Polizeimeldungen Polizei Münster
Schuhgeschäft-Räuber ermittelt - Festnahme

Münster (ots) - Nach einem Raub auf ein Schuhgeschäft an der Ostmarkstraße im März 2018 nahmen Polizisten einen der Tatverdächtigen am frühen Donnerstagmorgen (7.3., 6 Uhr) fest.

Donnerstag, 07.03.2019, 12:00 Uhr

Zwei Täter stürmten am Tattag getarnt mit "Anonymous"-Masken das
Schuhgeschäft. Einer der Vermummten sicherte den Eingang ab, der
andere ging zum Verkäufer, hielt ihm eine Pistole gegen den Kopf und
forderte das Geld aus der Kasse. Mit den Tageseinnahmen flüchteten
die Täter mit Fahrrädern in Richtung der Wiener Straße.

Die Räuber warfen ihre Masken in der Nähe der Epiphaniaskirche weg
und wechselten die Kleidung.

Mit einer DNA-Spur gelang es den Beamten einen 18-Jährigen
Tatverdächtigen zu ermitteln. Der Verdacht gegen den 18-Jährigen
erhärtete sich im Rahmen von weiteren Ermittlungen. Auf Antrag der
Staatsanwaltschaft erließ ein Richter Haftbefehl.

Am Donnerstagmorgen (7.3., 6 Uhr) durchsuchten Ermittler nach der
Festnahme des Tatverädchtigen seine Wohnung und fanden eine
PTB-Pistole. Die Ermittlungen dauern an.

Der 18-Jährige wird noch am Donnerstag einem Haftrichter
vorgeführt.

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6454803?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777135%2F
Nachrichten-Ticker