Polizeimeldungen Polizei Münster
88-jähriger Münsteraner mit Bohrmaschine attackiert - Richter erlässt Haftbefehl gegen 55-jährige Tochter wegen versuchten Totschlags

Münster (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Polizei Münster

Freitag, 05.03.2021, 15:16 Uhr

Gestern Mittag (4.3., 11:32 Uhr) alarmierten Zeugen Rettungskräfte und Polizei, nachdem sich ein 88-jähriger Nachbar mit schweren Kopfverletzungen aus seiner Wohnung am Hegerskamp zu ihnen geflüchtet hatte.

Bei Eintreffen der Beamten vor Ort verdichteten sich schnell die Hinweise, dass die 55-jährige Tochter des Seniors für die lebensgefährlichen Verletzungen verantwortlich sein könnte. Diese war nach Aussagen der Zeugen von der gemeinsamen Wohnanschrift geflüchtet.

"Die Beamtem suchten sofort die nähere Umgebung ab und fanden die 55-Jährige kurze Zeit später in einer Garage des Hauses. Dort hatte sie sich hinter dem Tor versteckt", erläuterte der Leiter der Mordkommission Dirk Bommert. "Die augenscheinlich stark alkoholisierte Frau ließ sich ohne Widerstand festnehmen."

Weitere Ermittlungen ergaben, dass die 55-Jährige immer wieder mit ihrem Vater in Streit geraten sein soll. An diesem Tag sei dieser dann eskaliert.

"Die Beschuldigte soll ihrem Vater im Zuge des Streites mit einer Bohrmaschine mehrfach auf den Kopf geschlagen haben", verdeutlicht Oberstaatsanwalt Dirk Ollech. "Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter heute (4.3.) Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung gegen die 55-jährige Beschuldigte."

Sie befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Medienauskünfte erteilt Oberstaatsanwalt Dirk Ollech unter der Telefonnummer 0251 494-2424.

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7852060?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777135%2F
Nachrichten-Ticker