Leute
Charles und Camilla resien nach Mittelamerika

London (dpa) - Wilde Natur und ein Sonnenuntergang auf dem Schiff: Nicht nur royale Pflichten stehen auf dem Programm, wenn Prinz Charles (65) und Camilla (67) an diesem Dienstag (28. Oktober) nach Kolumbien und Mexiko reisen. Es darf auch ein bisschen Romantik sein.

Sonntag, 26.10.2014, 14:31 Uhr aktualisiert: 26.10.2014, 14:57 Uhr

Auf Einladung der Präsidenten der Länder sind der britische Thronfolger und seine Frau neun Tage unterwegs. «Der Prinz und die Herzogin freuen sich auf die abwechslungsreiche und schöne Natur beider Länder, und darauf, die warmen und gastfreundlichen Menschen dort zu treffen», verkündet der Palast.

Mehr als zehn Jahre lang hat kein Mitglied der britischen Königsfamilie mehr einen Fuß nach Kolumbien gesetzt, wo Regierung und linksgerichtete Farc-Guerilla nach jahrzehntelangem Bürgerkrieg um Versöhnung ringen. Charles war als junger Mann das letzte Mal dort.

Die Reise der Royals beginnt mit einem Empfang bei Präsident Juan Manuel Santos und einem Bankett in Bogotá, später will das Paar Kunst und Architektur bestaunen. Camilla wird sich besonders neugierig in dem Land umsehen: Während sie privat schon einmal in Mexiko war, ist es für sie die erste Reise überhaupt nach Kolumbien.

In den Macarena Nationalpark im Süden des Landes nimmt ihr Gatte sie allerdings nicht mit. Halb so wild, denn schließlich steht danach das romantische Highlight des Trips an: eine Sonnenuntergangs-Feier an Bord des Schiffs «HMS Argyll».

Den Regenschirm sollten Charles und Camilla aber auch in Südamerika im Gepäck haben. Um diese Jahreszeit kann es in Kolumbien genauso regnen wie daheim an der Themse.

In Mexiko wandelt das Paar auf den Spuren ihrer Landsleute. In Real del Monte kamen 1825 Bergarbeiter aus Cornwall erstmals in das Land, um den Silberbergbau dort mit ihren modernen Technologien wiederzubeleben. Nebenbei brachten sie die Leidenschaft für Fußball und die Teigtaschen-Spezialität Cornish pasty mit. Als Herzog und Herzogin von Cornwall sind Charles und Camilla da genau richtig.

Viel Zeit für Zweisamkeit bleibt den Royals in Mexiko nicht. Unter anderem stehen ein Treffen mit dem Präsidenten des Landes, Enrique Peña Nieto, ein Besuch an der archäologischen Stätte der Maya im Edzná-Tal und ein Abstecher ins Wirtschaftszentrum Monterrey an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2832421?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F
Nachrichten-Ticker