Fr., 24.05.2019

Der Bruder von nebenan Nachbarschaft stärkt das Zuhausegefühl

Nachbarn nehmen nicht nur Pakete an. Wer weiß, wer nebenan wohnt, hat größeres Vertrauen in seine Umgebung.

Nachbarn leihen mal ein Ei oder den Hammer. Aber sie können weit mehr bieten als das: Kennt man seine Nachbarn, vertraut man ihnen eher und empfindet weniger Einsamkeit. Daher ruft die nebenan.de Stiftung am 24. Mai zum besseren Kennenlernen auf - am «Tag der Nachbarn». Von dpa

Do., 23.05.2019

EuGH-Urteil Müssen sperrige Produkte bei Mängeln zurückgehen?

Verbraucher müssen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) sperrige oder schwer zu transportierende Produkte bei Mängeln nicht unbedingt zurücksenden. Wenn mit dem Transport erhebliche Unannehmlichkeiten verbunden wären, müssten die Verkäufer sich darum kümmern.

Müssen Verbraucher zusätzliche Kosten und Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen, wenn sie mangelhafte Ware zugeschickt bekommen? Das oberste Gericht der Europäischen Union stärkt nun einmal mehr die Kundenrechte. Es lässt jedoch Hintertürchen offen. Von dpa


Do., 23.05.2019

Hilfe, Pubertät! So gelingt der Urlaub mit maulenden Teenagern

Einfach nur chillen: Für Eltern ist es im Urlaub gar nicht einfach, mit den Bedürfnissen ihrer jugendlichen Kinder umzugehen. Oft wollen sie einfach nur abhängen.

«Das ist doof!» oder «Kein Bock!» - Das sind Sprüche, die Eltern pubertierender Kinder zur Genüge kennen. Wie kann man da gemeinsam in den Urlaub fahren? Es geht. Von dpa


Do., 23.05.2019

Standard, Extras und Tabus Was in die Reiseapotheke gehört

Voll bepackt für den Urlaub: Je nach Reiseziel und -zweck gehören unterschiedliche Medikamente ins Gepäck.

Wandern, Tauchen, Skifahren, Strand oder Stadtbummel: Jede Reise ist anders - und damit womöglich auch die Reiseapotheke. Es gibt aber Medikamente und Utensilien, die immer dabei sein müssen. Von dpa


Mi., 22.05.2019

Das Bangen einer Mutter Wenn das Baby an Leukämie erkrankt

Levin Gebhardt sitzt auf Schoß seiner Mutter Lea, während eine Pflegerin eine Infusion vorbereitet. Im Alter von drei Monaten erkrankte der heute Dreijährige an Leukämie.

Leukämie ist die häufigste Krebsart bei Kindern. Für viele ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance auf Leben. Doch bei Levin Gebhardt reichte eine einzige nicht aus. Von dpa


Mi., 22.05.2019

Berechtigtes Interesse Wann eine Eigenbedarfskündigung zulässig ist

Bei einer Eigenbedarfskündigung muss ein berechtigtes Interesse vorliegen. Der Eigentümer muss seine Entscheidung schriftlich begründet.

Wie der BGH nun entschieden hat, müssen Gerichte Härtefälle genau prüfen. Dennoch sind die Hürden für Eigentümer bei einer Eigenbedarfskündigung ziemlich hoch. Welche Regeln sie einhalten müssen. Von dpa


Mi., 22.05.2019

Schnelle Frische Gutes Deo muss nicht teuer sein

Alltagsprodukt zum kleinen Preis: Gute Deos gibt es schon für etwa 1,10 Euro pro 100 Milliliter.

Wer müffelt schon gerne? Nicht nur im Sommer gehen viele Menschen nicht ohne Deo aus dem Haus. Teurer Luxus ist das nicht, wie ein aktueller Test zeigt. Verbraucher müssen sich nur entscheiden, wie wichtig ihnen trockene Achseln sind. Von dpa


Mi., 22.05.2019

Gefährliches Wildtier? Wolf im Wald: Verhaltensregeln für Spaziergänger

Wer im Wald auf einen Wolf trifft, sollte ihm Raum lassen. Vertreiben lässt er sich meist schon mit einem Händeklatschen.

