Polizeimeldungen Polizei Münster
Wintereinbruch - Einsatzlage der Polizei Münster bleibt überschaubar - Münsteranerinnen und Münsteraner verhalten sich vorbildlich

Münster (ots) - Auch in der Nacht von Sonntag (7.2.) auf Montag (8.2.) verlief die Einsatzlage der Polizei Münster im Zusammenhang mit witterungsbedingten Einsätzen überschaubar.

Montag, 08.02.2021, 10:45 Uhr

Nicht zuletzt aufgrund des immer noch vorherrschenden umsichtigen und vorbildlichen Verhaltens vieler Münsteraner Bürgerinnen und Bürger. "Wir empfehlen auch weiterhin, das Haus nur in dringenden Fällen zu verlassen und das Auto, wenn möglich, stehen zu lassen", bittet Martina Habeck, Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei Münster. "Wenn auf das Auto nicht verzichtet werden kann, planen Sie bitte genug Zeit ein und passen ihre Geschwindigkeit den Witterungsbedingungen an. Das Auto sollte vollgetankt sein, Kühlwasser und Betriebsflüssigkeiten bitte vor Fahrtantritt überprüfen und Frostschutz nachfüllen. Für einen Notfall, bitte warme Getränke und ein Decke einpacken."

In der Zeit von Sonntagmorgen (7.2., 6 Uhr) bis Montagmorgen (8.2., 6 Uhr) registrierte die Polizei Münster 40 witterungsbedingte Unfälle, eine Person wurde dabei leicht verletzt. Zudem rückte die Polizei zu 115 Einsätzen, wie festgefahrenen Pkw, Ampelausfällen oder sonstigen Gefahrenstellen aus.

Die Direktorin der Niederlassung Westfalen von " verlängerte das Fahrverbot für LKW über 7,5 Tonnen auf Bundesautobahnen für den Bereich aller Bezirksregierungen außer Köln, zunächst bis zum 08.02.2021, 12:00 Uhr. Aktuelle Informationen und mögliche weitere Verlängerungen finden Interessierte auf der Homepage https://www.autobahn.de/westfalen/ unter dem Reiter "Pressemitteilungen" oder auf dem Twitter-Kanal von "Die Autobahn GmbH des Bundes": @AdB_Westfalen.

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7807004?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777135%2F
Nachrichten-Ticker