Mo., 12.10.2015

Familie Vermittlung von Leihmüttern in Deutschland strafbar

Familie : Vermittlung von Leihmüttern in Deutschland strafbar

Ein US-Paar kämpft in Thailand um Baby Carmen. Es wurde von einer Leihmutter ausgetragen, die selbst Anspruch auf die Kleine erhoben hat. Die US-Behörden können deshalb keinen Pass ausstellen. Das Fall kommt vor Gericht. Wie sieht die rechtliche Lage in Deutschland aus? Von dpa

Fr., 09.10.2015

Arbeit Party oder Karriere? Diese Studenten gibt es an jeder Uni

Fast 2,7 Millionen Studenten gab es im Wintersemester 2014/15 an deutschen Hochschulen. Davon waren 500 000 Erstsemester.

Der eine würde dem Professor gerne den Beamer hinterhertragen, der andere nutzt die Zeit in den Seminaren, um mal wieder Ordnung in seine Apps zu bringen. Zum Semesterstart treffen auf dem Campus die verschiedensten Studenten aufeinander. Von dpa


Do., 08.10.2015

Familie Tausende von Wunschzetteln in den Weihnachtspost-Filialen

Der Weihnachtsmann hat ab sofort viel zu tun. In der Weihnachtspost-Filiale in Himmelpfort werden Briefe beantwortet.

Schnee zum Schlittenfahren, eine Schwebebahnfahrt mit dem Christkind - das sind zwei der Wünsche, die schon jetzt in den Weihnachtspostämtern liegen. Viel Arbeit wartet auf die Briefe-Beantworter. Von dpa


Di., 06.10.2015

Familie Studie: TV-Werbung verführt Jugendliche zum Rauschtrinken

Laut DAK-Studie zeigt Alkoholwerbung im Fernsehen bei Jugendlichen eine traurige Wirkung: Wer regelmäßig diese Spots schaut, betrinkt sich meist auch öfter.

Betrinken sich Jugendliche eher, wenn sie häufig Werbespots für Bier, Wein und Schnaps sehen? Im Rahmen einer Kampagne gegen Alkohol haben Kieler Forscher 1500 Schüler befragt. Von dpa


Mi., 23.09.2015

Familie Bundesgerichtshof: Wer Samenspende zustimmt, muss zahlen

Einige Paare können sich den Kinderwunsch nur durch eine Samenspende erfüllen. Willigt der Mann ein, muss er laut BGH für das Kind auch Unterhalt zahlen.

Vertrag ist Vertrag - das gilt auch beim Thema Samenspende. Willigt der Mann ein, muss er später auch Unterhalt zahlen. So lautet das Urteil des Bundesgerichtshofs. Von dpa


Di., 22.09.2015

Familie Terror im Netz: Cybermobbing ist für viele Teenies Alltag

Jugendliche, die Soziale Netzwerke nutzen, können schnell zum Opfer von Mobbing werden. In einem solchen Fall ist es wichtig, dass sie mit Freunden oder Eltern darüber reden.

Geringe Hemmschwelle für Täter, großes Leid für die Opfer: Wer andere im Internet schikaniert, will bewusst quälen. Aber was, wenn es gar nicht geplant ist? Experten zufolge ist das immer häufiger der Fall. Von dpa


Fr., 18.09.2015

Familie Gleichaltrige sind wichtig - Tipps für Einzelkinder-Eltern

Einzelkinder genießen oft die volle Aufmerksamkeit der Eltern - das kann Vor- und Nachteile haben.

Mit Geschwistern rauft man sich, man lernt sich durchzusetzen - aber auch, zu teilen oder einfach mal die eigenen Bedürfnisse zurückzustellen. Eltern eines Einzelkindes sollten deshalb darauf achten, dass das Kind all das trotzdem lernt. Von dpa


Do., 17.09.2015

Tourismus Airline muss bei technischen Problemen Entschädigung zahlen

Eine Flugkundin von KLM erstritt sich vor dem EuGH einen Ausgleich. Die Airline durfte technische Probleme nicht als außergewöhnlichen Umstand werten.