Was Landwirte verunsichert, erfreut Naturschützer: Der Wolf breitet sich in Deutschland weiter aus. Damit wird es auch wahrscheinlicher, beim Spaziergang auf das Tier zu treffen. Was ist in dem Fall zu tun? Von dpa


Di., 21.05.2019

Stiftung Warentest Herkunft von Grillkohle oft ungewiss

Holzkohle für den Grill stammt am besten von heimischen Hölzern und aus legaler Waldbewirtschaftung.

Der Umwelt zuliebe sollte man keine Grillkohle aus illegalem Raubbau kaufen. Doch so einfach ist das nicht: Eine Stichprobe der Stiftung Warentest zeigt, dass auf Holzkohle-Säcken oft entsprechende Informationen fehlen. Von dpa


Di., 21.05.2019

Melaminharz als Bindemittel Mehrwegbecher aus Bambus können Schadstoffe ausdünsten

Bei Mehrwegbechern aus Bambus wird häufig Melaminharz als Klebstoff verwendet. Füllt man heiße Getränke ein, können Schadstoffe austreten.

Wer etwas für die Umwelt tun möchte, verwendet für den Kaffee unterwegs Mehrwegbecher. Doch aufgepasst: Produkte aus Bambus können einen Kunststoff enthalten, der sich negativ auf die Gesundheit auswirkt. Von dpa


Di., 21.05.2019

Top News Haarverpflanzung in Istanbul: authentisch und schnell!

Top News: Haarverpflanzung in Istanbul: authentisch und schnell!

Wenn es darum geht sich einer Haartransplantation zu unterziehen, wird oft Istanbul erwähnt. Dort gibt es sehr viele Kliniken und Ärzte, welche sich auf Haarverpflanzungen spezialisiert haben und mit europäischen Standards arbeiten. Sie zahlen nur einen Bruchteil dessen, was Sie in Deutschland zahlen würden und können sich sicher sein, dass sie in Händen von Experten sind.


Di., 21.05.2019

Erweiterung notwendig Hausratversicherung reicht bei Überschwemmungen oft nicht

Tief «Axel» hat vor allem in Nordrhein-Westfalen Schäden durch Überschwemmungen hinterlassen.

50 bis 70 Liter Regen binnen 24 Stunden, Hochwasseralarm, Überschwemmungen: Tief «Axel» hat in vielen Regionen Deutschlands Schäden angerichtet. Wichtigste Frage für Betroffene: Welche Versicherung springt jetzt ein? Von dpa


Di., 21.05.2019

Reale Produkttester? Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Sehr kurze Bewertungen können auch sehr kurze Fälschungen sein.

Im Internet winkt die große Vielfalt, doch welches Produkt ist am Ende das beste? Die Bewertung anderer nutzen viele Verbraucher hier als Orientierung. Doch beim Lesen ist stets Skepsis angebracht. Von dpa


Mo., 20.05.2019

Studie Warum Fertiggerichte dick machen

In einer Studie führte der Verzehr von stark verarbeiteten Lebensmitteln bei Probanden zu einer Gewichtszunahme.

Fertiggerichte schmecken vielen Menschen. Und ein Experiment zeigt: Man isst einfach mehr davon als von unverarbeiteter Nahrung. Die Forscher geben auch mögliche Erklärungen, warum das so ist. Von dpa


Mo., 20.05.2019

Alt, aber sexy Oldtimer in Deutschland werden immer gefragter

Wer seinen mindestens 30 Jahre alten Oldtimer steuerbegünstigt mit diesem Oldtimerkennzeichen zulassen will, benötigt ein Gutachten.

Ob VW-Käfer oder alter Trecker: Die Zahl der Oldtimer auf deutschen Straßen nimmt zu. Dass man noch selbst schrauben kann, macht für viele den Reiz aus. Von dpa


Fr., 17.05.2019

Rollern mit Rücksicht Sicher unterwegs mit dem E-Scooter

Ein neues Verkehrsmittel rollt an: Was sollten Nutzer der künftig im Straßenverkehr zugelassenen Elektro-Tretroller beachten?

Für Elektro-Tretroller gilt künftig grünes Licht im Straßenverkehr. Was ist beim Fahren mit den kleinen Flitzern zu beachten? Unfallforscher Siegfried Brockmann gibt Tipps und teilt erste Erfahrungen. Von dpa


Fr., 17.05.2019

Naturnahes Gärtnern Warum Löwenzahn den Bienen mehr hilft als Dahlien und Rosen

Löwenzahn ist eine gute Nahrungsquelle. Aber: Nicht alles, was bunt blüht, nährt die heimischen Insekten.

