Polizeimeldungen Polizei Steinfurt
Rheine, Widerstandshandlung gegen Rettungskräfte und Polizeibeamte

Rheine (ots) - Rheine, Widerstandshandlung gegen Rettungskräfte und Polizeibeamte Am Freitag (29.03.), gegen 18.35 Uhr, sprach eine Rettungswagenbesatzung eine zufällig anwesende Streifenwagenbesatzung der Polizei an. Die Männer gaben an, dass sie gerade einen stark alkoholisierten 40jährigen Mann aufgenommen hätten. Dieser Mann hätte ihnen gegenüber einen Krankheitsfall angegeben. Bei einer Untersuchung habe man aktuell keinen Krankheitsfall feststellen können. Gleichwohl habe man sich entschlossen, den stark alkoholisierten Mann nach Ibbenbüren in ein Krankenhaus zu bringen. Als man ihm die Entscheidung mitteilte, habe der Mann im Innern des Rettungswagens randaliert und wollte während der Fahrt aussteigen. Nur mit großer Mühe habe man den Mann fixieren können. Dabei habe dieser immer wieder versucht, die Rettungskräfte anzuspucken und zu schlagen. Auch im Beisein der Polizeibeamten verhielt sich der Mann äußerst renitent. Er torkelte auf die Fahrbahn und drohte dabei den eingesetzten Beamten. Die Beamten entschlossen sich, den Mann in eine Ausnüchterungszelle zu bringen. Zu ihrer Sicherheit legten sie ihm Handfessel an. Dabei mussten sie den Mann mit vereinten Kräften festhalten, weil sich dieser mit aller Kraft gegen das Fesseln wehrte. Und selbst auf der Polizeiwache drohte der 40jährige Mann den anwesenden Polizeibeamten und sperrte sich mit großer Kraft gegen weitere polizeiliche Maßnahmen. Die Beamten ordneten eine Blutprobeentnahme an und eröffneten ein Strafverfahren. Ein zuständiger Richter vom Amtsgericht Rheine ordnete die Ingewahrsamnahme bis zum nächsten Morgen an.

Montag, 01.04.2019, 15:16 Uhr

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6511961?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777154%2F
Nachrichten-Ticker