Mi., 15.11.2017

Grevener Aulakonzert Feinste Kammermusik

Perfekter Dialog: Das Qunst.Quintett und die Pianistin Ah Ruem Ahn.

Greven - Ah Ruem Ahn war kurzfristig eingesprungen. Aber die aus Südkorea stammende Pianistin meisterte das Programm des Aulakonzerts bravourös.

Mi., 15.11.2017

Ein Ort zum Chillen und Quatschen Spielplatz Minnebuschsiedlung für Jugendliche aufgewertet / 19 000 Euro für neue Ausstattung

Alle Beteiligten sind zufrieden: Bei der Eröffnung am Montagnachmittag herrschte große Zuversicht, dass das auch lange so bleibt.  

Greven - Na gut – das mit der Achterbahn, dem Shop und dem Grill hat nicht geklappt. Das war ihnen aber schon vorher klar. Dafür haben sie viele andere attraktive Dinge bekommen, die auch auf der Wunschliste standen. Sie alle sollen den Spielplatz in der Minnebuschsiedlung (direkt am Raphaels-Kindergarten) zu einem Treffpunkt auch für Jugendliche machen. Von Oliver Hengst


Mi., 15.11.2017

Ministerin Christina Schulze Föcking am FMO Industriebrachen als Ausgleichsflächen

Felix Fiege und Ministerin Christina Schulze Föcking beim Forum der Mittelstandsvereinigung der CDU am FMO.

Greven - Der ländliche Raum ist bedeutsam. Aber seine Infrastruktur muss besser werden, meint Christina Schulze Föcking, Landwirtschafts- und Umweltministerin in NRW bei einem Forum der CDU-Mittelstandsvereinigung. Von Günter Benning


Mi., 15.11.2017

Stadt hofft auf Hinweise Abgerissen, angekokelt, vermüllt: Vandalismus-Schaden auf dem Spielplatz an der Elbestraße

Scherben, Müll, Brandspuren, Spuren von reiner Zerstörungswut: Auf dem Spielplatz an der Elbestraße haben bislang unbekannte Täter einen erheblichen Schaden angerichtet.

Reckenfeld - Unliebsame Überraschung auf dem Spielplatz an der Elbestraße: Dort haben bislang unbekannte Täter Bäume und Einrichtungen beschädigt. Den Schaden schätzt die Stadt auf rund 1500 Euro. Von Oliver Hengst


Mi., 15.11.2017

Emsausbau Und jetzt ab durch die Mitte

Rechts und links haben die Baggerfahrer schon ganze Arbeit geleistet und sich bis zur Spundwand in der Deichmitte vorgearbeitet. Durch diese werden die Rohre hindurchverlegt.  

Greven - Jetzt wird ein Durchbruch gegraben. An der Ems wird dafür gesorgt, dass bei Hochwasser die Fluten aus der Stadt abfließen können. Von Oliver Hengst


Mi., 15.11.2017

Neues Trafohäuschen Strom wird sicherer bei Hochwasser

Dieser Trafo soll keine nassen Füße mehr bekommen. Er ersetzt einen 50 Jahre alten Vorgänger.

Greven - Der Vorgänger hatte beim Hochwasser Schaden erlitten. Das sollte mit dem neuen Trafohäuschen nicht mehr passieren.


Di., 14.11.2017

Serie Ausbildung: Duales Studium bei Fiege Programmierter Wechsel

Blick auf den FMO-Airport: Von ihrem derzeitigen Büro aus kann Milena Schröder ziemlich weit ins Tecklenburger Land rübergucken.

Greven - Milena Schröder studiert und absolviert eine Ausbildung. Bei Fiege ist das normal. Und sie genießt den ständigen Wechsel. Von Günter Benning


Di., 14.11.2017

Höhepunkt der Narrensession Am Freitag sind die Narren los in Greven

Die Kölschen Adler werden die Sessionsranfahrt des CCFfL in Schwung bringen.

Greven - Die Sessionsranfahrt, die große Karnevalssitzung des CCFfL startet am Freitag.


Di., 14.11.2017

Kein Ersatzbus in Sicht Nachts in Reckenfeld gestrandet

Westfalenbahn.

Greven-Reckenfeld - Es ist Nacht. Es ist Reckenfeld. Und der versprochene Ersatzbus nach Rheine kommt nicht. Eine Panne, unter der etliche Reisende leiden mussten. Von Günter Benning


Di., 14.11.2017

Beste Auszubildende in NRW Alina Dütsch ist doppelt gut

Alina Dütsch hat gut lachen: Die 23-Jährige absolvierte ihre Prüfungen nach drei Jahren Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei Sahle Wohnen gleich zweimal mit der Bestnote „sehr gut“.

