Fr., 18.01.2019

Gefahren aus dem Hahn Eigentümer müssen Stillstand in Wasserleitungen vermeiden

Stillstand in den Trinkwasserleitungen begünstigt den Befall von krankheitserregenden Legionellen-Keimen.

Legionellen und andere gesundheitsschädliche Keime vermehren sich häufig in Wasserleitungen, die längere Zeit nicht in Betrieb sind. Hauseigentümer sollten daher auch bei Abwesenheit Stillstände in den Leitungen verhindern. Doch wie macht man das? Von dpa

Do., 17.01.2019

Kosten kontrollieren Bei Preiserhöhung Zählerstand dem Versorger mitteilen

Erhöht der Stromversorger den Preis, sollten Hausbesitzer und Mieter den aktuellen Zählerstand ablesen und ihn dann mitteilen.

In diesem Jahr erhöhen manche Stromversorger ihre Preise. Betroffene sollten den aktuellen Zählerstand prüfen und an die Firma schicken. Ansonsten kann es teurer werden. Von dpa


Mi., 16.01.2019

Farbe und Muster für die Wand Geschickter Tapeten-Mix sorgt für große Wirkung

Mit verschiedenen Tapeten einen Raum gestalten: Besonders schön ist es, wenn sich Farben und Elemente wiederholen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Raum zu gestalten: Mit Pflanzen, Stellwänden, aber auch mit Tapeten. Bei ihnen ist die Auswahl an Farben, Stilen und Mustern groß. Wer sie geschickt kombiniert, kann Räume in Bereiche unterteilen und Akzente setzen. Von dpa


Mi., 16.01.2019

Gefahr für die Gesundheit Neue Möbel gasen Schadstoffe aus - Was kann ich tun?

In Prüfkammern werden die Schadstoffemissionen von Möbeln getestet.

Strenge Gerüche und eine Schadstoffbelastung sind eine Gefahr bei neuen Möbeln. Denn darin verwendete Materialien wie Kleber können ausgasen. Lüften, lüften, lüften - das ist der Tipp von Experten. Von dpa


Di., 15.01.2019

Zonen statt Zimmer Wie wohnen wir in Zukunft? Eine Vision von der IMM

Beim Designer-Paar Booy gehen Bereiche wie Küche, Wohn-, Ess- und Arbeitszimmer fließend ineinander über. Dazu passen niedrige Sessel und ein Sofa, das mehrere Sitzrichtungen zulässt.

Ein Plädoyer für eine offene Wohnkultur: Das zeigt das australische Designer-Paar Kate und Joel Booy auf der IMM. In ihrer Vision vom Wohnen rückt die Küche ins Zentrum, andere Bereiche gehen ineinander über und sind passend zur Stimmung der Bewohner gestaltet. Von dpa


Di., 15.01.2019

Offen, smart und gemütlich Das sind die großen Wohntrends 2019

Kleine Sofas bilden zusammen mit mehreren filigranen Beistelltischen das Konzept bei vielen neuen Sitzgruppen. Große Couchlandschaften sind hingegen wieder out.

Neue Wohnkonzepte und Technologien verändern die Einrichtung - das zeigt die Möbelmesse IMM in Köln. Wohnzimmer und Küche wachsen optisch immer enger zusammen, und das Smart Home funktioniert unauffällig im Hintergrund. Die großen Wohntrends im Überblick. Von dpa


Di., 15.01.2019

Neues von der IMM Mattes Schwarz bei Küchenmöbeln im Trend

Der bisher oft weiße Raum trägt nun immer häufiger schwarz: In der Küche finden sich verstärkt dunkle Fronten und Arbeitsflächen, wie auf der Möbelmesse IMM in Köln zu sehen.

Rund die Hälfte aller privaten Küchen in Deutschland ist älter als 15 Jahre. Das heißt: Die Möbel sind oft in Braun und Weiß gehalten - letzteres gilt vor allem für die Geräte. Wer nun eine neue Küche kauft, wird anderes finden: Möbel, Geräte und Spülen tragen Schwarz. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Minimalistische Sitzmöbel IMM-Trend zur Handwerkskunst: Stühle werden geflochten

Gekordelte, verwobene und verknotete Sitzflächen sind im Trend: Ames beispielsweise setzt auf handgefertigte Möbel aus pulverbeschichtetem Stahlrohr und buntem Kunststoffgeflecht.

