Wohnen
Vorteile von einem Umzugsunternehmen

Umzugsunternehmen oder Eigenleistung? Viele Vorteile durch Professionalität!
Viele Verbraucher denken, dass eine Umzugsfirma teurer als der Umzug in Eigenleistung ist. Doch die Vorteile liegen klar auf der Hand und spiegeln sich auch in den Kosten wider.

Mittwoch, 22.01.2020, 13:52 Uhr aktualisiert: 22.01.2020, 13:58 Uhr
Wohnen: Vorteile von einem Umzugsunternehmen
Foto: Colourbox.de

Schnell, sicher und versichert - Ein Umzug mit Experten 

Wer umzieht weiß, wie viel Zeit allein in die Vorbereitung investiert wird. Schränke ausräumen, Kisten packen und beschriften, sensible Besitztümer optimal verpacken und polstern sind nur einige Beispiele in der Vorbereitung. Umzugshelfer müssen organisiert, ein Transporter gemietet und ein Fahrer mit Erfahrung im Steuern großer und schwer bepackter Fahrzeuge gefunden werden. Sicherheit gibt es nur, wenn der Umzügler eine spezielle Versicherung abschließt und sich so vor dem Risiko von Transportschäden schützt. Am Umzugstag selbst stehen viele Familien vor dem Problem, dass die Hälfte der Umzugshelfer nicht oder verspätet erscheint. All diese Probleme sind vermeidbar, wenn der Umzug von Anfang an professionell geplant, organisiert und realisiert wird. Wer mit einer Firma umzieht, spart viel Zeit und kann alle Aufgaben outsourcen. Natürlich kostet der professionelle Umzug auf den ersten Blick viel Geld. Doch im direkten Vergleich der Eigenleistung mit allen monetären Aufwendungen sind die Kosten eines Umzugsunternehmens im Bezug auf die Full Service Leistungen dennoch eine Ersparnis. Im Angebot enthalten sind das Transportfahrzeug und die Möbelpacker, die Transportversicherung und der Fahrer sowie der Organisationsvorteil durch erfahrene Profis. Während das Unternehmen alle Besitztümer von A nach B transportiert und sie auf Wunsch am jeweiligen Standplatz abstellt, kann sich die Familie entspannen und dem Einzug ins neue Zuhause ohne Stress und Hektik entgegensehen. 

Zeitersparnis ist Kostenersparnis: Die Vorteile von Umzugsfirmen auf einen Blick 

Die professionellen Umzugshelfer sind täglich mit privaten und gewerblichen Umzügen beschäftigt. Selbst schwere Möbel durch enge Treppenhäuser tragen ist Routine und wird nicht als Herausforderung empfunden. Technische Hilfen wie Transportkräne und robuste Gurte werden mitgebracht und müssen vom Umzügler nicht selbst gekauft werden. Auch die richtige Beladung und die Sicherung der Transportgüter auf dem LKW erfolgen ganz automatisch und ohne Streitigkeiten, die bei privaten Umzugshelfern oftmals für schlechte Stimmung sorgen. In einem festen Zeitraum sind alle Möbel und Umzugsgegenstände auf dem Transportfahrzeug verstaut und werden zur neuen Wohnung oder zum Eigenheim gefahren. In puncto Geschwindigkeit kann selbst ein perfekt organisierter Privatumzug nicht die Kapazität wie mit den Leistungen eines Umzugsunternehmens erreichen. Bezüglich der Kostenfrage erschließt sich schnell, dass der eigene Umzug ohne Fachleute teurer und problematisch ist. Kosten entstehen durch die Transporter-Miete, durch die zu hinterlegende Kaution und die Gelder, die Freunde und Verwandte für ihre Hilfsleistung erhalten. Nur in den wenigsten Fällen, so zum Beispiel beim Umzug aus einem kleinen Appartement oder mit wenig Besitztümern spart man, wenn man sich selbst hilft und den Umzug in Eigenleistung realisiert. In allen anderen Fällen sind die Unternehmensvorteile offensichtlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7211066?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686478%2F
Nachrichten-Ticker