So., 18.03.2018

Bullemänner im Ballenlager Filetspitzen mit Lokalkolorit

Die Bullemänner Augustin Upmann und Heinz Weißenberg sowie ihre „Tastenfachkraft“ Svetlana Svoroba unterhielten ihr Publikum mit einer bunten Humor-Mischung. Suchtrup, Greven und die große Welt fanden ihre Berücksichtigung.

Greven - Mit einem urwestfälischen Abend verwöhnten die Bullemänner Augustin Upmann und Heinz Weißenberg sowie ihre „Tastenfachkraft“ Svetlana Svoroba am Freitag im ausverkauften Ballenlager Liebhaber feinsten Humors. Von Axel Engels

So., 18.03.2018

Gymnasium nimmt 154 Fünfer Kein Losverfahren, keine sechs Züge

Dr. Volker Krobisch

Greven - Das Gymnasium Augustinianum wird zum neuen Schuljahr laut eigener Pressemitteilung alle 154 angemeldeten Fünftklässler aufnehmen. Ein Losverfahren werde trotz Überschreitens der Aufnahmegrenze (150) um vier Schüler nicht stattfinden.


Sa., 17.03.2018

Freilichtbühne Ein tiefer Blick in die Zukunft

Hand in Hand geht es beim Bühnenvorstand voran.

Reckenfeld - Im 71. Jahr ihres Bestehens blickt die Freilichtbühne in die Zukunft. Da gibt es Wünsche, die man in den nächsten Jahren gerne verwirklichen würde. Größtes Ziel: Ein Spielerheim mit einer Wintertheaterbühne, einem Tanzsaal und ausreichend Probenraum für regelmäßiges Tanz- und Chortraining sowie für Fortbildungsmaßnahmen der Bühnenmitglieder. Von Rosemarie Bechtel


Sa., 17.03.2018

Armut in Greven „Unsere Kunden sind arm“

Ein Anblick, der nicht die Regel ist: Die Regale bei der Tafel sind voll, die ehrenamtlichen Mitarbeiter haben beim Einräumen und Sortieren alle Hände voll zu tun.

Greven - In Greven und Reckenfeld werden insgesamt etwa 1630 Menschen von der Tafel mit Lebensmitteln unterstützt. „Ja, die Menschen, die zu uns kommen, sind arm“, erklärt Brigitte Rensmann von der Reckenfelder Tafel. Ihre Kollegin Ernestine Thye schränkt aber ein: „Hungern müssten unsere Kunden nicht, wenn es die Tafel nicht gäbe.“ Aber: Sie müssten auf Vieles verzichten Von Peter Beckmann


Sa., 17.03.2018

Spendenaktion für die Tafel Kaffee und Tee sind absolute Mangelware

Tee und Kaffee sind bei der Tafel absolute Mangelware.

Greven/Reckenfeld - Die Osterzeit naht. Zeit, unsere Leser wieder um einen Gefallen zu bitten. Einen kleinen Gefallen, der Großes bewirken kann. Die ehrenamtlichen Helfer der Tafel und die Lokalredaktion rufen gemeinsam zur Spende von Kaffee und Tee auf. Von Oliver Hengst


Sa., 17.03.2018

Kommentar Gegensteuern

D as, was die vielen freiwilligen und ehrenamtlichen Helfer da Tag für Tag leisten, ist gar nicht hoch genug anzurechnen. Ohne die Hilfe dieser Menschen, ging es vielen Bürgern noch deutlich schlechter als sowieso schon. Von Peter Beckmann


Sa., 17.03.2018

Klaus Hurrelmann ist ein Publikums-Magnet „Ständig auf Sendung“

Für Pädagogik-Abiturienten ist das, was der Professor Hurrelmann (M.) aus Berlin über Erziehung sagt, Pflichtstoff. Klassenweise pilgerten Schüler und Lehrer am Donnerstag zum Vortrag im Ballenlager.

