Mo., 11.11.2019

KLJB sammelt Schrott Die Schwermetaller der Landjugend

Alles aus Metall wurde von der KLJB mit Treckeranhängern davongekarrt.

Greven - Am Samstag sammelte die Landjugend Greven Schrott. Mehrere Tonnen sind zusammen bekommen, heißt es in einer Pressemitteilung, auch Edelschrott wurde fleißig gesammelt.

Mo., 11.11.2019

Karnevalsauftakt im Rathaus Verbales Scharmützel endet mit friedlichem Remis

Mit viel Tam-Tam und Spektakel zelebrierte die KG Emspünte das traditionelle Ankersetzen im Rathaus. Bürgermeister Vennemeyer, der runden Geburtstag feierte, erhielt von Guido Lake VIP-Tickets für eine St.-Pauli-Partie.

Greven - Er sei ja nun fast so alt wie die KG Emspünte, musste sich Bürgeremeister Peter Vennemeyer beim Karnevalsauftakt am Montag im Rathaus sagen lassen. Das saß. War er doch einen Tag zuvor gerade mal zarte 60 geworden. Von Oliver Hengst


Mo., 11.11.2019

Karnevalsauftakt der Grevener Vereine Gemeinsam mehr Spaß

Nina und Ingrid Wierzbitza sind in keinem Karnevalsverein, haben aber dennoch Spaß am Mitfeiern. Also mischten sie sich beim gemeinsamen Karnevalsauftakt der Vereine am 11.11. unters Volk.

Greven/Reckenfeld - „Karneval soll Spaß machen. Und gemeinsam macht es nunmal am meisten Spaß.“ Dass die Grevener Karnevalsgesellschaften gemeinsam den Auftakt der fünften Jahreszeit feiern – für Re-Ka-Ge-Präsident Thomas Winter nichts besonderes, sondern eine Selbstverständlichkeit. Von Oliver Hengst


Mo., 11.11.2019

Tödlicher Unfall Nach Frontal-Zusammenstoß: Autofahrer am Unfallort verstorben

Tödlicher Unfall: Nach Frontal-Zusammenstoß: Autofahrer am Unfallort verstorben

Greven/Münster - Bei einem Unfall, der sich am Montagmorgen auf der B 481 zwischen Greven-Gimbte und Münster um 5.35 Uhr ereignete, sind zwei Fahrzeuge frontal miteinander kollidiert. Ein Autofahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen, ein weiterer Unfallbeteiligter wurde schwer verletzt. 


So., 10.11.2019

Strahlende Azubis beim Wifo-Ausbildungspreis Hinter jedem steckt eine Geschichte

Gruppenfoto mit den Gewinnern am Freitagabend im Ballenlager. Die Azubis von Grevener Unternehmen wurden in drei Kategorien ausgezeichnet: handwerklich-technisch, medizinisch-pflegerisch und kaufmännisch.

Greven - Es ist kurz nach 22 Uhr. Die Gäste im Grevener Ballenlager bringen keinen Ton heraus. Es ist mucksmäuschenstill. Moderator Johann-Christoph Ottenjann liest aus dem Brief von Nour Yahya. Von Luca Pals


So., 10.11.2019

Ossi-Party begeistert im Deutschen Haus Feiern hinterm Schlagbaum

Wer mitfeiern wollte, musste zunächst einmal den Schlagbaum passieren, der von der Vop streng bewacht wurde. Bei der Ossi-Party gab es reichlich Gegenstände aus alten DDR-Zeiten zu bewundern.

Reckenfeld - Die Grenze zur DDR als Mitarbeiterin der Presse zu überschreiten ist nicht einfach. Der strenge Volkspolizist am Schlagbaum, der jedes einzelne Einreisevisum prüft, bevor er den Schlagbaum hebt, bemerkt die Fotografin. „Es ist verboten hier zu fotografieren“. Da nützt der Hinweis auf Pressefreiheit gar nichts. Von Rosemarie Bechtel


So., 10.11.2019

Voller Martinusmarkt bei traumhaften Wetterbedingungen Rekordergebnis für Emma

Proppenvoll war es auf der Rathausstraße beim Hollandmarkt. Dort waren vor allem die Fressbuden hoch frequentiert.

