Polizeimeldungen Polizei Münster
Mit bis zu 220 km/h durch die Stadt - Polizisten stoppen 27-jährigen Raser

Münster (ots) - Polizisten stoppten am Donnerstagmorgen (18.4., 0:36 Uhr) auf der Bundesstraße 54 einen Raser. Der 27-Jährige war zuvor mit bis zu 220 km/h in der Stadt unterwegs.

Donnerstag, 18.04.2019, 12:45 Uhr

Der weiße BMW fiel den Beamten an der Kreuzung York-Ring Ecke
Steinfurter Straße auf, als er seinen Wagen nach einer Kurve
innerhalb von wenigen Metern auf 140 km/h im innerstädtischen Bereich
beschleunigte. In Höhe des Johann-Krane-Wegs bremste der 27-Jährige
kurz und missachtete dann die rote Ampel. Mehrere Fußgänger standen
auf der Mittelinsel und wollten die Straße überqueren.

Anschließend erhöhte er die Geschwindigkeit weiter und überholte
mit circa 220 km/h auf der Bundesstraße trotz Verbots mehrere Autos.
Die Beamten stoppten den Wagen mit den vier Insassen nach etwa 12
Kilometern Verfolgung bei Altenberge.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Die Polizisten stellten den Führerschein des Fahrers sicher. Ihn
erwartet ein Strafverfahren wegen des grob verkehrswidrigen und
rücksichtslosen Fortbewegens als Kfz-Führer zum Erreichen einer
höchstmöglichen Geschwindigkeit.

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6551734?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777135%2F
Nachrichten-Ticker