Do., 17.01.2019

Rekordjahr 2018 Umfahren oder nicht? - Stau-Tipps für Autofahrer

Stau auf der Autobahn 2.

Warnblinkleuchten vorausfahrender Autos kündigen das Ungemach an: Es staut sich. 2018 passierte das auf deutschen Autobahnen häufiger als je zuvor. Mit etwas Vorplanung kommen Autofahrer aber entspannt durch oder vermeiden die Blechlawinen sogar ganz. Von dpa

Do., 17.01.2019

Verbauchertipps Worauf beim Kauf eines gebrauchten Smartphones zu achten ist

Auf Online-Marktplätzen, Kleinanzeigenportalen, Verkäufer-Plattformen und Dienstleister-Seiten finden sich etliche Angebote, die deutlich unter dem Neupreis liegen.

Ein neues Smartphone kostet oft mehrere hundert Euro. Ließe sich da mit einem guten gebrauchten Modell nicht eine Menge Geld sparen? Und wenn ja, auf welchem Weg kommt man an so ein Gerät und umschifft dabei die möglichen Fußfallen? Von dpa


Do., 17.01.2019

Stauprognose Viel Verkehr auf den Wintersportrouten erwartet

Ab auf die Piste: Zahlreiche Wintersportausflügler dürften am Wochenende die Alpen- und Mittelgebirgs-Routen füllen.

Das Schnee-Chaos ist vorerst überstanden, nun locken gute Pistenverhältnisse zahlreiche Skifahrer in die Alpen. Die Wintersportausflüger dürften am Wochenende für lange Staus sorgen. Von dpa


Mi., 16.01.2019

Geldvermögen auf Rekordhoch Deutsche setzen auf Bargeld und flexible Bankeinlagen

Die Deutschen verwahren ihr Geldvermögen am liebsten als Bankeinlage, auf die sie jederzeit zugreifen können, oder als Bargeldreserve.

Kaum verzinste Gelder bei Banken stehen bei den Bundesbürgern weiterhin hoch im Kurs. Dennoch wächst das Geldvermögen der Privathaushalte. Von dpa


Mi., 16.01.2019

Trend zur kleinen Rumpelkammer Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Sideboards als Raumtrenner und zusätzlicher Stauraum liegen im Trend. Das Regal The Farns von Walter Knoll bietet durchsichtige und geschlossene Flächen.

Manchmal findet man einfach keine Zeit zum Aufräumen. Doch wenn man nach einem langen Arbeitstag in ein unordentliches Zuhause kommt, fällt das Entschleunigen schwer. Gut, dass es Möbel gibt, die Platz bieten, wenn man mal kurz was aus den Augen schaffen will. Von dpa


Di., 15.01.2019

Offen, smart und gemütlich Das sind die großen Wohntrends 2019

Kleine Sofas bilden zusammen mit mehreren filigranen Beistelltischen das Konzept bei vielen neuen Sitzgruppen. Große Couchlandschaften sind hingegen wieder out.

Neue Wohnkonzepte und Technologien verändern die Einrichtung - das zeigt die Möbelmesse IMM in Köln. Wohnzimmer und Küche wachsen optisch immer enger zusammen, und das Smart Home funktioniert unauffällig im Hintergrund. Die großen Wohntrends im Überblick. Von dpa


Di., 15.01.2019

DAK-Präventionsradar Schüler schlafen zu wenig

Zu wenig Schlaf wirkt sich bei Schulkindern negativ auf die Konzentration und die Gesundheit aus.

Nur sieben Stunden schlafen Neunt- und Zehntklässler oft - zwei Stunden weniger als empfohlen. Die Folgen: Die Schüler können sich schlechter konzentrieren, empfinden mehr Stress und verletzen sich eher als Altersgenossen mit ausreichend Schlaf. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Folgen des Winters Viel Schnee auf dem Dach: Was Hausbesitzer wissen müssen

Dicke Schneedecken auf dem Dach können Schäden am Haus verursachen.

Aufgetürmter Schnee ist mitunter sehr schwer. Auf Dächern kann das zum Problem werden. Hausbesitzer sollten auf Warnzeichen achten. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Überzeugender Auftritt Die Macht der Körpersprache richtig einsetzen

Machtvolle Signale: Bahnt sich unter Kollegen ein Konflikt an, kann die richtige Körpersprache dabei helfen die Situation zu entschärfen.