Längst nicht jede Blüte ist auch etwas für Wildbienen und andere Insekten. Blume ist nicht gleich Blume, erläutern Wissenschaftler zum Weltbienentag. Was also sollten Hobbygärtner pflanzen? Von dpa


Fr., 17.05.2019

Beschwipst am Arbeitsplatz Alkohol im Job gefährdet Qualität und Sicherheit

Experten raten dazu, beim Anstoßen unter Kollegen zu nicht-alkoholischen Getränken zu greifen.

Alkohol am Arbeitsplatz? Ein gewaltiges Problem, sagen Experten. Bis zu 10 Prozent aller Beschäftigten trinken zu viel - von der Aushilfe bis zum Chef. Die Folgen könnten gravierend sein. Von dpa


Fr., 17.05.2019

Bezahlpflicht zeigt Wirkung Deutsche verzichten immer mehr auf Plastiktüten

Kunden in deutschen Geschäften haben im vergangenen Jahr erneut seltener zur Plastiktüte gegriffen.

Umsonst gibt es die Tragetaschen an der Kasse nur noch selten. Wie sehr ist der Verbrauch dadurch zurückgegangen? Nun gibt es neue Zahlen. Von dpa


Do., 16.05.2019

Cold Calls So wehren Sie sich gegen unerlaubte Telefonwerbung

Die Zahl der Beschwerden über lästige und unerlaubte Telefonwerbung ist deutlich gestiegen.

Werbeanrufe sind nervig und vor allem rechtswidrig, wenn man sie nicht ausdrücklich gestattet hat. Wer einen sogenannten Cold Call bekommt, kann sich bei der Bundesnetzagentur beschweren. Von dpa


Do., 16.05.2019

Patientenrechte Was bei Verdacht auf Behandlungsfehler zu tun ist

Hat der Chirurg bei der Operation etwas verkehrt gemacht? Wer den Verdacht hat, sollte sich zuerst an den Arzt wenden.

Ein Patzer bei der Operation, eine falsche Behandlungsmethode oder Hygienemängel in der Praxis - beim Arzt- bzw. Klinikbesuch kann jede Menge schieflaufen. An wen sollten sich Patienten wenden, wenn sie einen solchen Fehler vermuten? Von dpa


Do., 16.05.2019

Aufs Tierwohl achten So entscheide ich mich beim Eierkauf gegen das Kükentöten

Im Supermarkt ist ein Ei nicht gleich ein Ei. Einige Erzeuger verzichten auf das Töten männlicher Küken.

Das millionenfache Töten männlicher Küken bei der Erzeugung von Eiern müssen Verbraucher nicht hinnehmen. Denn im Supermarkt haben sie meist die Wahl. Es lohnt, einen genauen Blick auf die Verpackung zu werfen. Von dpa


Mi., 15.05.2019

Plaudern per Smartphone Deutsche telefonieren erstmals mehr mobil als vom Festnetz

Das Smartphone hat den Festnetzapparat in Deutschland erstmals überrundet. Rund 12 Milliarden Gesprächsminuten mehr wurden 2018 im Mobilfunk telefoniert.

Das Telefonieren wird immer mobiler. Im vergangenen Jahr haben die Bundesbürger erstmals mehr vom Handy als vom Festnetztelefon angerufen. Für die schnelle Kurznachricht per SMS wird das Handy aber kaum noch genutzt. Von dpa


Mi., 15.05.2019

Beratungsstellen warnen Steigende Mieten erhöhen das Schuldenrisiko

Mit den steigenden Mieten wächst auch das Risiko für eine Überschuldung.

Hohe Mieten, plötzliche Kündigungen oder steigende Nebenkosten: Der angespannte Wohnungsmarkt birgt Beratungsstellen zufolge für Haushalte ein immer größeres Schuldenrisiko. Auf ihrer Jahrestagung fordern die Schuldnerberater ein Umdenken. Von dpa


Mi., 15.05.2019

EuGH-Urteil Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten systematisch erfassen

Der EuGH verlangt von Arbeitgebern, die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter systematisch zu registrieren.

Kommt nun die Stechuhr für alle? Ein Grundsatzurteil des Europäischen Gerichtshofs könnte den Arbeitsalltag jedenfalls gründlich verändern - auch in Deutschland. Von dpa


176 - 200 von 1807 Beiträgen