Polizeimeldungen Polizei Münster
Auseinandersetzung auf der Straße - 23-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Münster/Warendorf/Beckum (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Warendorf und der Polizei Münster

Mittwoch, 09.12.2020, 11:00 Uhr

Bei einer Auseinandersetzung am Dienstagabend (8.12., 20.28 Uhr) auf der Richtersgasse in Beckum wurde ein 23-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Der 29-jährige mutmaßliche Täter flüchtete. Die Polizei leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen zur Festnahme des Beckumers ein. Bei den Ermittlungsbehörden wurde unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Dirk Bommert eine Mordkommission eingesetzt.

"Nach ersten Erkenntnissen trafen die Kontrahenten zufällig aufeinander", erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "Die Hintergründe für die Attacke sind noch unklar, dürften aber möglicherweise im persönlichen Bereich liegen".

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen kamen noch in der Nacht ein Hubschrauber und Mantrailer-Hunde zum Einsatz. Die Polizisten durchsuchten unter anderem auch mehrere Wohnungen.

"Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Aufenthaltsort des 29-Jährigen zu ermitteln und ihn festzunehmen. Dazu werden wir auch Zeugen befragen. Heute Morgen (9.12.) haben wir zudem den ehemaligen Schlachthof in Beckum mit Hundertschaftskräften durchsucht." erläuterte der Leiter der Mordkommission die polizeilichen Maßnahmen. "Wo sich der 29-Jährige aufhält ist aktuell unklar. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen uns keine Hinweise vor, dass eine Gefahr für die Bevölkerung besteht."

Für Medienauskünfte steht Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Rufnummer 0251 494-2415 zur Verfügung.

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7715382?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777135%2F
Nachrichten-Ticker