Stühle sind aktuell sehr dezent und filigran gestaltet, wenn nicht gar minimalistisch. Aber etwas fällt auf der Kölner Möbelschau IMM auf: Vermehrt werden Lehnen und Sitzflächen aufwendig aus Textilstreifen und Schnüren verwoben, geflochten und geknotet. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Drohende Altersarmut Bezahlbare Seniorenwohnungen werden Mangelware

Für Senioren ist es in größeren Städten oft schwer, eine kleinere altersgerechte Wohnung zu günstigen Preisen zu finden.

Für viele künftige Senioren wird es eng: Weniger Rente, weiter steigende Mieten, kein Geld für altersgerechte Umbauten. Experten sehen eine neue soziale Frage in Deutschland: die «graue Wohnungsnot». Von dpa


Mo., 14.01.2019

Folgen des Winters Viel Schnee auf dem Dach: Was Hausbesitzer wissen müssen

Dicke Schneedecken auf dem Dach können Schäden am Haus verursachen.

Aufgetürmter Schnee ist mitunter sehr schwer. Auf Dächern kann das zum Problem werden. Hausbesitzer sollten auf Warnzeichen achten. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Statistisches Bundesamt Jeder Vierzehnte lebt in einer überbelegten Wohnung

Von einer überbelegten Wohnung sind Alleinerziehende und armutsgefährdete Menschen überdurchschnittlich stark betroffen.

Ein gemeinsames Zimmer für drei Kinder: Jeder Vierzehnte in Deutschland hat eine Wohnung, die zu klein ist. Vor allem in den Städten sind überbelegte Wohnungen ein Thema. Überraschend ist der Vergleich mit den europäischen Nachbarn. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Haushalts-Tipp Was gegen Schimmel hilft

Kleinere Schimmelflecken lassen sich auch ohne die Hilfe vom Profi entfernen.

Schimmel im Haus ist nicht nur unansehnlich, sondern auch gesundheitsschädlich. Kleine vom Pilz befallene Stellen kann man selbst reinigen. Brennspiritus und Wasserstoffperoxid sind hierbei besonders wirksam. Von dpa


Fr., 11.01.2019

Helfer für Heimwerker Cuttermesser schneiden im Test meist mittelmäßig ab

Die Zeitschrift «Selbst ist der Mann» hat gemeinsam mit der Versuchs- und Prüfanstalt VPA Klingenmesser getestet. Die meisten schnitten mit «befriedigend» ab.

«Schwacher Schnitt» - so lautet das Fazit eines Tests, bei dem die Zeitschrift «Selbst ist der Mann» Cuttermessern für Heimwerker und Bastler unter die Lupe nehmen ließ. Punktabzüge gab es unter anderem für scharfe Gehäusekanten und einen fummeligen Wechsel der Klingen. Von dpa


Do., 10.01.2019

Gebühren für Müll und Abwasser Wo die Mietnebenkosten am höchsten sind

In Leverkusen sind die Nebenkosten für Müll, Abwasser und Grundsteuer am teuersten.

Die Mietnebenkosten sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Doch gibt es große regionale Diskrepanzen. Süddeutsche Mieter kommen bei Müll und Abwasser besser weg als die Bewohner weiter nördlich gelegener Regionen. Von dpa


Do., 10.01.2019

Deckel drauf Ein Drittel der Stromkosten beim Kochen einsparen

Der Deckel auf dem Kochtopf hilft beim Stromsparen. So geht weniger Hitze verloren.

Zahlreiche Geräte im Haushalt benötigen Strom, und der ist nicht gerade billig. Mit ein paar einfachen Regeln lässt sich bei Kühlschrank, Ofen und Co der Energieverbrauch senken und die jährliche Rechnung nach unten drücken. Von dpa


Mi., 09.01.2019

Lawine vom Dach Welche Versicherung greift bei Schäden durch Schnee?

Richtet die Schneelast auf dem Dach Schäden am Gebäude an, greift nicht automatisch die Wohngebäudeversicherung.

Schnee sieht schön aus. Ärgerlich ist es aber, wenn Schneemassen Schäden an Gebäuden oder Autos anrichten, weil sie etwa von einem Hausdach rutschen. Wer haftet dann, und welche Versicherung übernimmt die Kosten für diese Schäden? Von dpa


Mi., 09.01.2019

Folge des Online-Shoppings Wenn Kartons die Altpapier-Tonne verstopfen

Mit Verpackungskartons ist die Altpapier-Tonne schnell gefüllt - vor allem wenn sie nicht zusammengefaltet werden.