Für einen souveränen Auftritt im Beruf kommt es nicht nur darauf an, was jemand sagt. Mindestens genauso entscheidend sind nonverbale Zeichen. Experten wissen, wie Beschäftigte Körpersprache überzeugend, aber authentisch einsetzen und wann sie besonders wichtig ist. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Gibt es guten Kunststoff? Plastik lieber recyceln als Bio-Alternativen verwenden

Plastiktüten sollte man bestmöglich vermeiden - und etwa beim Einkauf auf einen Korb setzen.

Plastik ist schlecht für die Umwelt, und man sollte darauf verzichten. Doch wie sieht es mit Bio-Plastik aus, das im Handel immer öfter angeboten wird? Das muss doch besser sein, lässt das «Bio» vermuten. Umweltverbände beurteilen das aber ganz anders. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Weniger Datenklau Schaden an Geldautomaten sinkt auf Rekordtief

Beim «Skimming» montieren Kriminelle Vorsatzgeräte an den Kartenschlitz des Geldautomaten, um die Kartendaten auszulesen. Mit Zusatztastatur oder Mini-Kamera gelangen sie außerdem an die PIN-Nummer der Karte.

Die Investitionen von Banken und Sparkassen in moderne Technik zahlen sich aus: Datendiebe haben an Geldautomaten seltener Erfolg. Doch noch immer entsteht durch «Skimming» erheblicher Schaden. Von dpa


Fr., 11.01.2019

Leben schenken Wichtige Fragen und Antworten zum Organspendeausweis

Den Ausweis erhalten Organspender etwa bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) oder der Deutschen Herzstiftung.

Mehrere Skandale haben die Organspende in den letzten Jahren in Verruf gebracht. Doch wer einen Organspendeausweis besitzt, kann einem schwerkranken Patienten eine neue Lebenschance geben. Was Spender wissen sollten: Von dpa


Fr., 11.01.2019

Untersuchung Neuwagen verbrauchen weiter viel mehr als angegeben

Neuwagen verbrauchen oft mehr Sprit als vom Hersteller angegeben.

Wer ein Auto kauft, achtet meist auch darauf, wie viel Sprit es auf 100 Kilometern schluckt. Mit dem realen Verbrauch im Alltag haben die Angaben der Hersteller aber oft wenig zu tun. Forscher beobachten und kritisieren das seit Jahren - nun tut sich etwas. Von dpa


Fr., 11.01.2019

Für Likes gegen die Wand Was steckt hinter den Mutproben im Netz?

Wer hinschaut, stirbt. So lautet das Mantra im Netflix-Horror «Bird Box». Sandra Bullock spielt darin eine Mutter, die mit verbundenen Augen vor unsichtbaren Monstern flieht.

Was haben Augenbinden mit Waschpulverkapseln und Eiswasserkübeln gemeinsam? Alle stehen im Mittelpunkt von Mutproben, die im Internet viel Furore gemacht haben - manchmal mit bizarren Folgen. Von dpa


Do., 10.01.2019

Sperrungen und Lawinengefahr Wenn das Hotel im Schneechaos nicht erreichbar ist

Ein Zug in der verschneiten Landschaft bei Hochfilzen im österreichischen Bundesland Tirol.

Viel Neuschnee, Lawinengefahr, gesperrte Straßen: Manche Hotels in den Alpen sind nur schwer oder fast gar nicht zu erreichen. Welche Regeln gelten dann für betroffene Urlauber? Von dpa


Do., 10.01.2019

Stauprognose Weitgehend freie Fahrt auf den Autobahnen erwartet

Am Wochenende bleiben Störungen und Staus weitestgehend aus.

Auf Autofahrer wartet ein relativ staufreies Wochenende. Zu Verzögerungen und Behinderungen kann es jedoch auf den klassischen Wintersportrouten in Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen. Von dpa


Do., 10.01.2019

Datenkraken im Wohnzimmer Gefährden Sprachassistenten die Privatsphäre?

Sprachassistenten wie Alexa oder Google Assistant sammeln private Daten in einer Cloud.

