Fr., 15.12.2017

Schutz gegen Stacheln Kaktus am besten mit Styroporplatten umtopfen

Wer einen Kaktus umtopfen will, muss dabei vorsichtig vorgehen.

Wer einen Kaktus umtopfen will, muss dabei vorsichtig vorgehen. Foto: Jens Schierenbeck

Ein Kaktus gilt als pflegeleichte Pflanze. Kompliziert wird es aber beim Umtopfen. Mit einem Trick kommt man um Verletzungen herum.

Von dpa

Köln (dpa/tmn) - Das Umtopfen eines Kaktus ist gar nicht so einfach - seine Stacheln schützen ihn vor direktem Kontakt. Eine Lösung bei kleinen Exemplaren ist eine Grillzange, raten die Experten der Zeitschrift «Selbst ist der Mann» (Ausgabe Dezember 2017).

Beim Umtopfen von größeren Exemplaren wie einer Madagaskar-Palme werden zwei Styroporstöcke in die Hände genommen. In sie und nicht ins Fleisch bohren sich die Stacheln beim Hochheben und Umziehen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5359038?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686475%2F