Musik
Morrissey hält nichts von der Queen

London (dpa) - Der britische Sänger Morrissey (55) setzt seinen Zwist mit Queen Elizabeth II. und dem Köngishaus fort.

Dienstag, 09.12.2014, 13:48 Uhr aktualisiert: 09.12.2014, 13:55 Uhr

Er wolle zwar nicht eine alternative Weihnachtsansprache im Fernsehen halten, schrieb Morrissey auf einer Fanseite im Internet. Er machte aber deutlich, was er von der Königin (88) und ihrem ganzen Gefolge hält.

«Wir sollten der Queen die begeisternde Trance ihrer alljährlichen Ansprache an das britische Volk erlauben», schrieb der ehemalige Indie-Rocker. «Und wenn es nur dazu dient, dass sie ein weiteres Mal in ihrer eingefrorenen Pose unter Beweis stellt, dass sie weder etwas zu bieten noch etwas zu sagen hat und dass sie im modernen Großbritannien eigentlich keinen Platz mehr hat.» Morrissey hatte bereits als Sänger der Band The Smiths («The Queen Is Dead») wiederholt auf die Monarchin geschimpft.

Der Sender Channel 4, der jedes Jahr eine alternative Weihnachtsansprache eines mehr oder weniger prominenten Briten ausstrahlt, hatte Morrissey eingeladen. Der Sänger lehnte aber ab. Die Weihnachtszeit sei nicht geeignet, um «Ohrfeigen mit der Queen auszutauschen.» Die Queen spricht jedes Jahr am 25. Dezember zur Nation, die Rede wird von der BBC übertragen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2933215?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F
Nachrichten-Ticker