Fr., 22.12.2017

Steuerpflicht Für Gewinne aus Bitcoin-Geschäften gilt Spekulationsfrist

Die Spekulationsfrist von einem Jahr greift auch bei Gewinnen aus Kryptowährungen, wie beispielsweise den Bitcoin.

5000, 10 000, 15 000: Der Bitcoin-Kurs ging zuletzt steil nach oben. Für risikofreudige Anleger kann das ein gutes Geschäft sein. Sie sollten die Rechnung allerdings nicht ohne das Finanzamt machen. Von dpa

Do., 21.12.2017

Verkehrsprognose Autofahrer müssen zu Weihnachten mit vielen Staus rechnen

Auf dem Weg in die Alpen müssen Autofahrer am 23. Dezember viel Geduld aufbringen.

Während es an den vergangenen Wochenenden auf Deutschlands Fernstraßen eher ruhig zuging, wird es vor Weihnachten für Autofahrer stressig. Auf vielen Strecken drohen lange Staus. Von dpa


Do., 21.12.2017

Prognose Marie und Paul wahrscheinlich beliebteste Vornamen 2017

Marie und Paul sind die beliebtesten Vornamen für Neugeborene 2017. Das sagt die Gesellschaft für deutsche Sprache voraus.

Wie haben Eltern 2017 ihre Neugeborenen genannt? Eine erste Prognose zeigt: Die Deutschen bleiben ihrem Namensgeschmack überwiegend treu. Aber es gibt auch neue Trends - etwa zu E-Namen. Von dpa


Do., 21.12.2017

Feucht-fröhliches Fest An Weihnachten darf es ein bisschen mehr Alkohol sein

Laut einer Umfrage gehen viele Deutsche mit ihrem Alkoholkonsum an den Weihnachtsfeiertagen großzügig um.

An Weihnachten und Silvester steigt der Alkoholkonsum. Man trinkt gern auch mal einen über den Durst. Eine Umfrage zeigt, dass es interessante Unterschiede gibt. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Zurück in den Laden? Wann Händler Geschenke umtauschen müssen

Das Geschenk gefällt nicht? Ein Recht auf Umtausch haben Kunden in solchen Fällen nicht. In den meisten Fällen zeigen sich Händler aber kulant.

Es ist ein wiederkehrendes Ritual: Vor dem Weihnachtsfest werden massenhaft Geschenke gekauft, die nach dem Fest dann alle wieder umgetauscht werden. Das Problem: In den meisten Fällen haben Kunden kein Recht auf Umtausch. Was also tun? Von dpa


Di., 19.12.2017

Nach dem Urteil Vor dem Medizinstudium stehen weiter hohe Hürden

Das Vergabeverfahren für Studienplätze im Fach Humanmedizin ist teilweise verfassungswidrig.

Der Numerus clausus im Medizinstudium war immer umstritten. Auch nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts bleiben die Hürden hoch. Inzwischen hat aber auch die Politik mit einem Masterplan 2020 reagiert - aus ganz anderen Gründen. Sie braucht mehr Landärzte. Von dpa


Di., 19.12.2017

Neue Regelungen Was sich 2018 für Verbraucher ändert

Im nächsten Jahr dürfen sich Verbraucher auf mehr Schutz beim Kartenmissbrauch freuen.

Ping-Anrufe, Kreditkartenmissbrauch oder Reisemängel: Davor sollen Verbraucher im kommenden Jahr mit neuen Regelungen besser geschützt werden. Und auch für Fans von Streaming-Diensten wie Netflix ändert sich etwas. Von dpa


Di., 19.12.2017

Standard- bis vernetzte Geräte «test»: Bei Rauchmeldern auf Langzeitbatterie achten

Rauchmelder können Leben retten - doch einige zeigen im Ernstfall Schwächen, wie die Stiftung Warentest herausgefunden hat.

In Neubauten sind Rauchmelder bundesweit Pflicht. Für Altbauten gibt es in einigen Bundesländern noch eine Übergangsfrist - diese endet in Berlin und Brandenburg beispielsweise Ende 2020. Welche Geräte gut sind, hat die Stiftung Warentest untersucht. Von dpa


Mo., 18.12.2017

Umfrage Nur fünf Reiseländer gelten mehrheitlich als sicher

Spanien gilt nur knapp der Hälfte der Befragten als ein Land, in dem sie sich im Urlaub wohl fühlen. Grund sind wohl auch Demonstrationen gegen zu viele Touristen.

