Humanist mit Haltung
Gerhard Polt erhält badischen Weinpreis

Alice Schwarzer und Elke Heidenreich wurden bereits mit dem Weinpreis ausgezeichnet, Jean-Claude Juncker und Dieter Hildebrandt auch. Dieses Jahr nun ist der bayerische Kabarettist Gerhard Polt an der Reihe.

Montag, 06.07.2020, 13:56 Uhr aktualisiert: 06.07.2020, 14:00 Uhr
Dem Kabarettisten Gerhard Polt stehen 225 Liter Wein ins Haus.
Dem Kabarettisten Gerhard Polt stehen 225 Liter Wein ins Haus. Foto: Sven Hoppe

Müllheim (dpa) - Der Kabarettist Gerhard Polt (78) erhält dieses Jahr den mit 225 Litern Wein verbundenen Markgräfler Gutedelpreis.

Der aus Bayern stammende Polt werde als scharfer Beobachter und warmherziger Humanist gewürdigt, teilte die Gutedelgesellschaft in Müllheim bei Freiburg am Montag mit. Er überzeuge als einzigartiger Künstler durch unverbogene Klarheit, souveräne Haltung ohne überhebliche Attitüde sowie durch Gelassenheit und Zuversicht, dabei komme er ohne Zynismus und anbiedernde Kumpanei aus.

Polt soll den Preis am 11. Dezember in Neuenburg am Rhein erhalten. Der Gutedelpreis wird seit 1995 jährlich von der Markgräfler Gutedelgesellschaft vergeben, einem gemeinnützigen Verein zur Kulturförderung. Er hat seinen Namen vom Gutedel, dem im Markgräflerland südlich von Freiburg meistangebauten Wein.

Im vorigen Jahr hatte der Liedermacher Wolf Biermann den Preis erhalten, davor unter anderem die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer, der frühere EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, der Kabarettist Dieter Hildebrandt und die Literaturkritikerin Elke Heidenreich.

© dpa-infocom, dpa:200706-99-690779/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7482662?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F
Nachrichten-Ticker