Tiere
Hundekommandos: Immer gleiche Worte benutzen

Hunde brauchen klare Verhältnisse - das fängt bereits mit den Kommandos an. Am besten verwenden Halter daher immer die gleichen Vokabeln, um Missverständnissen vorzubeugen.

Donnerstag, 14.04.2016, 05:00 Uhr aktualisiert: 14.04.2016, 05:17 Uhr
Kommandos sind für Hunde wichtig - die Vierbeiner brauchen eine klare Hierarchie.
Kommandos sind für Hunde wichtig - die Vierbeiner brauchen eine klare Hierarchie. Foto: Lukas Schulze

Hamburg (dpa/tmn) - «Komm, geh' her» und «Komm mit»: Für den Hundehalter ist es völlig klar, dass er mit beiden Befehlen dasselbe meint. Doch das Tier ist schnell verwirrt, berichtet die Zeitschrift «Dogs» (Ausgabe 2/2016).

Gut sei deshalb, sich als Halter eine Vokabelliste anzulegen mit den Worten für die wichtigsten Befehle und diese konsequent anzuwenden. Das vermeide viele Missverständnisse mit dem Hund.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3930171?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686530%2F
Nachrichten-Ticker