Krankgeschrieben
Norwegens Kronprinzessin sagt Buchmesse-Besuch ab

Die Frau von Kronprinz Haakon hätte gern in Leipzig für norwegische Literatur geworben. Da ihr aber eine kleine Operation bevorsteht und sie bis Ostern krankgeschrieben ist, kann sie nicht wie geplant kommen.

Donnerstag, 15.03.2018, 16:08 Uhr aktualisiert: 15.03.2018, 16:10 Uhr
Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit muss sich operieren lassen.
Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit muss sich operieren lassen. Foto: Lise Aaserud

Oslo (dpa) - Die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit muss unters Messer - und deshalb den geplanten Besuch auf der Leipziger Buchmesse absagen. Die 44-Jährige müsse sich einer kleineren Operation unterziehen, teilte das Königshaus am Donnerstag mit.

Bis Ostern sei sie krankgeschrieben. Eigentlich wollte die Frau von Kronprinz Haakon am Samstag in Leipzig für norwegische Literatur werben. Sie hat laut Königshaus schon länger gesundheitliche Probleme. Im November hatte sie wegen einer Schwindelerkrankung Termine absagen müssen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5593299?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F
Nachrichten-Ticker