Wohngebieten nach Nahrung. Dem Menschen werden sie dabei in der Regel nicht gefährlich. Extra Futter anbieten sollte man ihnen trotzdem nicht. Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten erklärt warum. Von dpa


Mo., 03.12.2018

Heimische Amphibienart Farbenprächtiger Bergmolch ist «Lurch des Jahres 2019»

Besonderes Merkmal des Bergmolchs ist sein orangerote Bauch.

Er wohnt im waldreichen Mittelgebirgen und fasziniert Naturfreunde durch seine prägnante Farbgebung. Auch in Deutschland ist der Bergmolch oft anzutreffen. Er erhält nun eine besondere Auszeichnung. Von dpa


Fr., 30.11.2018

Sicherheit für das Haustier Anti-Giftköder-Training für Hunde früh starten

Bringt man dem Hund schon früh bei, auf bestimmte Kommandos zu hören, kann man das Risiko minimieren, dass er beim Gassigehen einen Giftköder frisst.

Beim Freilauf schnüffeln Hunde gern mal hier und mal da, und manchmal nehmen sie auch etwas in ihr Maul. Wie können Halter verhindern, dass ihr Tier aus Versehen einen Giftköder frisst? Ein frühes Training kann helfen. Von dpa


Mo., 26.11.2018

Pflegende Tinkturen Ätherische Öle helfen bei Huf- und Hautproblemen von Pferden

Verschiedene ätherische Öle wirken bei Pferden antibakteriell und wundheilend.

Verfaulter Hufstrahl oder Hautentzündungen sind typische Beschwerden bei Pferden. Besitzer können mithilfe ätherischer Öle den Heilungsprozess unterstützen. Von dpa


Fr., 23.11.2018

Ablenkung gegen den Lärm Gestressten Haustieren an Silvester Musik vorspielen

Hunden sollte in der Silvesternacht eine Rückzugsmöglichkeit eingerichtet werden. Zusätzliche Musik lenkt von den Knallgeräuschen draußen ab.

Viele Haustierbesitzer kennen das: Die Geräuschkulisse rund um Silvester setzt dem eigenen Tier sehr zu. Grund sind die Knallgeräusche, die den Vierbeiner verängstigen. Doch was tun? Mit diesen Tipps lässt sich der Jahreswechsel dennoch genießen. Von dpa


Do., 22.11.2018

Jüngste Daten Immer mehr Wolfsrudel leben in Deutschland

Die Zahl der Wölfe in Deutschland steigt weiter an.

Wölfe fühlen sich in Deutschland anscheinend wieder richtig wohl. Die Zahl der Rudel und Paare wächst weiter an. Der richtige Umgang mit den Wölfen ist aber seit Jahren umstritten. Vor allem wenn es um den Schutz anderer Tiere geht. Von dpa


Mi., 21.11.2018

An der frischen Luft So kommen Vierbeiner besser durch die dunkle Jahreszeit

Beim winterlichen Spaziergang mit dem Hund sollten Halter darauf achten, dass das Tier immer in Bewegung bleibt - anderenfalls droht eine Unterkühlung.

Hunde sollten das Haus auch im Winter verlassen. Allerdings müssen Halter einiges beachten. Für den Vierbeiner ist nämlich nicht nur Bewegung wichtig, sondern auch Schutz vor Verletzungen. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Tiere aneinander gewöhnen Zweithund frühestens nach ein bis zwei Jahren anschaffen

Damit sich beide Hunde vertragen, ist es ratsam, sie langsam aneinander zu gewöhnen.

Wenn man sich einen zweiten Hund zulegt, kann dies viele Vorteile haben. Doch bevor man einen weiteren Vierbeiner in den Haushalt aufnimmt, gibt es einiges zu beachten. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Deutlich «Nein» sagen So bleibt der Hund dem Esstisch fern

Ist es dem Hund einmal gelungen, etwas vom Esstisch zu ergattern, wird er sein Glück ein Leben lang immer wieder versuchen.

Ob ein Hund sich an den Esstisch wagt, entscheidet sich in den ersten Lebensmonaten und der Pubertät. In dieser Zeit werden die Weichen für das Verhalten bezüglich Essen gestellt. Begangene Fehler sind dem Vierbeiner nur schwer wieder abzutrainieren. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Gesunde Nahrung Vogelspinnen nicht mit selbstgefangenen Insekten füttern

Diese Vogelspinne frisst eine Heuschrecke. Ebenso als Nahrung geeignet sind Grillen und Schaben.

Wer sich eine Vogelspinne als Haustier anschafft, sollte sich mit der richtigen Fütterung auskennen. Welche Insekten sind also geeignet? Und wie oft muss die Spinne mit Nahrung versorgt werden? Von dpa


Fr., 09.11.2018

Tierhaltung Kaltwasseraquarien brauchen einen kühlen Standort

Der Stichling eignet sich für die Haltung im Kaltwasseraquarium.

Kaltwasseraquarien bieten Lebensraum für heimische Fischarten. Sie eignen sich besonders für kleinbleibende Arten wie den Stichling oder den Bitterling. Ein Experte erklärt, was bei der Anschaffung, Einrichtung und Gestaltung zu beachten ist. Von dpa


Do., 08.11.2018

Sport mit dem Haustier Nicht jeder Hund ist zum Joggen geeignet

Langbeinige Hunde sind die perfekten Joggingbegleiter. Für regelmäßigen Sport sollte der Hund ausgewachsen sein.

Soll der Hund zum Laufpartner werden, muss er bestimmte körperliche Voraussetzungen mitbringen. Welche Hunde sind zum Joggen am besten geeignet? Von dpa


Mi., 07.11.2018

Appetitlos Wenn die Katze nicht mehr frisst

Wenn eine Katze die Nahrung vollständig verweigert, kann das entweder an Schmerzen oder an Stress liegen.

Katzen fressen eigentlich gerne. Wenn ihnen der Appetit vergeht, kann das an Schmerzen liegen. Möglich ist aber auch noch eine andere Ursache. Von dpa


Di., 06.11.2018

Klein machen und leise sein So werden ängstliche Vögel zahm

Vogelbesitzer können ängstliche Tiere an sich gewöhnen, indem sie unter anderem laute Geräusche vermeiden und sie nicht direkt anschauen.

Es ist Glückssache: Manche Vögel sind zutraulich, andere dagegen ängstlich. Wer ein scheues Tier aufnimmt, kann es mit einem speziellen Verhalten trotzdem an sich gewöhnen. Von dpa


Fr., 02.11.2018

Auch ohne Frost Für Wildtiere beginnt die Zeit des Winterschlafs

Auch ohne Frost: Für Wildtiere beginnt die Zeit des Winterschlafs

Der dauerwarme Herbst stört Wildtiere nicht bei Vorbereitungen auf die Winterruhe. Ihre innere Uhr richtet sich nach der Länge der Tage. Von dpa


Fr., 02.11.2018

Worauf Halter achten müssen So kann man Hunde fleischlos füttern

Möhren statt Fleisch: Wenn Halter auf Ausgewogenheit achten, können sie ihren Hund auch vegetarisch ernähren.

Eine fleischlose Ernährung von Hunden ist grundsätzlich möglich. Vorsicht ist jedoch bei schwangeren, kranken und alten Hunden geboten. Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT) gibt Auskunft. Von dpa


51 - 75 von 444 Beiträgen