Mo., 18.06.2018

Haushalts-Tipp Wasserkocher mit Zitronenscheiben entkalken

Ist der Wasserkocher verkalkt, reinigt man ihn am besten mit Zitronenscheiben. Das sorgt zusätzlich für guten Geruch.

Ist der Wasserkocher verkalkt, reinigt man ihn am besten mit Zitronenscheiben. Das sorgt zusätzlich für guten Geruch. Foto: Martin Gerten

Täglich mehrmals in Verwendung verkalkt der Wasserkocher oft schnell. Doch zum Entkalken muss nicht unbedingt die Chemie-Keule verwendet werden. Ein Hausmittel tut es auch und sorgt nebenbei noch für einen angenehmen Geruch.

Von dpa

Schwäbisch Gmünd (dpa/tmn) - Zitronenreste eignen sich als Putzmittel für den Wasserkocher. Einfach die Innenwände des Geräts mit einer Fruchthälfte einreiben, mit Wasser auffüllen und dieses erwärmen, rät der Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum in Schwäbisch Gmünd.

Die Säure der Zitronen entkalkt den Kocher. Wer vom Backen oder Kochen noch etwas ausgepressten Zitronensaft übrig hat, kann diesen nutzen. Wichtig ist bei beiden Methoden: Am Ende dürfen keine Zitrusreste im Gerät zurückbleiben.

Zitronensäure gibt es auch zu kaufen, als Flüssigkeit oder Pulver. Zwei bis drei Esslöffel davon werden mit Wasser als Kalkentferner angemischt. Die Mischung aber nicht stark erhitzen, sondern nur kalt oder lauwarm einwirken lassen. Denn aus Zitronensäure und Kalk kann sich ein harter weißer Belag bilden, das sogenannte Calciumcitrat, erklärt der Infodienst.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5829288?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686478%2F