In naher Zukunft könnten Sprachassistenten unseren Alltag weitgehend regeln. Sie steuern die Zimmertemperatur, kochen Kaffee, verbinden uns mit anderen. Eine neue, lokale Art der Datenverarbeitung soll dafür sorgen, dass die Privatsphäre dabei besser geschützt wird. Von dpa


Mi., 09.01.2019

Lawine vom Dach Welche Versicherung greift bei Schäden durch Schnee?

Richtet die Schneelast auf dem Dach Schäden am Gebäude an, greift nicht automatisch die Wohngebäudeversicherung.

Schnee sieht schön aus. Ärgerlich ist es aber, wenn Schneemassen Schäden an Gebäuden oder Autos anrichten, weil sie etwa von einem Hausdach rutschen. Wer haftet dann, und welche Versicherung übernimmt die Kosten für diese Schäden? Von dpa


Mi., 09.01.2019

Es ist wie ein Wettlauf Die Gefahr von Auto-Hacks steigt

Vollvernetzte Autos zeigen oft Schwachstellen, die von Hackern genutzt werden könnten.

Die Vorstellung ist beängstigend: Kriminelle Hacker übernehmen aus der Ferne die Kontrolle über zunehmend vernetzte Autos. Dann kann alles passieren - eine Horrorvision. Experten aber sagen: so einfach ist es nicht. Von dpa


Di., 08.01.2019

Versicherungsschutz Schäden durch Starkregen und Sturm mit Fotos dokumentieren

Richtet ein Sturm Schäden am Haus an, sollte man möglichst zeitnah die Versicherung informieren.

Wenn das Wetter stürmisch ist und es Starkregen gibt, kann es zu Schäden am Haus kommen. Damit der Versicherungsschutz in so einem Fall greift, müssen Verbraucher einigen Pflichten nachkommen. Von dpa


Di., 08.01.2019

Mit Schlitten und Ski Das Auto auf den Winterurlaub vorbereiten

Dunkel und glatt: Die Winterreise kann Auto und Fahrer stärker fordern als eine sommerliche Tour.

Vor der Fahrt in winterliche Bergregionen müssen Reisende ihr Auto oder Wohnmobil präparieren, damit im Ski- und Rodelurlaub alles gutgeht. Was ist noch wichtig? Von dpa


Fr., 04.01.2019

Für das Wohneigentum Das Für und Wider von Bausparverträgen

Für das Wohneigentum: Das Für und Wider von Bausparverträgen

Der Abschluss eines Bausparvertrags zur Finanzierung einer Immobilie hat nicht nur Vor-, sondern auch Nachteile. Mitunter kann ein Annuitätendarlehen die bessere Wahl für künftige Bauherren sein. Von dpa


Fr., 04.01.2019

Gegen Bloßstellung im Netz So schützt man die persönlichen Daten

Den Datenstrom vollständig beherrschen kann niemand mehr. Aber Internetnutzer können viel dafür tun, dass persönliche Informationen in den richtigen Bahnen bleiben.

Persönliche oder sensible Daten frei verfügbar für jedermann im Internet: ein Horrorszenario, das viele Anwender fürchten - nicht ohne Grund, wie das aktuelle Datenleck zeigt, von dem vor allem Politiker betroffen sind. Kann man sich gegen so etwas schützen? Von dpa


Fr., 04.01.2019

Dramatische Personalnot Manche Kita macht tageweise dicht

Die dramatische Personalnot zwingt manche Kita sogar zur Schließung.

In vielen Kitas fehlen Erzieherinnen und Erzieher. Mitunter ist die Not so groß, dass Einrichtungen die Betreuungszeiten herunterfahren oder tageweise schließen müssen - extrem schwierig für berufstätige Eltern. Wie können sie mit dieser Situation umgehen? Von dpa


Do., 03.01.2019

Ausreichend Datenschutz? Krankschreibung per WhatsApp stößt auf Kritik

Eine klassische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, wie man sie bei einem Hausarzt erhält, wenn man krank geschrieben wird.

Sich krank schreiben lassen ohne zum Arzt zu gehen? Das bietet eine Hamburger Firma über WhatsApp an - und wird dafür von den Ärztekammern in Hamburg und Schleswig-Holstein kritisiert. Von dpa


1076 - 1100 von 2437 Beiträgen