Klamotten, Bücher, Lebensmittel kann man bequem online bestellen und sich an die Wohnungstüre liefern lassen. Das macht sich auch in der Altpapiertonne bemerkbar, wo die Kartons landen. Die kommunalen Müllentsorger haben das untersuchen lassen - aus gutem Grund. Von dpa


Mi., 09.01.2019

Wohnen Schlafmangel frühzeitig erkennen und vorbeugen

Wohnen: Schlafmangel frühzeitig erkennen und vorbeugen

Täglich verbringen die Deutschen im Schnitt zwischen 7 und 7,5 Stunden im Bett – aber reicht das auch aus, um gesund zu bleiben und volle Leistung im Alltag zeigen zu können? Schlafmangel wird in unserer 24-Stunden-Gesellschaft zu einem dauerhaften Begleiter, was ernsthafte gesundheitliche Risiken mit sich bringt. Viele Menschen wissen gar nicht, dass sie chronisch übermüdet sind und machen sich so unwissentlich krank.


Di., 08.01.2019

Keine Flucht möglich Elektrische Rollläden können bei Brand zur Falle werden

Bei einem Brand fällt häufig der Strom aus. Elektrische Rollläden können dann zur Falle werden.

Zwar sind Elektrische Rollläden praktisch, sie können aber die Bewohner bei einem Brand an der Flucht hindern. Denn Feuer geht oftmals mit einem Stromausfall einher. Experten raten daher zu bestimmten Vorsichtsmaßnahmen. Von dpa


Di., 08.01.2019

Versicherungsschutz Schäden durch Starkregen und Sturm mit Fotos dokumentieren

Richtet ein Sturm Schäden am Haus an, sollte man möglichst zeitnah die Versicherung informieren.

Wenn das Wetter stürmisch ist und es Starkregen gibt, kann es zu Schäden am Haus kommen. Damit der Versicherungsschutz in so einem Fall greift, müssen Verbraucher einigen Pflichten nachkommen. Von dpa


Di., 08.01.2019

Den Zähler im Blick So lassen sich Heizkosten sparen

Durch das regelmäßige Vergleichen der Zählerstände fallen starke Schwankungen schnell auf.

Wer den Überblick über seine Heizkosten nicht verlieren will, sollte den Zählerstand regelmäßig ablesen. So lassen sich etwaige Unregelmäßigkeiten schnell erkennen und mögliche kostspielige Defekte schnell beheben. Von dpa


Mo., 07.01.2019

Haushaltstipp Was ist beim Waschen von Wolle in der Maschine zu beachten?

Haushaltstipp: Was ist beim Waschen von Wolle in der Maschine zu beachten?

Wollmaterialien sind sensibel, können jedoch in der Maschine gewaschen werden. Das Umweltbundesamt gibt Hinweise zur richtigen Füllmenge. Von dpa


Fr., 04.01.2019

Rechtsfragen Neuerung der Modernisierungsumlage hat Vorteile für Mieter

Vermieter dürfen Kosten für Modernisierungen auf ihre Mieter umlegen. Statt elf Prozent sind mit dem Beginn 2019 nur noch acht Prozent der Kosten übertragbar.

Wenn der Vermieter von der Modernisierungsumlage gebraucht macht, bedeutet dies für den Mieter häufig hohe Kosten. Ab 2019 ist die Umlage mieterfreundlicher gestaltet. Von dpa


Do., 03.01.2019

Bei Schäden Generalunternehmer und Eigentümer haften auf der Baustelle

Grundstückseigentümer und Generalunternehmer sind dazu verpflichtet, Maßnahmen zu treffen, um andere vor Schäden auf einer Baustelle zu bewahren.

Wer sich auf einer Baustelle verletzt, kann unter Umständen vom Grundstückseigentümer Schadenersatz fordern. Denn der Eigentümer hat eine Verkehrssicherheitspflicht. Doch gilt das auch dann, wenn der Eigentümer einen Generalunternehmer für die Arbeiten beauftragt hat? Von dpa


Mi., 02.01.2019

Neue Effizienzklasse Regeln für EU-Label für neue Heizungen werden strenger

Sparsamer heizen: Die EU schraubt die Effizienzklassen für neue Heizkessel hoch - so sollen die Hersteller unter Druck gesetzt werden, sparsamere Geräte zu entwickeln.

Damit die Hersteller von Heizungen sparsamere Anlagen entwickeln, verschärft die EU die Klassifizierung der Geräte. Im Laufe des Jahres 2019 entfallen daher für neue Heizkessel die niedrigsten Klassen auf dem EU-Label. Was heißt das für Verbraucher? Von dpa


1 - 25 von 687 Beiträgen