Topmodel
Eva Herzigova: Brauche nicht viel zum Leben

Für Eva Herzigova stellt die Corona-Zeit auch eine Chance zum Innehalten da: Als Rückbesinnung auf menschliche Werte.

Sonntag, 10.05.2020, 11:08 Uhr aktualisiert: 10.05.2020, 11:10 Uhr
Eva Herzigova kommt mit wenig aus.
Eva Herzigova kommt mit wenig aus. Foto: Thibault Camus

Turin (dpa) - Model Eva Herzigova, die mit einer BH-Werbung als «Miss Wonderbra» berühmt wurde, kann nach eigenen Worten mehrere Wochen aus einem kleinen Rollkoffer leben.

«Ich bin in Turin mit einem Trolley angekommen und habe mich damit zwei Monate lang wunderbar gefühlt», erzählte die 47-jährige Tschechin der italienischen Zeitung «La Stampa» vom Samstag. Sie habe zwei Hosen und drei Blusen dabei gehabt. Eva Herzigova, die einen italienischen Partner und drei Söhne hat, lebt nach eigenen Angaben in London und Mailand. Doch sie sei gerade bei der Familie in Turin im Piemont zu Besuch gewesen, als Italien die Ausgangsverbote wegen der Corona-Pandemie verhängte.

Dort sei sie dann geblieben und habe im Grünen gelebt - und sich an ihre Kindheit erinnert. Sie pflücke gerne Kirschen und mache Marmelade. Es sei eine Art Konsumpause gewesen, auch wenn sie das Stadtleben eigentlich möge. «Die Covid-19-Krankheit hat mir geholfen, Rhythmen wiederzufinden, die menschlicher sind, und die einfachen Werte, die ich als Kind kannte.» Auf die Frage, was für sie wertvoll sei, sagte das Supermodel der 90er Jahre, das von Stars wie Peter Lindbergh und Helmut Newton fotografiert wurde: «Familie, Arbeit, Unabhängigkeit. Und weiter studieren, um zu wachsen, zu lernen.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7403036?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F
Nachrichten-Ticker