Oft ein Antiheld
Promi-Geburtstag vom 17. Dezember 2017: Jürgen Tarrach

Die Filmografie des Schauspielers ist lang. Als chaotischer Polizist Docker in «Die Musterknaben» kam er vor 20 Jahren groß heraus. Heute ist sein 57. Geburtstag.

Sonntag, 17.12.2017, 00:01 Uhr aktualisiert: 17.12.2017, 00:04 Uhr
Jürgen Tarrach wird 57.
Jürgen Tarrach wird 57. Foto: Soeren Stache

Berlin (dpa) - Vor vier Tagen erst war er in der TV-Komödie «Hit Mom - Mörderische Weihnachten» zu sehen, 2018 wird er zweimal im neuen «Lissabon-Krimi» vor die Fernsehgemeinde treten: Jürgen Tarrach spielt einen abgehalfterten Staatsanwalt, der vor der Kulisse der portugiesischen Hauptstadt ermittelt.

Nach dem Gymnasium in Erkelenz und Besuch des Max-Reinhardt-Seminars in Wien, spielte Tarrach, der heute 57 wird, zunächst Theater. Es folgten kleinere Rollen in Fernsehserien, als chaotischer, vermeintlich cooler Zivilfahnder Docker im mit viel Witz gewürzten Mehrteiler «Die Musterknaben» kam er 1997 neben Oliver Korittke (49) als seinem Kollegen Dretzke groß heraus: zwei Antihelden in Köln-Porz, die es beruflich nicht gerade weitgebracht haben und auf der Suche nach Liebe scheitern.

Inzwischen hat Tarrach in Dutzenden Kino- und TV-Filmen mitgespielt. Gern wird er als schmieriger, unglücklicher Typ besetzt, weder vor Loser-Figuren noch vor Ekelpaketen schreckt er zurück. Seit 1996 war er zehn Mal in einem «Tatort» dabei, 1999 in einer Folge als verhuschter Norbert, der fälschlicherweise eines Frauenmords bezichtigt wird. Für seine Darstellung wurde Tarrach mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet, für die des ermordeten Münchner Volksschauspielers Walter Sedlmayr (1926-1990) im Fernsehfilm «Wambo» (2001) gab es einen Grimme-Preis und für sein Mitwirken im Drama «Mogadischu» (2009) wurde er mit einer Goldenen Kamera sowie dem Deutschen Fernsehpreis geehrt.

Der gebürtige Rheinländer kann nicht zuletzt mit den Dialekten, die er spricht, punkten. Wienerisch nimmt man ihm beispielsweise genauso ab wie Bayrisch, für den TV-Zweiteiler «Das Sacher», in dem er einen ungarischen Grafen gab, musste er sich einen entsprechenden Zungenschlag aneignen.

In internationalen Produktionen war Tarrach ebenfalls schon mit von der Partie. In der deutsch-amerikanischen Romanverfilmung «Der Vorleser» («The Reader») mit Stars wie Kate Winslet und Ralph Fiennes war er 2008 ebenso dabei wie im James-Bond-Abenteuer «Casino Royale» (2006) mit Daniel Craig. «Kleine Rolle, zwei Drehtage, Bahamas, im Winter... - Ich hab sofort zugesagt», verriet Tarrach Anfang des Jahres in der «NDR Talkshow». Sein Part im Film? Laut Drehbuch «a fat German» - keine schmeichelhafte Rolle, aber Tarrach nahm's mit Humor. Beim Vorsprechen habe der englische Regieassistent ihn überdies gebeten, sich einige Male um die eigene Achse zu drehen, um dann aber zu befinden, Tarrach sei gar nicht so dick, wie dieser zum Gelächter der Talkrunde erzählte.

Jürgen Tarrach lebt mit seiner Familie in Berlin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5363104?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F
Nachrichten-Ticker