Leute
Christian Ude stürzt von Kulturhaus-Bühne

München (dpa) - Aus lauter Neugier ist der frühere Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) von einer Kulturhaus-Bühne gestürzt - er musste eine Nacht im Krankenhaus verbringen.

Dienstag, 17.11.2015, 15:01 Uhr aktualisiert: 17.11.2015, 15:04 Uhr
Christian Ude ist ein Malheur passiert.
Christian Ude ist ein Malheur passiert. Foto: Felix Hörhager

Er habe gewusst, dass die Veranstaltung, bei der er mit einem Double auftrat, ausverkauft sei, sagte der 68-Jährige der «Bild»-Zeitung. «Aber ich wollte sehen, wer so da ist.» Beim Blick vor den Vorhang machte er einen Schritt zu viel und fiel einen Meter tief. «Ein Fall von unfassbarer Dummheit», sagte Ude.

Er zog die Matinee am Sonntag laut der Zeitung durch und ging erst am Montag in eine Klinik. Diagnose: «Eine sehr starke Prellung, die die Beweglichkeit des Beines stark einschränkt.» Nun schaue er, welche Termine er absagen müsse.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3634919?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F
Nachrichten-Ticker