Greven - Mit dem Rekordergebnis von 520 Euro versteigerte Auktionator Johann-Christoph Ottenjann gestern die Gans beim Martinusmarkt. Den Zuschlag erhielt der 13-jährige Justus Schulze Jochmaring, der der Gans noch ein langes Leben bei seinen sechs Hühnern versprach. Von Jan-Philipp Jenke


So., 10.11.2019

Jahrestagung der türkischen Reisebüros „Ohne Bedenken in die Türkei“

Bei der Reisemesse am Samstag und Sonntag am Flughafen Münster-Osnabrück ging es ausschließlich um die Türkei.

Greven - „Die Luftfahrt bringt seit jeher Menschen zusammen. Sie verbindet uns.“ So sagt es Detlef Döbberthin, Pressesprecher des Flughafens Münster-Osnabrück. Anlass ist der Syrien-Konflikt und die damit einhergehende Kritik gegenüber der Türkei und der zuletzt stattfindende Streik am Flughafen-Terminal. Einige Demonstranten hatten sich vehement gegen Flüge in die Türkei ausgesprochen (wir berichteten).


So., 10.11.2019

Ausstellungseröffnung im Kunstturm Von zusammengeklebten Stühlen

So sehen die Kunstwerke von Herbert Zangs aus. Der Grevener Kunstverein lädt zur neuen Ausstellung ein.

Greven - Gleich mehrere Stühle stehen während der Eröffnung einer neuen Ausstellung im Kunstturm in der Mitte. Sich setzen – das kann trotzdem niemand. Denn: Alle Stühle sind mit Klebepapier zusammengeklebt, dazu mit weißer Farbe bemalt – von oben, von unten, von links, von rechts.


So., 10.11.2019

Besuch aus China in der Bibliothek Selbstverständliche Technik

Mit Roboter spielen und sie sogar programmieren ist für Kinder fast selbstverständlich, für die Eltern dagegen oft ein Problem.

Greven - Langsam, aber ganz sicher bewegt sich der kleine Roboter vorwärts. Interessiert wird er von einem Sechsjährigen beobachtet, seine Mutter schaut mindestens genau so fasziniert zu – wenn auch ein wenig Skepsis in ihrem Blick mit schwingt.


So., 10.11.2019

Azubiehrenamtstag im Hansaviertel Hand in Hand fürs Ehrenamt

Nutzer der Begegnungsstätte mit einer Gruppe der Caritas sowie 17 Azubis und Studenten der Stadt Greven gestalteten den Azubi-Ehrenamtstag im Hansaviertel.

Greven - Walter, Marcel und Thomas werkeln, was das Zeug hält. So langsam soll er doch was werden: Der neue Schrank für den Cliquenraum – der eine bohrt, der andere geht mit dem Schleifpapier über die Fläche. Hand in Hand arbeiten die Jugendlichen. Das war das Motto am vergangenen Samstag in und rund um den Treffpunkt Hansaviertel.


So., 10.11.2019

„Spätlese“-Lesung im Café Giersch Ferne Welten und skurrile Träume

Die Autoren (von links) Ursel Hiltner-Wawra, Paul Schliemann und Gabriele Bergschneider.

Schmedehausen - Lyrik lässt sich am besten genießen, wenn das Drumherum passt: mit einer Tasse Tee oder einem Glas Wein. Und dann braucht es noch schöne Gedichte. Und obwohl das reine Geschmackssache ist, trafen die Gedichte aus der „Spätlese“ genau den Nerv der Zuschauer.


So., 10.11.2019

Greven Schulhof-Atmosphäre kommt nach 30 Jahren wieder auf

Greven: Schulhof-Atmosphäre kommt nach 30 Jahren wieder auf

Dieses Jahr ist derzeit in aller Munde: 1989 haben die Besucher des Stufentreffens zusammen ihren Schulabschluss an der Justin-Kleinwächter-Realschule gemacht, am Samstagabend trafen sie sich in der Siedlerklause wieder. Und natürlich kamen Schulfreunde zusammen, die Schulhof-Atmosphäre war sofort wieder da. Die Stimmung war fröhlich ausgelassen.


