Pflanze mit viel Durst
Beim Alpenveilchen den Untersetzer mit Wasser füllen

Gerade in der kalten Jahreszeit sind die Zimmer stark beheizt. Das tut den Alpenveilchen nicht gut, weil die Pflanze sehr viel Flüssigkeit braucht. Wann ihr diese fehlt, lässt sich schnell erkennen.

Mittwoch, 13.12.2017, 04:52 Uhr aktualisiert: 13.12.2017, 04:56 Uhr
Weil Alpenveilchen sehr viel Flüssigkeit benötigen, sollte der Untersetzer stets mit Wasser gefüllt sein.
Weil Alpenveilchen sehr viel Flüssigkeit benötigen, sollte der Untersetzer stets mit Wasser gefüllt sein. Foto: Andrea Warnecke

Essen (dpa/tmn) - Alpenveilchen benötigen viel Wasser. Ihr Topfballen sollte immer leicht feucht sein. Da die Pflanzen es bevorzugen, die Flüssigkeit von unten aufzunehmen, rät das Blumenbüro in Essen, den Untersetzer stets mit Wasser aufzufüllen.

Lassen Alpenveilchen ihre Blätter herabhängen, ist dies in der Regel ein Zeichen dafür, dass sie mehr Flüssigkeit brauchen. Verwelkte Blätter und Blüten sollte man entfernen. Das regt die Blütenbildung an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5354651?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686475%2F
Nachrichten-Ticker