Fr., 01.06.2018

Keine Hilfe notwendig Jungvögel auf Wegen am besten sitzen lassen

Viele Jungvögel werden von Findern im Tierheim oder bei einer Auffangstation abgegeben. Doch nicht immer ist dies erforderlich.

Wer einen verlassenen Jungvogel am Wegesrand findet, sollte nicht gleich eingreifen: Meist brauchen die Federtiere weniger Hilfe als angenommen. Handeln ist nur gefragt, wenn ernste Gefahr droht. Von dpa

Fr., 01.06.2018

Tipps für Tierfreunde Bindehautenzündung kann bei Hunden viele Ursachen haben

Bakterien, Staub, Fremdkörper: All das kann Hundeaugen reizen. Eine genaue Diagnose kann der Tierarzt erst nach einem Abstrich stellen.

Egal ob Mensch oder Hund - eine Bindehautentzündung kann sehr unangenehm werden. Doch was verursacht die Erkrankung beim Vierbeiner? Und wie reagieren Tierhalter am besten? Von dpa


Do., 31.05.2018

Als Schutz vor Ausbruch Landschildkröten brauchen einen hohen Zaun

Europäische Landschildkröten buddeln und klettern gerne.

Sie machen sich gern auf Wanderschaft und graben sich dafür unter so manchem Zaun durch: Es ist nicht leicht, für Landschildkröten die ideale Behausung zu finden. Worauf Tierhalter achten sollten: Von dpa


Mi., 30.05.2018

Auf Sauberkeit achten Trinken aus dem Gemeinschaftsnapf schadet Hunden nicht

Hundehalter lassen ihr Tier besser nur aus einem sauberen Napf trinken - das gilt vor allem, wenn mehrere Hunde ihn benutzen.

Gerade im Sommer stehen vor vielen Gaststätten und Geschäften Trinknäpfe für Hunde. Diese werden meist von vielen Vierbeinern genutzt. Können Tiere dadurch erkranken? Von dpa


Di., 29.05.2018

Infektionsgefahr Wassertränke für Vögel im Garten täglich reinigen

Eine Wassertränke lädt Vögel auch zum Baden ein. Deswegen besteht die Gefahr, dass sich Keime in dem warmen Wasser schnell vermehren.

Vogelfreunde stellen im Garten oder auf dem Balkon gerne eine Wassertränke auf. Allerdings ist dann ein regelmäßiger Wechsel des Wassers ratsam, da sich die Vögel schnell infizieren können. Dieses Risiko lässt sich leicht mit zwei Gefäßen vermeiden. Von dpa


Mo., 28.05.2018

Im Juni und im August NABU startet Zählaktion für Insekten

Der NABU plant im Juni und im August ein Zählaktion für Insekten.

Seit langem ist von einem Rückgang der Insekten die Rede. Aber ist das wirklich so? Naturfreunde können sich nun an einer Zählaktion des NABU beteiligen. Von dpa


Fr., 25.05.2018

Schlechte Angewohnheit Hunde fressen Kot: Futterumstellung kann dagegen helfen

Ein Mangel an bestimmten Bakterien kann bei Hunden dazu führen, dass sie Kot anderer Tiere fressen.

Hunde fressen nicht nur Fleisch. Sie mögen auch Kot, vor allem den anderer Artgenossen. Der Grund liegt wohl im Mangel an Mikroorganismen. Dieses Problem können Halter anders lösen. Von dpa


Do., 24.05.2018

Tiergesundheit Tieren mit Nierenerkrankung mehrere Trinkstellen einrichten

Wenn ihre Nieren nicht mehr richtig funktionieren, brauchen Katzen - ebenso wie Hunde - besonders viel Flüssigkeit.

Leidet das Haustier an einer Niereninsuffizienz, sollte es besonders viel Wasser trinken. Mit mehreren Trinkschalen stellen Halter eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sicher. Betroffenen Tieren kann auch eine Nierendiät helfen. Von dpa


Fr., 18.05.2018

Ergebnis einer Studie Schimpansen schlafen überraschend sauber

Die Betten vieler Teenager sind vermutlich schmuddeliger als die Schlafplätze von Schimpansen. Das legt zumindest eine US-Studie nahe, die die Laubbetten der nächsten Menschenverwandten untersuchte.