Anschläge, Gewalt, Unruhen und hohe Kriminalität schrecken Touristen ab. Die Deutschen fühlen sich mehrheitlich nur noch in wenigen Ländern als Urlauber wohl und sicher. Von dpa


Mo., 18.12.2017

Unversorgt und unbesetzt Der steinige Weg vom Hauptschüler zum Azubi

Unversorgt und unbesetzt: Der steinige Weg vom Hauptschüler zum Azubi

Gastronomen, Baubetriebe, Handwerker - viele Unternehmen suchen händeringend Nachwuchs. Und trotzdem gibt es jedes Jahr tausende Jugendliche, die einfach keinen Ausbildungsplatz finden. Woran liegt das? Und was können Betroffene tun, um doch noch unterzukommen? Von dpa


Fr., 15.12.2017

Airline insolvent Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet

Nach der Pleite ist es für Niki-Kunden wichtig, ihre Rückreise richtig zu organisieren.

Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf können Niki-Kunden hoffen? Von dpa


Fr., 15.12.2017

Gesetzesinitiative Bundesrat: Mehr Schutz vor Abzocke bei Kaffeefahrten

Bei vielen Busreisen für Senioren geht es um mehr als einen Tagesausflug. Oft werden auch überteuerte oder nutzlose Produkte angeboten.

Gerade ältere Menschen nehmen gerne mal an sogenannten Kaffeefahrten teil. Die vermeintlichen Schnäppchen, die sie dabei kaufen sollen, entpuppen sich oft als überteuerte oder nutzlose Produkte. Der Bundesrat will gegen eine solche Abzocke vorgehen. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Balance halten Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen

Laut Arbeitsvertrag müssen nur die wenigsten Arbeitnehmer nach 23:00 Uhr erreichbar sein. Wer dennoch in Bereitschaft bleibt, schwächt sein Wohlbefinden.

Mit Smartphone und Laptop ist das Büro immer dabei - sogar im Urlaub. Viele Menschen nehmen Arbeit mit in die Freizeit. Psychologen warnen: Das raubt Energie und schadet der Produktivität. Von dpa


Do., 14.12.2017

Stauprognose Autoclubs erwarten meist ruhigen Verkehr am dritten Advent

Am Wochenende könnte Winterwetter vielerorts den Straßenverkehr stören.

Viel Verkehr wird es auf Deutschlands Autobahnen am Wochenende wohl nicht geben. Jedoch könnten in einigen Abschnitten Schnee und Eis die Fahrt beeinträchtigen. Wer zum Weihnachts-Shoppen ins Stadtzentrum möchte, steigt besser auf öffentliche Verkehrsmittel um. Von dpa


Mi., 13.12.2017

Übernahme geplatzt Diese Folgen hat das Ende von Niki für Passagiere

Niki hat den Flugbetrieb eingestellt.

Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. Das hat weitreichende Folgen für Passagiere. Von dpa


Mi., 13.12.2017

Clevere Geldanlage So kommt man mit kleinen Beträgen zum Vermögen

Auch aus kleinen Beträgen kann ein Vermögen wachsen. Geringverdiener müssen frühzeitig investieren und durchhalten, wenn sie ihr Geld vermehren wollen.

Anlegen statt sparen - das empfehlen die meisten Experten. Aber lässt sich das eigene Geld wirklich vermehren, wenn man keine großen Summen investieren kann? Die Antwort: Ja. Man muss es nur richtig machen. Von dpa


Di., 12.12.2017

Europaweite Aktion Deutsche Ryanair-Piloten wollen streiken

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat zum Streik bei Ryanair aufgerufen.

Beim Billigflieger Ryanair revoltieren die Piloten. Nach Italienern und Portugiesen haben nun auch die deutschen Piloten Streiks bei der irischen Gesellschaft angekündigt. Von dpa


Di., 12.12.2017

Die richtige Kombination Garantiedepot selber bauen: So holen Sparer mehr Ertrag raus

Rendite ist möglich: Sichere Anlageprodukte wie Tages- oder Festgeldkonten kombinieren Sparer am besten mit den richtigen börsengehandelten Indexfonds.

