Di., 10.04.2018

Wohnen Mit der richtigen Badezimmereinrichtung zur Wohlfühloase

Wohnen: Mit der richtigen Badezimmereinrichtung zur Wohlfühloase

Foto: COLOURBOX1134991

Ein schönes Bad kann mehr zur Wohnqualität beitragen, als man zuerst vielleicht glaubt. Und mit den richtigen Tricks ist es gar nicht so schwer, das eigene Badezimmer in den persönlichen Wellnesstempel zu verwandeln. Hier kommen 6 einfache Tricks für die perfekte Wohlfühlatmosphäre im Badezimmer!

1. Halte das Badezimmer sauber

So unbeliebt dieser Ratschlag vielleicht sein mag, an seiner Relevanz führt kein Weg vorbei: Ein sauberes Bad wirkt einfach einladend. Waschbecken, Duschkabinen und Fliesen sind im Badezimmer oft weiß – eine Farbe, die leider keinen Schmutz verzeiht.

Wische also jeden Tag zumindest grob mit einem feuchten Lappen über Nassflächen und Armaturen. So können sich Zahnpasta-Flecken, Haare und sonstige Verunreinigungen erst gar nicht festsetzen und dein Bad wirkt immer sauber. 

Zur Sauberkeit im Bad gehört übrigens auch regelmäßiges Ausmisten. Also weg mit alten Shampoos oder Duschgels, mit deren Geruch man sich nie anfreunden konnte. Je länger die angebrochenen Produkte nämlich stehenbleiben, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie unschöne Ringe auf der Unterlage hinterlassen.

Sollte dein Badezimmer wiederum vorwiegend aus natürlichen Materialien bestehen, so ist bei der Pflege besondere Vorsicht geboten. Das behutsame Reinigen der Holzbademöbel lohnt sich aber doppelt, denn so halten diese weitaus länger und geben dem Badezimmer noch lange ein natürliches Flair.  

2. Bewahre Ordnung

Ein weiterer selbsterklärender und doch sehr effektiver Tipp: Ordnung macht den großen Unterschied. In einem Spa oder Wellnesshotel fühlen wir uns eben deshalb so wohl, weil alles seinen Platz zu haben scheint und kein Chaos herrscht.

Verstaue lose Gegenstände also möglichst in Schränken mit Türen und nutze Regale mit offenen Fächern nur als Ablage für größere Dinge. Stylingprodukte und Putzutensilien sammelst du am besten in einem schön geflochtenen Korb, einer großen Schale oder auf einem Tablett.

Das kannst du beim Putzen einfach aufheben und hast in Windeseile die Oberfläche abgewischt, statt mühsam alle Fläschchen und Tiegel einzeln ab- und wieder zurückräumen zu müssen. Ein besonders gemütliches Flair schaffen übrigens Ordnungstools aus natürlichen Materialien wie Bast, Weide, Leinen, Holz oder Stein.

3. Gestalte das Badezimmer mit Köpfchen

Falls du selbst über die Gestaltung deines Badezimmers entscheiden kannst, lässt sich allein mit der Wandfarbe schon eine gemütliche Atmosphäre schaffen. Elegant und beruhigend wirken Wandtapeten oder -anstriche in Pudertönen, Grünnuancen etc. Fliesen erscheinen zurückhaltender, wenn es sich um mehrere große statt um viele kleine handelt. Übrigens: Auch als MieterIn kannst du in Sachen Fliesen erfinderisch werden, siehe Tipp 6!

4. Setze dein Zubehör in Szene

Handtücher gehören zur elementaren Ausstattung im Badezimmer. Du kannst sie aber nicht nur praktisch einsetzen, sondern auch dekorativ: Einen besonders harmonischen Eindruck macht es, wenn du Handtücher in gleichen Farben verwendest. Wähle also statt vielen wilden Mustern lieber ein Farbschema und halte dich an Unicolor-Tücher. 

Unabhängig von Farbe und Muster deiner Handtücher kannst du sie schön präsentieren, indem du sie aufrollst. Falte das Handtuch einfach auf eine handliche Größe und rolle es dann ein. Das ist schnell geschehen, spart sogar etwas Platz und sieht sofort nach Wellness und Spa aus!

Wenn du etwas mehr Platz im Bad hast und Abwechslung zu herkömmlichen Regalen willst, kannst du deine Handtücher übrigens auch auf einer kleinen Holzleiter trocknen: praktisch und dekorativ in einem! Achte nur darauf, dass die Leiter stabil an der Wand lehnt.

5.  Rücke dein Bad ins richtige Licht

Dass Kerzenlicht wunderbar ins Badezimmer passt, ist kein Geheimnis. Wenn deine entspannende Kerzenbeleuchtung optisch richtig was hermachen soll, ist es schlau, eine ungerade Zahl an Kerzen in unterschiedlichen Größen zu kaufen. Die kannst du zum Beispiel auf einem großen Teller anordnen oder auf dem Badewannenrand aufreihen. Das wirkt spontan und ungezwungen, sieht aber dabei nicht chaotisch aus.

Als Alternative für eine stimmungsvolle Beleuchtung kannst du es auch mit LED-Duschköpfen versuchen. Die sind schnell installiert, in verschiedenen Farben erhältlich und machen dein Bad im Handumdrehen interessanter. Je nach Lichtintensität kannst du sie sogar beim gemütlichen abendlichen Duschen als einzige Beleuchtung einsetzen.

Übrigens: Egal, welche Lichtquellen du für das Badezimmer wählst, sie sollten immer die Bezeichnung „ Schutzart IPX4 tragen. Das besagt, dass Spritzwasser kein Problem ist – eine wichtige Bedingung für Badbeleuchtung.

6. Verzichte nicht auf Dekoration

Das Bad wird oft vernachlässigt, was Dekoration angeht – zu Unrecht, denn immerhin verbringen wir auch im Badezimmer täglich Zeit. Schöne Fliesen sind zum Beispiel ein gutes Deko-Mittel für das Bad. Verzierungsmöglichkeiten gibt es auch für Mietwohnungen oder kleine Budgets: Gemusterte Folien sind schnell auf die Fliesen geklebt und lassen sich bei Bedarf genauso fix wieder entfernen.

Pflanzen bringen ebenfalls den Wohlfühlfaktor ins Bad. Am schönsten sind natürlich echte Blumen, aber das lässt sich in einem Bad ohne Tageslicht schlecht umsetzen. Wenn keine Sonne ins Badezimmer gelangt, haben schöne Seidenblumen in einer großen Vase den gleichen Effekt. 

Ein weiterer Trick: Investiere in elegante Seifenspenderund -schalen bzw. dauerhaft nutzbare Behälter für deine Pflegeprodukte. So sieht auch die günstigste Flüssigseife sofort nach Luxus aus und du kannst Plastikverpackungen sofort entsorgen. Denn allzu viele bunte Packungen erzeugen optische Unruhe und stehen der Entspannung im Weg.

Mit ein bisschen Strategie und ein paar kleinen Handgriffen lässt sich also auch das kleinste Bad aufpeppen. Denn auch wenn du nicht den Luxus eines Tageslichtbads mit viel Platz genießt und in deiner Mietwohnung nur ein kleines Badezimmer hast, heißt das nicht, dass sich daraus keine Entspannungsoase zaubern lässt!



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5650221?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686478%2F