Greven - Professor Klaus Hurrelmann, der bekannteste Generationenforscher, war im Ballenlager zu Gast. Und die Resonanz war überwältigend. Schon eine Stunde vorher bildeten sich lange Schlangen vorm Ballenlager Von Sven Thiele


Sa., 17.03.2018

Greven Drohne statt Hubschrauber

Bislang wurden die Strom-Freileitungen mit einem Hubschrauber kontrolliert, jetzt setzen die Stadtwerke eine Drohne ein.

Greven - Zur Kontrolle der Freileitungen setzten die Stadtwerke jetzt Drohnen ein. Diese Stromleitungen befinden sich in den Bauerschaften im Grevener Außenbereich.


Fr., 16.03.2018

Kultur- und Sporttreibende Vereine Jede Menge Termine im Kalender

Mai 2008: Da wurde der erste Maibaum aufgestellt und der erste Maikranz aufgehängt. In diesem Jahr ist es am 28. April so weit.

Reckenfeld - Da sage doch mal einer, in Reckenfeld sei nichts los. Das hier etwas los ist, zeigt die Liste der Termine über Veranstaltungen auf, die in diesem Jahr bis zum Herbst anstehen. Von Rosi Bechtel


Fr., 16.03.2018

Gutes Ende einer Flüchtlingsgruppe „Ich werde Euch vermissen“

Geburtstag und Abschied, die Flü-Kids Gruppe löst sich mit einer Geburtstagsparty für Feben (Mitte) auf – aber eins steht fest: Nächstes Jahr ist ein Wiedersehenstreffen fest eingeplant.

Greven - Vier Jahre wurden Flüchtlingskinder in der Flü-Kids-Gruppe gefördert. Jetzt löst sie sich auf. Die Kinder machen andere Sachen. Von Günter Benning


Fr., 16.03.2018

Einklang-Konzerte in Greven Klassik mit Überraschungen

Stellen das Einklang-Programm für Greven vor: Orchester-Geschäftsführerin Lisa Bröker-Jambor, Martin Barth (Kreissparkasse) und Dirigent Joachim Harder (v.l.).

Greven - Das Einklang-Orchester von Joachim Harder gibt drei Konzerte im Ballenlager. Devise: Musik für alle. Klassik mit Überraschungsmomenten. Von Günter Benning


Fr., 16.03.2018

Hintergrund Die Geschichte von Wulfbert

Es ist das Jahr 864 oder 865. Wulfbert lebt in Vorhelm und hat einen Sohn namens Amulger. Dieser ist erst fünf Monate alt und lebensgefährlich erkrankt. Die medizinischen Möglichkeiten sind damals äußerst bescheiden.


Fr., 16.03.2018

Interview mit Klaus Hurrelmann: Migration und Erziehung „Eine riesige Leistung der Zivilgesellschaft“

Klaus Hurrelmann vor dem Vortrag im Ballenlager.

Greven - Lob für die deutschen Pädagogen. Die Aufnahme der vielen jugendlichen Flüchtlinge sei eine große Leistung der deutschen Gesellschaft, sagt Prof. Dr. Klaus Hurrelmann im Interview in Greven.


Fr., 16.03.2018

Trauung im Rathaus Nach der Randale wird geheiratet

Bevor sich das Brautpaar im Standesamt das Ja-Wort geben konnte, waren noch einige Unstimmigkeiten zu klären.

Greven - Vor einer standesamtlichen Hochzeit am Donnerstag kam es vor dem Rathaus zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Die Polizei sorgte mit diversen Einsatzkräften für Ruhe. Von Peter Beckmann


Fr., 16.03.2018

Anmeldungen an Grevener Grundschulen Innenstadt-Schulen (fast) ausgebucht

 

Greven - Die Jungen und Mädchen, die keinen Platz an der Mariengrundschule bekommen haben, sind inzwischen „versorgt“. Die meisten Kinder wurden an der Martini-Grundschule angemeldet. Dort stieg die Zahl der Anmeldungen von ursprünglich 67 (im November) auf jetzt 100. An der Martin-Luther-Grundschule sind nun 51 Plätze belegt (ursprünglich 43). Von Oliver Hengst


Fr., 16.03.2018

Wieder eine andere Schulden-Statistik Greven hat 117 Millionen Miese

Rechnet man alles zusammen, hat die Stadt Greven tatsächlich 117 Millionen Euro Schulden. Macht mal eben 3200 Euro pro Kopf.

