Polizeimeldungen Polizei Münster
Proteste auf dem Prinzipalmarkt - Polizei schützt Versammlungen

Münster (ots) - Nachtrag zur Pressemitteilung "Polizei im Einsatz zum Schutz von Versammlungen - Beeinträchtigungen in der Innenstadt werden erwartet" (ots vom 05.02.2020, 16:14 Uhr)

Freitag, 07.02.2020, 21:45 Uhr
Polizeimeldungen Polizei Münster: Proteste auf dem Prinzipalmarkt - Polizei schützt Versammlungen

Rund 4.000 Menschen haben am Freitag (7. Februar) in Münsters Innenstadt
lautstarken Protest geäußert. Aus Anlass des Neujahrsempfangs der AfD hatte das
Bündnis "Keinen Meter den Nazis" zur Teilnahme an drei Demonstrationen
aufgerufen. Fast zeitgleich hatten das "Bündnis gegen Abschiebung" und eine
Privatperson zwei weitere Versammlungen in der Innenstadt angemeldet.

"Die Demonstrationen haben einen überwiegend friedlichen Verlauf genommen",
sagte Einsatzleiter Martin Mönnighoff . "Vereinzelt versuchten
Versammlungsteilnehmer die Sperrstellen zu durchbrechen. Die Polizisten setzten
Pfefferspray ein, um dies zu verhindern".

Die Polizei sicherte den Bereich des Rathauses durch Absperrungen, verhinderte
ein Eindringen in den Veranstaltungsbereich und schützte mit mehreren hundert
Beamten das Grundrecht der Versammlungsfreiheit und der freien Meinungsäußerung.

"Dennoch gab es vereinzelte Zwischenfälle", erklärte der Einsatzleiter Martin
Mönnighoff. "Teilnehmer des Neujahrsempfangs wurden von einigen
Versammlungsteilnehmern auf dem Weg zur Veranstaltung bedrängt, bespuckt und
beleidigt. Die Beamten leiteten diesbezüglich Ermittlungsverfahren ein, zudem
fertigten sie eine Anzeige wegen Beleidigung zum Nachteil eines Polizisten und
sprachen drei Platzverweise aus."

Ab den Mittagsstunden kam es in der Innenstadt zu Verkehrsbehinderungen.

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7246119?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777135%2F
Nachrichten-Ticker