Ist der Flug verspätet, hat ein Passagier Anspruch auf Entschädigung. Aber gilt das auch, wenn unerwartet ein technisches Problem auftritt? Ja, urteilt der Europäische Gerichtshof. Eine Airline müsse mit solchen Problemen klar kommen. Von dpa


Mi., 16.09.2015

Arbeit Mit dem Dienstapparat privat telefonieren: Wann Ärger droht

Wer mit dem Dienstapparat private Gespräche führt, riskiert seinen Job. Dies gilt erst recht, wenn kostenpflichtige Hotlines angerufen werden.

Einer Mitarbeiterin wird fristlos gekündigt, weil sie mehrmals vom Dienstapparat eine Glücksspielhotline anruft. Mancher fühlt sich nun unbehaglich: Viele tätigen ab und zu vom Büro aus Anrufe, die eigentlich privat sind. Ist das in Ordnung? Von dpa


Di., 15.09.2015

Auto Leitmesse IAA: Autobranche erfindet sich neu

Für Pressevertreter beginnt die IAA. Enthüllt wird dort auch ein neuer Ferrari.

Auch wenn die Absatzflaute in China den Autobauern zu schaffen macht - auf der IAA will die Branche zeigen, dass sie sich trotz fortwährender konjunktureller Rückschläge selbst neu erfinden kann. Von dpa


Do., 10.09.2015

Familie Messe «Kind+Jugend»: Vom Origami-Buggy zu Metallica-Hits

Der Origami Buggy von 4moms entfaltet sich automatisch.

«Nur das Beste ist für die Kleinen gut genug!» Das Motto vieler Eltern und ein kleiner Babyboom bringen den Kinderausstattern Zuwächse. Die Branche trifft sich zur Messe «Kind+Jugend». Nicht alles, was in Köln gezeigt wird, braucht der kleine Mensch wirklich. Von dpa


Fr., 04.09.2015

Verkehr Grüner wird's nicht - Richtig reagieren auf Beifahrersprüche

Dicke Luft im Auto: Zwischen Fahrer und Beifahrer kann es schnell Streit geben - zum Beispiel um die Frage, wo es langgeht.

Besserwisser und Quasselstrippen auf dem Beifahrersitz nerven schnell. Was sind die typischen Fettnäpfchen? Und wie reagieren Fahrer am besten auf blöde Sprüche? Von dpa


Mi., 02.09.2015

Freizeit Coffee-to-go: Tipps zum Kauf eines Mehrwegbechers

Bei Starbucks kann man nicht nur seinen Mehrwegbecher ohne Probleme füllen lassen. Das Unternehmen hat auch eigene Behälter im Angebot.

Der Coffee-to-go gehört zum Lifestyle vieler Menschen. Was viele nicht beachten: Aufeinandergestellt würden die jährlich in Deutschland verbrauchten Einwegbecher mehr als siebenmal die Erde umrunden, rechnete der Umweltschutz-Verein. Mehrwegbecher sind die Alternative. Von dpa


Do., 27.08.2015

Familie Freizeitstress ist eine Einstellungssache

Einfach mal die Seele baumeln lassen - was als Kind selbstverständlich war, müssen Erwachsene im Alltag oft neu lernen.

Auch Terminfülle in der Freizeit kann zu Stress führen. Vielen Menschen fällt das Abschalten nach Feierabend oder am Wochenende schwer. Müßiggang muss also manchmal gelernt sein. Das gelingt am besten mit einer schrittweisen Veränderung. Von dpa


Di., 18.08.2015

Tiere Giftköder für Hunde: Wenn das Leckerli zur Todesfalle wird

Ein Zettel warnt vor ausgelegten Giftködern. Bundesweit sind im vergangenem Jahr 6719 Fälle von Giftköder-Attacken registriert worden.

Ob mit Rattengift, Glasscherben oder Rasierklingen: Präparierte Köder verletzen und töten immer wieder Hunde und andere Tiere. Die Taten scheinen zuzunehmen. Auch für Menschen kann das gefährlich werden. Von dpa


Fr., 14.08.2015

Familie Sportmediziner in Sorge: Viele Kinder sind übergewichtig

Sportmediziner stellen fest: Viele Kinder in Deutschland sind übergewichtig. Ihnen hilft nur mehr Bewegung.

