Leute
Khloé Kardashian mag keine Internet-Recherchen vor Dates

Los Angeles (dpa) - Khloé Kardashian (31) hat ein Problem mit Männern, die vor einem Date das Internet nach Details über ihr Privatleben durchstöbern.

Donnerstag, 02.06.2016, 08:34 Uhr aktualisiert: 02.06.2016, 10:45 Uhr
Khloé Kardashian lernt man nicht durch Google kennen.
Khloé Kardashian lernt man nicht durch Google kennen. Foto: Damian Shaw

«Wenn du mich über Google kennenlernen willst anstatt tatsächlich mit mir zu sprechen, stört mich das», schrieb die jüngere Schwester von TV-Promi Kim Kardashian dem «People»-Magazine zufolge auf ihrer nur für Mitglieder zugänglichen Website. «Das Date wird zum Interview, und es ist seltsam.»

Ein Mann habe sie etwa mit einem mutmaßlichen Ex-Partner konfrontiert, von dem er lediglich aus einem Internet-Blog gewusst habe.

Kardashian, die im Mai zum zweiten Mal die Scheidung von Ex-Basketballspieler Lamar Odom eingereicht hat, nennt sich neuen Menschen gegenüber «sehr aufgeschlossen». Online-Recherchen vor Dates störten sie auch deshalb, weil sie keine Chance habe, online so viele Details über das Leben ihres Gegenübers herauszufinden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4050143?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F
Nachrichten-Ticker