Polizeimeldungen Polizei Steinfurt
Rheine/Mesum, exhibitionistischen Handlungen

Rheine (ots) - Am Samstag (29.02.) nahmen Polizeibeamte Kontakt zu einem 72 jährigen Zeugen aus Neuenkirchen auf, der Angaben zu exhibitionistischen Handlungen eines bislang unbekannten Tatverdächtigen machte. Der Zeuge war am Freitag (28.02), gegen17.30 Uhr, zur Straße Kleiner Berliner Ring in Mesum gefahren. Nachdem er geparkt hatte, sei ein etwa 35 jähriger Mann auf ihn zugetreten und habe ihn um Hilfe gebeten. Den Aussagen des 35jährigen zufolge habe sich in einem Gebüsch ein Jugendlicher versteckt, der sich anwesenden Kindern auf einem dortigen Schulhof in schamverletzender Art und Weise gezeigt habe. Die beiden Männer gingen sofort zu dem besagten Gebüsch und konnten den verdächtigen Jugendlichen auch dort antreffen. Kinder waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr auf dem Schulhof zugegen. Der Jugendliche wurde von den beiden Männern angesprochen. Der 72jährige Zeuge aus Neuenkirchen wollte die Polizei benachrichtigen. In dieser Phase stieg der junge Tatverdächtige nach einem kurzen Wortwechsel auf ein mitgeführtes schwarzes älteres Hollandrad und fuhr davon. Von dem Verlauf der Ereignisse waren die beiden vor Ort verbliebenen Zeugen überrascht worden. Der etwa 35jährige hielt noch kurz das Fahrrad des Tatverdächtigen fest, konnte eine Flucht aber nicht verhindern. Danach trennten sich die beiden Zeugen, ohne gegenseitig die Personalien auszutauschen. Der etwa 35jährige Mann war 180 cm groß, hatte eine stabile Statur und dunkle, gelockte Haare. Er führte einen mittelgroßen braunen Hund mit sich. Der Tatverdächtige junge Mann war 16 bis 18 Jahre alt und etwa 175 cm groß. Er war schlank und hatte kurzes blondes nach links gescheiteltes Haar. Auffallend war sein kindliches Gesicht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten den 35jährigen Zeugen, sich bei der Polizei in Rheine zu melden. Darüber hinaus werden Zeugen gesucht, die Hinweise zur Identität des Tatverdächtigen geben können. Der oder die Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 - 4215.

Donnerstag, 05.03.2020, 09:45 Uhr

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7311452?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777154%2F
Nachrichten-Ticker