Greven - Zweimal hat sie ein Sehr gut abgesahnt. Und wurde jetzt zur Landesbestenehrung der IHK eingeladen: Alina Dütsch, Azubi bei Sahle.


Di., 14.11.2017

Reckenfelder Kopf: Beatrix Wendel Kreatives aus dem Stall

Der früher vom Opa genutzte Schweinestall ist heute eine Werkstatt. Dort erschafft Beatrix Wendel ihre besonderen Schmuckstücke, die Kinder Thilo und Ida schauen gerne zu.

Reckenfeld - Sie ist beruflich einige Umwege gegangen, am Ende aber doch bei ihrer Berufung gelandet: Goldschmiedin Beatrix Wendel hat sich mit der eigenen Werkstatt einen Traum erfüllt. Von Rosemarie Bechtel


Di., 14.11.2017

Neue Musik Ludgeriplatz 16.10 Uhr

Das Ensemble „Consord“ präsentierte zum Abschluss das 3. Streichquartett des italienischen Komponisten Giacinto Scelsis.

Greven - Neue Musik findet auch in Greven immer mehr interessierte Besucher. War die Resonanz im Vorjahr noch äußerst gering, so konnte man am Sonntagnachmittag beim Werkstatt-Konzert im Rahmen der „3. Münsterländer Herbstkurse für Neue Musik“ eine deutliche Steigerung feststellen.


Di., 14.11.2017

„Saitenwind“ und „Saitenweise“ Kein Platz mehr auf der Orgelempore

Stimmungsvoller Einstieg in die Adventszeit – die Spenden gingen an die Flüchtlingshilfe.

Greven - Unter dem Titel „Engel – gibt‘s die?“ hatten die Musikerinnen und Sängerinnen von„Saitenwind“ und „Saitenweise“ unter der versierten Leitung von Ulla Kurbjuhn-Clodt ein Programm zusammengestellt, bei dem sicherlich jeder Besucher sein ganz persönliches Lieblingslied wiederfinden konnte.


Mo., 13.11.2017

Präsentation Pläne für Josefkirche werden vorgestellt

St. Josefskirche von Innen. Die Pfarrgemeinde befasst sich demnächst mit den Entwürfen für eine neue Kirche im Josefsviertel

Greven - Der Wettbewerb zum Neubau eines Josefzentrums mit Kirchraum ist abgeschlossen. Acht Architekturbüros reichten in den letzten Tagen ihre Modelle und Entwürfe ein und am kommenden Montag tagt das Preisgericht und kürt daraus die drei gelungensten Projekte.


Mo., 13.11.2017

Pfarreiratswahl Neue Statuten wirbeln Staub auf

In St. Martinus wurden Folgende Kandidaten wurden direkt in den Pfarreirat gewählt (Reihenfolge in der Anzahl der erhaltenen Stimmen) Dr. Frank Möllmann, Jan Recker, Johanna Hensmann, Hendrik Ahlert, Stephan Wegmann, Sarah Ottenjann, Veronika Hajek, Farhad Saleh, Heike Wesseler, Annette Theismann, Bärbel Drees und Lea Elferich.

Greven - Mit Hammer und Meißel, Bohrmaschine und Handfeger hat die Pfarrgemeinde St. Martinus die Beteiligung an den Pfarreiratswahlen von knapp sieben auf fast 17 Prozent hochgeschraubt. „Jetzt staubt’s!“, hieß die vorausgehende Wahlkampagne, die danach fragte, wie Christsein angesichts radikaler gesellschaftlicher Verhältnisse künftig aussehen könne. Von Hans Lüttmann


Mo., 13.11.2017

Aus dem Polizeibericht Diebe stehlen Kennzeichen

Greven - In den Nächten zum Freitag und zum Samstag sind in Greven und Emsdetten mehrere Pkw-Kennzeichen entwendet worden. Die Schilder wurden von den Autos abmontiert.


Mo., 13.11.2017

Martinsumzug der Tageseltern Mit einem Lächeln im Gesicht

Mit Pferd, Posaunen und allerlei Gefolge zogen die Teilnehmer durch die Innenstadt.  

Greven - Zu einem Martinsumzug für die Allerkleinsten lud der Verein der  Grevener Tageseltern (GreTa) am Freitag ein. Schon Tage vorher wurden Laternen gebastelt und Martinslieder gesungen. In diesem Jahr zog sogar  St. Martin auf dem Pferd voran, was vielen Passanten ein Lächeln ins Gesicht zauberte.


