Wohnen
Lifehacks im Haushalt: Einfache Küchen-Tricks und vielseitige Hilfe durch Backpulver

Mit einfallsreichen Lifehacks wird die Reinigung des Geschirrs in der Küche beispielsweise durch Salz zum Kinderspiel. Zugleich erleichtern einfache Tricks das Kochen und helfen beim Schälen von Kartoffeln oder Eiern. Backpulver bietet in einem Haushalt wiederum besonders vielseitige Unterstützung. 

Donnerstag, 11.07.2019, 13:53 Uhr aktualisiert: 11.07.2019, 13:55 Uhr
Wohnen: Lifehacks im Haushalt: Einfache Küchen-Tricks und vielseitige Hilfe durch Backpulver
Backpulver ist nicht nur zum Backen gut. Foto: Pixabay.com / HoaLuu

Lifehacks zur Beseitigung von Schmutz und Gerüchen des Geschirrs

Wer mit hartnäckigen Rückständen in Kochtöpfen oder Pfannen zu kämpfen hat, lässt schmutziges Geschirr oft auch durch die richtige Anwendung einer Spülmaschine wieder blitzsauber glänzen. Häufig genügt es bereits, vor dem Einsatz des Geschirrspülers einen Topf mit Wasser einzuweichen und größere Rückstände mit geeigneten Hilfsmitteln aus Holz oder Kunststoff vorsichtig zu entfernen. Trotz einer gründlichen Spülung entstehen wegen kleiner Wassertropfen in Plastikdosen manchmal unangenehme Gerüche, die mit einem unkomplizierten Trick ebenfalls verschwinden. Gefaltetes Zeitungspapier entzieht Plastikbehältern nach dem Abwasch die Restfeuchtigkeit und stoppt somit die Geruchsbildung.

Die Reinigung eines Backblechs erfordert zumeist Handarbeit, die durch einen einfachen Lifehack aber genauso erleichtert wird. Erfahrene Küchenbesitzer verteilen auf einem besonders verschmutzten Blech rund 250 Gramm Salz und warten dann, bis der Backofen dieses Hausmittel bei Temperaturen von rund 50 Grad Celsius etwas gebräunt hat. Anschließend lassen sich Rückstände leicht und behutsam wegkratzen. Bei der natürlichen Beseitigung von Flecken auf edlen Schneidebrettern aus Holz verreiben Küchenchefs Salz hingegen mit einer halben Zitrone. Sobald die Oberfläche ausreichend behandelt und mit normalem Wasser abgespült wurde, ist das Brett in der Regel wieder vollkommen sauber.

Tipps für Zeitersparnis beim Kochen und Schälen

Die Suche nach dem vermissten Dosenöffner sorgt beim Kochen nicht selten für Zeitprobleme. Ohne gefährliche Messer werden Dosen mit wichtigen Zutaten dann direkt vor der Haustür auf einer Betonfläche gerieben und daraufhin mit den Händen zusammengedrückt. Dadurch öffnen sich viele Konservendosen sprichwörtlich von selbst. Außerdem sparen Köche beim Kartoffelschälen mit der richtigen Vorbereitung Zeit. Schon vor dem Kochen schneiden Experten hierfür die Schale in der Mitte kreisrund an. Am Ende lässt sich die Kartoffelschale somit meistens kinderleicht abziehen.

Ein Glas mit kaltem Wasser erleichtert wiederum die Entfernung der Schale von gekochten Eiern. Durch kräftiges Schütteln löst sich die Eischale darin beinahe selbstständig. Zugleich bietet diese Methode den Vorteil, dass die Oberfläche der Eier beim Pellen mit der Hand nicht mehr zu heiß ist. Mit einem weiteren Lifehack für den Haushalt vermeiden Gastgeber vor einem Festessen Tränen wegen geschnittener Zwiebeln. Sicher aufgestellte Kerzen sorgen für den Zerfall der chemischen Verbindung, die Menschen während der Zerkleinerung des Zwiebelgemüses zum Weinen bringt.

Mehrere Lifehacks mit vielseitigem Backpulver

Überschüssiges Backpulver ist im Haushalt ein besonders vielseitiger Problemlöser. Eine Backpulverpaste beseitigt Fettflecken auf unterschiedlichen Oberflächen. Mit Essig gelingt es dem Pulver manchmal sogar, Verstopfungen in Abflüssen zu bekämpfen. Wer unter unangenehmen Kühlschrankgerüchen leidet, vertreibt dieses Ärgernis durch ein Teller mit Backpulver häufig ebenso.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6770233?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686478%2F
Nachrichten-Ticker