Rechtzeitig ernten
Schnittlauch bevorzugt feuchten Boden im Gemüsebeet

Schnittlauch sorgt für einen erfrischenden Geschmack. Besonders für Salate aber auch in Verbindung mit Ei ist eine Zubereitung zu empfehlen. Für das Anpflanzen sollte man einige Dinge, wie den richtigen Standort und die rechtzeitige Ernte, beachten.

Mittwoch, 24.05.2017, 04:21 Uhr aktualisiert: 24.05.2017, 04:26 Uhr
Schnittlauch lässt sich ab dem Frühjahr in humus- und nährstoffreiche, feuchte Böden aussäen oder auspflanzen. Oder er wird im Topf in die Küche gestellt.
Schnittlauch lässt sich ab dem Frühjahr in humus- und nährstoffreiche, feuchte Böden aussäen oder auspflanzen. Oder er wird im Topf in die Küche gestellt. Foto: Andrea Warnecke

Bonn (dpa/tmn) - Schnittlauch mag einen feuchten, aber durchlässigen Boden. Darauf weist das Bundeszentrum für Ernährung in Bonn hin. Sein Standort im Gemüsegarten sollte sonnig sein.

Es bietet sich außerdem der Rand eines Beetes an - denn der scharfe Geruch des Würzkrautes kann dort so manchen Schädling von den anderen Pflanzen abhalten. Die Ernte des Krautes ist eigentlich nur bis zum Ende der Blüte möglich. Denn anschließend verlieren die Blätter ihren Geschmack. Wer aber regelmäßig die Halme etwa zwei Zentimeter über dem Boden abschneidet, ermöglicht eine Ernte bis in den Herbst hinein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4868744?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686475%2F
Nachrichten-Ticker