Mo., 13.11.2017

Martinsumzug Samstag in Reckenfeld Mantelteilung und Martinsgänse

Trotz des durchwachsenen Wetters kamen am Samstag mehrere hundert Familien zur Franziskuskirche.  

Reckenfeld - Den heißen Kakao zum Abschluss hatten sich die Kleinen redlich verdient: Vorher waren sie durch die nasse Spätherbstkälte gelaufen, um dem heiligen St. Martin zu gedenken.


Mo., 13.11.2017

Martinsumzug am Sonntag in Greven Mit Liedern und Laternen

Vor dem Gertudenstift legten die Teilnehmer des Umzuges eine kleine Pause ein und machten den Bewohnern eine Freude, indem sie einige Lieder anstimmten.

Greven - Lichterglanz und stimmungsvolle Musik wiesen den vielen Besuchern den Weg: Am Sonntag versammelten sich auf Einladung des Sachausschusses „Ehe und Familie“ der Gemeinde zahlreiche Kinder mit ihren Eltern vor der Martinuskirche, um den St.-Martins-Tag zu feiern. Von Oskar Lücke


Mo., 13.11.2017

Künstler-Austausch „Oft kommt der Impuls von außen“

Wer so etwas mit dem Bleistift zeichnen kann, der versteht sein künstlerisches Handwerk.

Greven - Zu einem Treffen von künstlerisch tätigen Menschen lädt am nächsten Mittwoch, 18. November, Ewa Grzybek alle interessierten Künstler zu 18 Uhr ins „Mandala“ am Marktplatz ein.


Mo., 13.11.2017

Marktbrunnen Die Mehrheit stört das Plätschern nicht

Ist der Brunnen zu laut? Sehr viele sagen: Nein.

Greven - Es war eines der dominierenden Gesprächsthemen am Wochenende – und das nicht nur auf dem Wochenmarkt: der vermeintlich zu laute Marktbrunnen, der auf Bestreben der Marktbeschicker während der Marktzeiten abgestellt wird. In den sozialen Medien wird das Thema heiß diskutiert. Von Oliver Hengst


Mo., 13.11.2017

30 Jahre nach dem Abi Sogar aus China angereist

In Erinnerungen schwelgten am Samstag die Teilnehmer des Klassentreffens im Beat-Club-Keller.

Greven - Im Beat-Club-Keller gab es am Samstag bei einem Klassentreffen 30 Jahre nach dem Abi einiges zu lachen. Dafür nahmen manche eine weite Reise auf sich.


Mo., 13.11.2017

Ende des St. Josefs-Chores Ende einer langen Chorgeschichte

Nach dem letzten Auftritt am Samstag legten die Mitglieder des St.-Josef-Chors die Notenblätter endgültig zur Seite.

Greven - Seinen letzten Auftritt der langen Chorgeschichte absolvierte am Samstag der St.-Josef-Chor in der Josefskirche im Rahmen des Cäcilienfestes. Der Chor hatte vor kurzem seine Auflösung bekanntgegeben, nachdem er 63 Jahre lang bestanden und das Gemeindeleben bereichert hatte.


Mo., 13.11.2017

Dziersk beim Reckenfelder Treff Die Zwölf als magische Zahl

„Ein Bild lügt mehr als tausend Worte“, das zeigte Dr. Martin Dziersk in seinem informativen Vortrag.

Reckenfeld - Mit seinem Vortrag „Wo bitte geht’s zum lieben Gott? Oder: Die Kunst in Zeiten, als das Bauen noch geholfen hat“ begeisterte der Kunsthistoriker Dr. Martin Dziersk wieder einmal seine Zuhörer im Landhaus Rickermann. Sein Vortrag zur Romanik beschäftigte sich mit der Lesbarkeit von Kunstwerken und Architektur in dieser Epoche. Von Vera Brüssow


Mo., 13.11.2017

Zehn Jahre „Snareset“ Ein energiegeladenes Dankeschön

Die Band Forkupines aus Braunschweig hatte am Freitagabend ihren großen Auftritt im Kesselhaus.

Greven - Zehn Jahre Snareset – das wollte die Punkrock-Band am Freitag und Samstag mit einem Konzertwochenende im Kesselhaus feiern. Sechs befreundete Bands unterstützten die Grevener und spielten mit ihnen das Geburtstagskonzert.


3451 - 3475 von 4855 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region