Polizeimeldungen Polizei Münster
Kontrolle auf der Autobahn entlarvt Straftäter

Münster (ots) - Bei der Kontrolle eines Pkw am Dienstag (8.10., 11.25 Uhr) auf der Autobahn 1 deckten Polizisten mehrere Straftaten auf.

Donnerstag, 10.10.2019, 12:45 Uhr

Die Beamten stoppten den VW auf dem Rastplatz "Plugger Heide" bei
Münster. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der
Wagen seit fast einem halben Jahr stillgelegt ist und ohne somit
Zulassung und Haftpflichtversicherung geführt wurde. Auf dem
Kennzeichen ist ein Siegel angebracht, welches von einem anderen Auto
stammt.

Der 26-jährige Fahrer hatte ein Handy dabei, welches im Januar in
Gelsenkirchen gestohlen wurde. Die Beamten stellten es sicher.

Sein 32-jährige Beifahrer aus Duisburg wies sich mit einem
augenscheinlich gefälschten britischen Führerschein aus.

Für die beiden weiteren Mitfahrerinnen im Alter von 25 und 36
Jahren, aus Gelsenkirchen und Duisburg, bestehen insgesamt fünf
Aufenthaltsermittlungen verschiedener Staatsanwaltschaften.

Die Beamten stellten die Kennzeichen und den Fahrzeugschein
sicher. Der Wagen musste auf dem Rastplatz stehen bleiben.

Den 26-Jährigen erwartet nun unter anderem ein Strafverfahren
wegen Diebstahls, Kennzeichenmissbrauchs und Verstoßes gegen das
Pflichtversicherungsgesetz.

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6991400?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777135%2F
Nachrichten-Ticker