Di., 12.12.2017

Frostrisse Weiße Farbe schützt Baumstämme vor Temperaturschwankung

Obstbäume können durch Temperaturunterschiede im Winter einen Frostriss erleiden. Wer ihre Stämme mit weißer Farbe anstreicht, schützt sie davor.

Obstbäume können durch Temperaturunterschiede im Winter einen Frostriss erleiden. Wer ihre Stämme mit weißer Farbe anstreicht, schützt sie davor. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Mancher hat sich vielleicht schon mal gefragt, warum im Winter einige Baumstämme weiß angestrichen sind. Schön sieht es ja nicht gerade aus. Welchen Nutzen das Weißen hat, erklären Experten der Bayerischen Gartenakademie.

Von dpa

Veitshöchheim (dpa/tmn) - An sonnigen Tagen bei zugleich kalter Witterung können die Stämme von jungen Bäumen reißen. Denn dann heizt die Sonne die Stämme auf, an der sonnenabgewandten Seite aber bleiben sie gefroren, erläutert die Bayerische Gartenakademie .

Der Temperaturunterschied im Holz führt zu Frostrissen. Durch diese können dann Schaderreger wie Obstbaumkrebs, Kragenfäule, Rotpustel, Rindenbrand und Welkepilze eindringen.

Die Lösung ist das Streichen der glatten oder vorher abgebürsteten, groben Stämme mit weißer Farbe. Diese sorgt dafür, dass die Sonne die Stämme nicht so stark erwärmt.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5352571?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686475%2F