Polizeimeldungen Polizei Steinfurt
Neuenkirchen, Diebstahl eines hochwertigen Pedelec- zwei Täter gefasst-

Neuenkirchen (ots) - Am Mittwoch (04.09.), gegen 18.00 Uhr, wurde die Polizei über den Diebstahl eines hochwertigen Pedelecs informiert. Das Bike wurde in Neuenkirchen vor einem Einkaufsmarkt auf der Emsdettener Straße entwendet. Weil die Täter dabei beobachtet wurden, wie sie das Fahrrad in einen weißen Kastenwagen luden, waren drei Streifenwagen im Einsatz. Auf der Anfahrt zum Tatort wurde der weiße Kleinwagen auf der Neuenkirchener Straße in Höhe der B70 in Fahrtrichtung Rheine gesehen. Offensichtlich wurde die Polizei von dem Fahrer bemerkt, denn das Fahrzeug flüchtete über die Sassestraße in den Ladersumer Weg. Hier wurde das Fahrzeug von der Polizei nur einige Sekunden später verlassen vorgefunden. Im näheren Umfeld zum Fahrzeug konnten die beiden Insassen, zwei Männer aus Polen, von den Polizeibeamten angetroffen und festgenommen werden. Als das Fahrzeug von der Polizei durchsucht wurde, staunten die Beamten nicht schlecht. Offensichtlich hatten die Beamten professionelle Fahrraddiebe gestellt, denn auf der Ladefläche des Wagens standen sieben hochwertige Fahrräder, davon sechs Pedelecs. Beide Männer, im Alter von 31 und 32 Jahren, gestanden die Diebstähle. Sie hatten den Wagen in Osnabrück gemietet, zwei Kennzeichen eines anderen Pkws gestohlen, diese an den Kastenwagen angebracht und waren dann mit dem Wagen in den Großraum Rheine gekommen, um hier hochwertige Pedelecs zu stehlen, die sie in Polen verkaufen wollten. Wie die Diebe in ihrer Vernehmung angaben, hatten sie sich nur auf Räder konzentriert, die nicht angekettet waren, sondern nur abgeschlossen abgestellt wurden. Diese Räder konnten schnell weggetragen werden und mussten nicht umständlich aufgebrochen werden. Die Räder stahlen sie in Neuenkirchen, Ochtrup, Wettringen und Ahaus. Die Beamten fanden bei einer intensiven Durchsuchung im Fahrzeug einen professionellen Bolzenschneider, der mit Öldruck funktioniert und in der Lage ist, auch hochwertige Schlösser in Sekundenschnelle aufzubrechen. Vier der Räder wurden mittlerweile ihren Eigentümer wieder ausgehändigt. Die beiden Diebe, die in der Bundesrepublik Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem Haftrichter vorgeführt, der aufgrund der gewerbsmäßigen und professionellen Vorgehensweise Untersuchungshaft anordnete. Ein Hinweis der Polizei: Lassen Sie Ihre Räder bei der Polizei registrieren. Damit es Fahrraddieben schwer haben, Fahrräder zu entwenden, sollten die Räder an festen Gegenständen mit einem weiteren Schloss angekettet werden.

Freitag, 06.09.2019, 11:00 Uhr

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6904156?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777154%2F
Nachrichten-Ticker