Ausflug in die Kälte
Prinz Harry besucht Militärübung in Norwegen

Winterübung in dem Gebiet im Nördlichen Polarkreis: Der Herzog von Sussex flog ins verschneite Bardufoss, besuchte die Militärübung «Clockwork» und traf britische Soldaten.

Donnerstag, 14.02.2019, 15:08 Uhr aktualisiert: 14.02.2019, 15:10 Uhr
Der britische Prinz Harry besucht als Generalkapitän der Royal Marines eine Übung in Norwegen.
Der britische Prinz Harry besucht als Generalkapitän der Royal Marines eine Übung in Norwegen. Foto: Victoria Jones

Kopenhagen (dpa) - Prinz Harry ist in seiner Funktion als Generalkapitän der Royal Marines in den hohen Norden Norwegens gereist.

Der Herzog von Sussex kam am Donnerstag per Flugzeug im verschneiten Bardufoss an, um sich über die jährliche Militärübung «Clockwork» zu informieren und britische Soldaten zu treffen. Auch das 50-jährige Bestehen der Winterübung in dem Gebiet im Nördlichen Polarkreis sollte gefeiert werden.

Die britische Boulevardpresse machte dabei aber eher zum Thema, dass sich Harry ausgerechnet am Valentinstag nicht bei seiner schwangeren Ehefrau, Herzogin Meghan, befinde.

In Bardufoss trainiert das britische Militär den Einsatz bei extrem kalten Wetterbedingungen. Erstmals wurden dafür vor 50 Jahren Einheiten in die nordnorwegische Einöde geschickt. Seitdem haben nach Angaben des Kensington-Palastes mehr als 16 000 britische Soldaten an den Übungen teilgenommen. Bardufoss liegt rund 70 Kilometer südlich von Tromsø.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6390831?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F
Nachrichten-Ticker