So., 10.11.2019

Martin Wellenbrock ist seit 23 Jahren Fußballschiedsrichter „Die Respektlosigkeit nimmt zu“

Martin Wellenbrock mit Pfeife und Roter Karte: Letztere hat er in den 23 Jahren als Schiedsrichter erst drei Mal ziehen müssen. „Die Roten Karten waren dann aber auch dunkelrot.“

Greven - „Die glauben fast alle, ihr Sohn ist ein kommender Beckenbauer und toben wie verrückt am Spielfeldrand herum und vergessen ihre Manieren.“ Wenn man Martin Wellenbrock aus Greven, seit 23 Jahren Fußballschiedsrichter, zuhört, versteht man, wieso die Suche nach Nachwuchs-Schiedsrichter so schwierig ist Von Peter Beckmann


Sa., 09.11.2019

Prinz Christian I. und Pünte Manuela ziehen Sessions-Bilanz Weiter im Kinderprinzenwagen

Im Leben ein Paar, im Karneval eine Doppelspitze: Manuela Bußmann ist Grevens Pünte, Christian (I.) Müllmann ist Grevens Prinz. Ihre Kinder waren auch noch die Kinderprinzen.

Greven - Für sie war der Karneval der familiäre Mittelpunkt. Pünte Manuela (Bußmann) und Prinz Christian I. (Müllmann) haben Grevens Karnevalisten mit ihren Kindern, dem Prinzenpaar Justin und Philine regiert. Wenn am 11. November die neue Session startet, geht ihre Regentschaft langsam zu Ende. Über ihre Jecken-Erfahrung sprach unser Redaktionsmitglied Günter Benning mit Prinz und Pünte.


Sa., 09.11.2019

Reckenfelderin schildert die Geschichte einer deutsch-deutschen Freundschaft Ein Luftballon aus dem Westen

Der zweite Besuch des Finders führte bei einem Ausflug nach Münster: Rosemarie Bechtel, Helmut Hampe, Ehefrau Regina und Enkelin Olivia

Ein Luftballon, der über die deutsch-deutsche Grenze flog schuf eine über 50-jährige Freundschaft. Mit unverhoffter Wiedervereinigung. Von Rosemarie Bechtel


Sa., 09.11.2019

Grevener Tierarzt und seine Frau sind 1985 aus der DDR geflohen Lehmanns doppelter Mauerfall

Marianne und Hans-Uwe Lehmann sind als DDR-Flüchtlinge schon 1985 nach Greven gekommen. Der 9. November war für sie mit einigen Überraschungen verbunden. Die Skulptur auf dem Klavier hatten sie vor ihrer Flucht versteckt und über Umwege wiederbekommen.

Die Mauer war noch nicht geöffnet an diesem 9. November 1989 um 20.30 Uhr. Da klingelte bei Marianne Lehmann das Telefon: „Frau Venschott war am Apparat. Sie wohnt am Bahnhof. Und da standen meine Schwiegereltern, die nach uns suchten.“ Für Hans-Uwe und Marianne Lehmann ist der 9. November deshalb der Tag der doppelten Maueröffnung. Von Günter Benning


Sa., 09.11.2019

Förderverein der Erich-Kästner-Grundschule neu gewählt Eine Herzensangelegenheit

Der neu gewählte Vorstand des Fördervereins der Erich-Kästner-Grundschule erarbeitet zurzeit ein Informationsblatt, um über die Aktivitäten und Projekte des Vereins noch besser zu informieren.

Reckenfeld - Der Förderverein der Erich-Kästner-Grundschule hat einen neuen Vorstand. Alexandra Eickhoff ist die neue Vorsitzende des Vereins.


Sa., 09.11.2019

Halbjahresprogramm der KI Greven setzt auf Solides und Bewährtes „Eine Klasse für sich“

Fördern die KI-Kultur (v.l.) Renate David, Birgit Mulder (Volksbank), Karin Grund (Stadtwerke), Egon Koling, Christiane Dolscheid (Kreissparkasse), Werner Jacobs, Günther Hill, Peter Hamelmann (Greven Marketing).

