Ist die Größe entscheidend?
Ein neues Bett für erholsamen Schlaf

Auf einer Matratze gemeinsam die Nacht verbringen, klingt zwar romantisch, verhindert aber auf lange Sicht einen wirklich erholsamen Schlaf für beide Partner. Ein neues Bett muss also her. Aber worauf sollte man beim Kauf achten?

Dienstag, 09.04.2019, 10:23 Uhr aktualisiert: 09.04.2019, 10:26 Uhr
Paare sollten beim Bettenkauf auf eine ausreichende Größe des Schlafmöbels achten. Sonst wird es nichts mit dem erholsamen Schlaf.
Paare sollten beim Bettenkauf auf eine ausreichende Größe des Schlafmöbels achten. Sonst wird es nichts mit dem erholsamen Schlaf. Foto: Jörg Lange

Fürth (dpa/tmn) - Jeder wünscht sich erholsamen Schlaf: Wer deshalb ein neues Bett kaufen möchte, sollte sich zunächst über die passende Größe Gedanken machen. Entscheidend dabei sind der vorhandene Platz sowie die Größe der Wunschmatratze.

Für zwei Personen ist eine Matratzenbreite von mindestens 1,40 Metern ratsam. Darauf macht die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel(DGM) aufmerksam. Wollen Paare mit unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen und Liege-Vorlieben jeweils eine Matratze unterschiedlicher Härte wählen, brauchen sie in der Regel ein breiteres Bett. Denn meist ist es nur bei Bettgestellen ab einer Breite von 1,60 Metern möglich, auch zwei getrennte Matratzen zu verwenden.

Bei der Matratzen-Auswahl ist es wichtig, dass Schultern und Becken so weit einsinken, dass die Wirbelsäule auf einer Linie liegt, raten die Experten. Damit der Liegekomfort später stimmt, sei ausgiebiges Probeliegen wichtig. Zumal es viele verschiedene Matratzen-Arten und Bettsyteme gebe - von Federkern-, Kaltschaum- und Latex-Matratzen bis hin zu Boxspringbetten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6530719?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686478%2F
Nachrichten-Ticker