Zinsen für das Ersparte gibt es derzeit kaum. Das gilt zumindest für klassische Produkte wie das Sparbuch, das Tagesgeld- oder auch das Festgeldkonto. Doch Sparer können durchaus Rendite erwirtschaften - die Möglichkeiten müssen nur richtig kombiniert werden. Von dpa


Di., 12.12.2017

Im Zeichen des SUVs Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Im Zeichen des SUVs: Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Weil die Nachfrage nach SUVs weiter steigen soll, wächst auch das Angebot. Das Autojahr 2018 wird wieder im Zeichen des SUVs stehen. Aber wenigstens unter der Haube tut sich etwas. Und ein paar Neuheiten für die anderen Segmente gibt es ja auch noch. Von dpa


Mo., 11.12.2017

Ausfälle und Verspätungen Nach Wintereinbruch: Wann bekommen Reisende ihr Geld zurück?

Schnee sorgte in einigen Regionen Deutschlands für Zugverspätungen und Zugausfälle. Betroffenen Bahnkunden steht eine Entschädigung zu.

Wartende Passagiere an vielen Bahnhöfen und Flughäfen: Der jüngste Wintereinbruch hatte etliche Ausfälle und Verspätungen von Zügen und Flügen zur Folge. Wer hat Anspruch auf Entschädigung - und wer nicht? Von dpa


Mo., 11.12.2017

Arbeitnehmer auf Zeit Befristete Verträge: Was erlaubt ist - und was nicht

Arbeitnehmer auf Zeit: Befristete Verträge: Was erlaubt ist - und was nicht

Vor allem Jüngere, Ausländer, Menschen ohne Berufsabschluss sind betroffen - aber auch Akademiker: Befristungen haben immer mehr zugenommen. Arbeitgeber profitieren davon. Doch welche Spielregeln müssen sie einhalten? Von dpa


Mo., 11.12.2017

Abgase, Steuer, Beleuchtung Was sich für Autofahrer und Radler 2018 ändert

Dicke Luft: Die Abgasreinigung wird bei der Abgasuntersuchung ab 2018 mit der sogenannten Endrohrmessung ermittelt.

Das Jahr 2018 bringt für Auto- und Fahrradfahrer einige Änderungen mit sich, unter anderem bei der Abgasuntersuchung und den Winterreifen. Radler können nun auch im ICE ihr Zweirad mitnehmen, müssen sich aber bei der Beleuchtung auf Neuerungen einstellen. Von dpa


Mo., 11.12.2017

Stiftung Warentest Rechtsberatung im Internet: Hilfreich, aber auch neugierig

Stiftung Warentest: Rechtsberatung im Internet: Hilfreich, aber auch neugierig

Für manche Fragen braucht man einen Anwalt. Nicht immer ist dafür der Gang in eine Kanzlei nötig - juristische Antworten gibt es auch online. Doch Vorsicht: Auch soziale Netzwerke erfahren unter Umständen vom Besuch eines Anwaltsportals, warnt Stiftung Warentest. Von dpa


Mo., 11.12.2017

Es ist aus! Es ist aus? Wenn Stalker sich nicht abfinden

Geänderter Paragraf 238: Seit März muss nicht mehr der Gestalkte beweisen, dass die Nachstellungen sein Leben kaputtmachen. Sondern der Stalker muss sein Verhalten erklären.

Meistens tun es Ex-Partner, manchmal tun es gekränkte Mitarbeiter oder Bekannte, schlimmstenfalls tun es Psychopathen. Stalking verstört die Seele, zerstört Leben und endet in seltenen Fällen sogar tödlich. Für das Opfer und manchmal auch für den Täter. Von dpa


Do., 07.12.2017

Anerkennung von Jerusalem Proteste in Israel: Reiseveranstalter ändern vorerst nichts

Auch nach der Anerkennung Jerusalems bieten die deutschen Reiseveranstalter ihre Urlaubs-Programme vorerst wie gewohnt an.

Gewalttätige Auseinandersetzungen können nach Angaben des Auswärtigem Amtes in einigen Gebieten in Israel derzeit nicht ausgeschlossen werden. Was bedeutet das für Reisende? Wie reagieren die Reiseveranstalter? Von dpa


951 - 975 von 1635 Beiträgen