Viele Kinder in Deutschland sind zu dick. Dabei gehen Bewegungsmangel und Übergewicht für Sportmediziner Hand in Hand. Die Experten sagen genau, was getan werden muss, um gesund zu leben. Von dpa


Di., 11.08.2015

Familie Handy bis Markenklamotte: Was beim Nachwuchs angesagt ist

Ein Smartphone wünschen sich viele Kinder. Sie nutzen es meist zum Telefonieren oder Nachrichten schicken.

Süßigkeiten, Klamotten, Spielzeug oder auch das Smartphone - Kinder treiben viele Themen um. Eine Studie zeigt, dass sie dabei große Freiräume haben und beim Einkauf mitentscheiden. Von dpa


Di., 11.08.2015

Verkehr Viel Masse, etwas Klasse: Die wichtigsten Premieren der IAA

Lichtblick aus Italien: Alfa Romeo will sich in der Mittelklasse mit der Giulia zurückmelden.

Rund einen Monat vor der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (IAA), zeichnet sich ab, welche Neuheiten das Zeug zum Star haben. Darunter sind diverse bezahlbare Modelle. Technologische Highlights verspricht die Messe jedoch nicht. Von dpa


Di., 04.08.2015

Familie Kind in Kita unglücklich - Eltern dürfen fristlos kündigen

Kann sich ein Kind in der Kita nicht eingewöhnen, kann ein Schlussstrich gezogen werden.

Der Kita-Start ist ein großer Schritt im Leben eines Kindes. Am Anfang steht die Eingewöhnung. Fühlt sich das auch nach Wochen nicht wohl, muss nichts erzwungen werden. Eltern können den Vertrag fristlos kündigen. Von dpa


Do., 30.07.2015

Hochschulen Bafög-Rückzahlungen: So lässt sich Geld sparen

Die Bafög-Rückzahlung kommt oft schneller als gedacht. Mit ein paar Kniffen lässt sich da sparen.

Das Studium beenden viele als Schuldner - und irgendwann stehen die Bafög-Rückzahlungen an. Ein Experte erklärt, inwiefern man selbst aktiv werden muss. Und er verrät einen Trick, mit dem sich in manchen Fällen Geld sparen lässt. Von dpa


Do., 30.07.2015

Telekommunikation Messenger-Test: Umgang mit persönlichen Daten ist kritisch

WhatsApp schneidet im Test nur «befriedigend» ab.

Den richtigen Messenger finden, ist nicht einfach. Sicher sollte er sein, leicht zu bedienen und die Freunde sollten ihn auch benutzen. Ein Test zeigt: Ohne Kompromisse ist das derzeit nicht möglich. Von dpa


Fr., 17.07.2015

Familie BUND: Die meisten Spielzeuge sind belastet

Der BUND warnt vor Schadstoffen in Spielzeugen. In einer Stichproben-Untersuchung der Organisation schnitten acht von neun getesteten Produkten schlecht ab.

Sicheres Kinderspielzeug - das sollte selbstverständlich sein. Doch die Kriterien dafür sind nicht unumstritten. Das zeigt eine neue Untersuchung des Umweltverbands BUND. Von dpa


Mo., 13.07.2015

Tourismus Storno vermeiden: Schwieriger Zweithandel mit Pauschalreisen

Wer eine Reise storniert, muss oft hohe Stornogebühren bezahlen. Bei einem Weiterverkauf der Reise entfallen diese Kosten. Doch Ersatzreisende zu finden, ist meist schwer.

Der Rücktritt von einer gebuchten Reise ist immer unangenehm. Für die Kunden fallen oft hohe Stornokosten an. Hilfe versprechen Vermittler, die Käufer für den Reisevertrag suchen. Sie stoßen jedoch an Grenzen. Von dpa


Di., 07.07.2015

Familie Mit gutem Gefühl ins Ferienlager - Tipps für Eltern

Verbringen Kinder einige Ferientage in einem Sommercamp, sollten Eltern den Anbieter vorher genau prüfen.

Fährt ein Kind ohne seine Eltern ins Ferienlager, haben diese oft ein mulmiges Gefühl. Ein Experte gibt Tipps, worauf Familien vorher achten sollten, damit die Fahrt nicht zu einem Desaster wird. Von dpa


1751 - 1775 von 1870 Beiträgen