Affen lausen sich gegenseitig, haben Flöhe und Zecken. Strotzen die Blätterbetten von Schimpansen dann vor Kleingetier und Schmutz? Forscher haben nachgeschaut. Von dpa


Fr., 18.05.2018

Heu und wenig Obst Das richtige Futter für Kaninchen

Kaninchen müssen die ganze Zeit über fressen. Ihre Verdauung ist auf ständigen Futternachschub ausgelegt.

Kaninchen müssen viel und oft essen. Das stellt Halter vor große Herausforderungen. Deshalb sollten sie wissen, welches Futter sich für die kleinen Tiere gut eignet. Von dpa


Do., 17.05.2018

Vorsicht! Wasser aus Topf-Untersetzer kann Haustier vergiften

Ein eigener Napf fürs Wasser ist gut. Bedenkliche Wasserstellen sind dagegen Blumenuntersetzer.

Wenn Hunde und Katzen durstig sind, dann trinken sie das Wasser in ihrer Nähe. Gefährlich wird das, wenn es in Blumenkübeln und -untersetzern steht. Von dpa


Di., 15.05.2018

Schritt für Schritt So gewöhnt man Kaninchen an die Freiluftsaison

Kaninchen dürfen ab jetzt ins Außengehege: Halter sollten sie allerdings schrittweise ans frische Futter gewöhnen.

Endlich saftiges Gras und frische Luft: Kaninchen und Meerschweinchen dürfen jetzt raus in den Garten. Doch bitte nicht von heute auf morgen. Tierhalter sollten ihre Vierbeiner auf die Umsiedlung vorbereiten. Von dpa


Mo., 14.05.2018

Wildtiere schützen Lichtschächte am Haus wegen Sturzgefahr mit Draht abdecken

Frösche und andere Wildtiere verletzen sich bei tiefem Fall auf harten Untergrund oft schwer. Hausbesitzer sollten deshalb Lichtschächte abdecken.

Schächte am Haus sind für Wildtiere eine Gefahrenquellen. Schließlich können sie schnell hineinstürzen. Hausbesitzer sollten die Öffnungen deshalb mit Draht abdecken. Von dpa


Fr., 11.05.2018

Gegen Juckreiz Augen spülen und Fell waschen hilft Hunden bei Pollenflug

Gräser- und Baumpollen können auch Hunden zu schaffen machen. Reagiert das Tier allergisch, sollten Halter regelmäßig Augen und Fell reinigen.

Mit dem Frühling und blühenden Pflanzen beginnt die Zeit der Pollen. Auf sie können auch Hunde allergisch reagieren. Doch für Halter gibt es bewährte Maßnahmen, um ihrem Tier zu helfen. Von dpa


Mi., 09.05.2018

Webseite hilft Drossel oder Amsel? Vogelarten online bestimmen

Amsel oder Drossel? Hilfe bei der Bestimmung findet man im Internet.

Nicht jeder ist ein Hobby-Ornithologe und weiß sofort, welcher Vogel gerade vorbeigeflogen ist. Umso besser, dass es einen Vogelführer im Internet gibt. Der hilft bei der Bestimmung. Von dpa


Di., 08.05.2018

«Stunde der Gartenvögel» Nabu ruft zum Vogel-Zählen auf

Der Nabu startet am 13. Mai die Aktion «Stunde der Gartenvögel» und ruft die Menschen in Deutschland zur Mithilfe auf.

Für Naturfreunde heißt es jetzt wieder: raus in die Parks und Gärten und Vögel zählen. Um wie jedes Jahr den Vogelbestand zu erfassen, bittet der Nabu um die Mithilfe der Bürger. Von dpa


Di., 08.05.2018

Umstände entscheidend Sturz bei Ausritt wegen freilaufendem Hund: Schadenersatz?

Die Richter haben die Schadenersatz-Klage abgewiesen.

Was passiert, wenn ein Pferd wegen eines Hundes in Aufruhr gerät und seinen Reiter abwirft? Kann der Halter des Hundes dafür belangt werden? Darüber entschied ein Oberlandesgericht. Von dpa


Mo., 07.05.2018

Tipps und Tricks So baut man eine Schutzbox für Katzen

Manche Katzen benötigen einen Rückzugsort. Dafür eignet sich eine Schutzbox.

