Berlinale
Catherine Deneuve reagiert gelassen auf Kritik

Catherine Deneuve hat viel erlebt. Und lässt sich von Journalistenfragen nicht so leicht aus der Ruhe bringen.

Mittwoch, 15.02.2017, 17:06 Uhr aktualisiert: 15.02.2017, 17:08 Uhr
Catherine Deneuve auf der Berlinale.
Catherine Deneuve auf der Berlinale. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Catherine Deneuve (73), die Grande Dame des französischen Films, zeigt auch bei Kritik Größe. Als eine Journalistin nach der Vorstellung ihres neuen Films «Ein Kuss von Béatrice» am Dienstagabend meinte, dies sei kein Meisterwerk, gab Deneuve zwar zunächst heraus: «Das ist gemein und böse, was Sie sagen.»

Sie fügte aber dann aber sehr besonnen hinzu, sie halte den Begriff Meisterwerk grundsätzlich für schwierig. Selbst bei Filmen von François Truffaut habe es immer gute und schlechte Kritiken gegeben. «Manchmal dauert es wirklich Jahre, bis man weiß, war es nun ein Meisterwerk oder war es kein Meisterwerk.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4631149?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F
Nachrichten-Ticker