Greven - „Ein anspruchsvolles Programm“, das verspricht Egon Koling für das erste Halbjahr 2020. Die Grevener Kulturinitiative hat wieder Solides und Bewährtes zusammengestellt, dass Fans locken soll: von der Blues Company bis zum verhinderten European Song Contest-Kandidaten Andreas Kümmert. Von Günter Benning


Fr., 08.11.2019

Greven vor 25 Jahren Falsche Emmchens und ganz viel Qualm

Das waren noch Zeiten vor 25 Jahren. Man stelle sich vor: Die Rönnesporthalle voll besetzt mit Menschen, die es geschafft haben, Karten für die Sportgala zu ergattern (was damals nicht so einfach war). Vorne läuft das Showprogramm, vorher werden die Sportler des Jahres geehrt, und an allen Tischen wird gequalmt bis die Aschenbecher platzen.


Fr., 08.11.2019

Proteste gegen „Angriffskrieg der Türkei in Syrien“ Pünktlicher Abflug trotz Blockade

Rund 20 Aktivisten blockierten am Donnerstag am FMO den Check-in-Schalter von Sun Express für den Flug nach Antalya.

Greven - 20 Aktivisten haben am Donnerstag durch eine Blockadeaktion am Check-in-Schalter der türkischen Fluggesellschaft Sun Express am FMO gegen den Angriffskrieg der Türkei in Rojava (Syrien) protestiert. Dabei behinderten sie den Check-in für den Flug nach Antalya. Der konnte jedoch ohne Verzögerung starten. Von Peter Beckmann


Fr., 08.11.2019

Mein 9. November 1989: Erlebnisse in der DDR Auf zur Grenzschau

Holger Müller

Ich war damals 19 Jahre alt und lebte im Rhein-Main-Gebiet. Meine Eltern waren zu irgendeiner Veranstaltung eingeladen und ich saß alleine vor dem Fernseher, als der Mauerfall verkündet wurde. Ich hatte wie nie in meinem ganzen Leben zuvor soviel geheult wie an diesem unvergesslichen Abend.


Fr., 08.11.2019

Heute selbst im Osten Mein 9. November 1989: Ergriffen im Sessel„Normal zur Arbeit“

Petra Uerlichs

Wer weiß nicht, was er an dem Tag gemacht hat. Wir hatten seit Tagen alles im TV verfolgt, sind zwischendurch zum Auffanglager und haben dort Kinderkleidung und jede Menge Spielzeug hingebracht. Als dann die Mauer fiel, saßen wir vor dem TV, die Emotionen fuhren mit einem Achterbahn. Und mal ganz ehrlich, bei wem ist nicht vor Freude das ein oder andere Tränchen gekullert?


Fr., 08.11.2019

Abends beim Interview-Termin Mein 9. November 1989: Ergriffen im Sessel

Benning

Ich hatte am Abend des Mauerfalls einen Termin beim SPD-Bürgermeisterkandidaten von Schleswig. Er wohnte in einem Haus am Fischerholm, wir saßen in seinem Wohnzimmer. Der Fernseher lief und wir sahen, was sich in Berlin tat. Das Interview habe ich vergessen, wir hockten ergriffen in den Sesseln. Tränen flossen.


Fr., 08.11.2019

Jubel in Düsseldorf Mein 9. November 1989: Die Trabbi-Parade

Sandra Röttger

Ich habe damals in Mönchengladbach gewohnt und wir waren in besagter Nacht in Düsseldorf unterwegs, wo ein Trabbi nach dem anderen auf der Autobahn wie auch in der Stadt Düsseldorf unterwegs war. Mit jubelnden Menschen, es war berauschend schön und man hatte den leisen Eindruck von einer Gemeinsamkeit und einem gemeinsamen Ziel. Welches ja wohl heutzutage nicht mehr das Ziel ist. Leider.


176 - 200 von 6537 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region