Genau wie Menschen wollen auch Tiere manchmal für sich sein. Bei Katzen bietet sich als idealer Rückzugsort eine Schutzbox an. Diese lässt sich ganz einfach anfertigen. Von dpa


Fr., 04.05.2018

Vogelfutter mit Frühjahrsnote Wildkräuter für Wellensittiche sammeln

Den Speiseplan von Wellensittichen und Papageien kann man im Frühjahr mit frischen Wildkräutern ergänzen.

Frische Kräuter bereichern den Speiseplan von Wellensittichen oder Papageien. Im Frühjahr gibt es davon reichlich. Welche Kräuter sind für die Vögel geeignet? Von dpa


Fr., 04.05.2018

Krank, alt, gelangweilt Warum Katzen dauernd miauen

Krank, alt, gelangweilt: Warum Katzen dauernd miauen

Fallen Katzen durch anhaltendes Miauen auf, sollten Halter nach der Ursache forschen. Alter, Fortpflanzungstrieb und Langeweile könnten dabei etwa eine Rolle spielen. Von dpa


Do., 03.05.2018

Hühner im Kleinformat Wachteln zu Hause halten

Die Wachtel ist der kleinste europäische Hühnervogel. Ihr Lebensraum befindet sich im Verborgenen, in Getreidefeldern, Wiesen und auf Brachflächen. Wichtig ist es deshalb ihr in der Behausung Rückzugsräume anzubieten.

Auch Wachteln eignen sich als Haustier. Weil die Tiere jedoch sehr schreckhaft sind, sollte ihre Behausung einen Schutz vor Verletzungen bieten. Was Halter außerdem beachten sollten: Von dpa


Mi., 02.05.2018

Tiergesundheit Bei Futtermittelallergie hilft Hunden nur strikte Diät

Plötzlicher Appetitverlust oder Magen- und Darmbeschwerden bei Hunden können Ausdruck einer Nahrungsmittelunverträglichkeit sein. Allergische Reaktion auf die verschiedensten Futterbestandteile sind möglich.

Hunde können Allergien haben oder entwickeln. Häufig sind das allergische Reaktionen aufs Futter. Symptome sind entzündete Hautstellen, verminderter Appetit oder Durchfälle. Was genau der Auslöser der Allergie ist lässt sich mit einer Eliminationsdiät ermitteln. Von dpa


Fr., 27.04.2018

Tipp für Tierfreunde Skalare brauchen ein mindestens 50 Zentimeter hohes Becken

Segelflosser (Pterophyllum scalare) brauchen im Aquarium nicht nur viel Platz, sondern auch Pflanzen und Steine als Versteck.

Wegen ihrer großen Flossen benötigen Skalare viel Bewegungsfreiheit. Deswegen ist nur ein Becken geeignet, das genügend Raum bietet. Das allein reicht aber nicht aus, damit sich die Fische im Aquarium wohlfühlen. Von dpa


Do., 26.04.2018

Infektionsgefahr Meerschweinchen können Hautpilz übertragen

Kinder streicheln Meerschweinchen gerne: Dabei können sie sich aber mit einem Hautpilz anstecken.

Hautpilz ist übertragbar - auch von Tier auf Mensch. Das sollten vor allem Besitzer von Meerschweinchen wissen. Das Risiko ist groß, zumal die Zahl der Infektionen in Deutschland zunimmt. Von dpa


Mi., 25.04.2018

Stiftung Warentest Teures Bio-Katzen-Futter ist nur «mangelhaft»

Trockenfutter versorgt Katzen mit allen wichtigen Nährstoffen. Wichtig ist, dass die Tiere zusätzlich viel trinken.

Aus Liebe zum Tier scheut so mancher Katzen-Halter keine Kosten. Wer etwa beim Futter viel Wert auf Bio-Qualität legt, zahlt meist etwas mehr. Doch erfüllen solche Produkte wirklich die Erwwartungen? Von dpa


76 - 100 von 343 Beiträgen