Greven - Greven hat 117 Millionen Euro Schulden (Stand Ende 2016). Bei dieser Statistik wurden nicht nur die Schulden der Stadt (77,6 Millionen Euro) und der TBG (27 Millionen Euro) berücksichtigt, sondern auch die Schulden aller anderen Beteiligungen in mehrheitlich kommunalem Besitz. Von Peter Beckmann


Fr., 16.03.2018

Jahreshauptversammlung kfd St. Franziskus Reges Gemeinschaftsleben

Geehrte und Verantwortliche (hintere Reihe von links): Elfriede Höffker, Annette Beike (Team) Hildegard Wieskötter, Beate Freischem, Annegret Eiterig (Team) sowie (vordere Reihe von links): Anneliese Strotmann, Annemarie Rüschenschmidt, Stefanie Müller-Viefhues und Hedwig Schortemeyer.

Reckenfeld - Der Einladung zur Jahreshauptversammlung der kfd St. Franziskus Reckenfeld waren viele Frauen gefolgt. Nach einem gemütlichen Frühstück waren die Regularien schnell erledigt.


Fr., 16.03.2018

Ratssitzung Baumschutzsatzung ist in Kraft

Das Fällen von großen Laubbäumen muss ab sofort genehmigt werden.

Greven - Der Rat hat in seiner Sitzung am Mittwochabend der neuen Baumschutzsatzung zugestimmt. Das Ergebnis war äußerst knapp. CDU und FDP stimmten dagegen. Von Peter Beckmann


Do., 15.03.2018

Sarah Bosse liest in der Stadtbibliothek Ohren reiben und zuhören

Sarah Bosse weiß, wie man Kinder animiert: Zwischendurch einfach mal eine kleine Bewegungsübung machen.

Greven - Sarah Bosse kann Kinder faszinieren. Sie schrieb so spannende Bücher wie „Fünf Freunde“ oder „Die Pfefferkörner“. Am Donnerstag war sie in der Grevener Stadtbibliothek. Von Günter Benning


Do., 15.03.2018

Malteser Hospizdienst feiert 20-Jähriges Für die Menschen da sein

Ein wichtiger Gast des Abends war Hans Overkämping, der als Begründer der Hospizbewegung gilt.

Greven - Sie tun etwas für sterbende Menschen. Die Mitglieder der Malteser Hospizgruppe spenden Trost, geben Hilfe, hören zu. Und das seit jetzt 20 Jahren. Von Vera Brüssow


Do., 15.03.2018

Turnier bei Öppe Am Freitag wird gereizt und gekloppt

 

Greven - Am Freitagabend startet das große Skatturnier im großen Saal der Gaststätte Zum Goldenen Stern. Auf die Gewinner warten Geldpreise.


Do., 15.03.2018

LIS ist jetzt „Great Place to Work“ Offenes Betriebsklima

Olaf Renk (l.), Teamleiter Kundenservice bei LIS, hält den „Great Place to Work-Pokal“. Auch Vorstand Rolf Hansmann (r.) ist zufrieden mit der Auszeichnung für das Grevener IT-Unternehmen. Das Kunstwerk übrigens besteht aus alten CDs.

Greven - Wie wird man ein Great Place to Work? Also ein großartiger Arbeitsplatz. Die Grevener Firma LIS weiß das. Von Günter Benning


Do., 15.03.2018

Generationswechsel beim Wifo mit Tobias Ahaus und Frederik Venschott Frischzellenkur für den Vorstand

Die aktuell gewählten Wifo-Vorstandsmitglieder (v.l.): Frederik Venschott, Tobias Ahaus, Johann-Christoph Ottenjann, Christoph Artmeier, Roland Bendig, Sebastian Verlage, Veronika Wermelt und Hans-Georg Hunold.

Greven - Am Dienstagabend wurden im Vosskotten die Weichen für die Zukunft des Wifo gestellt: Neuer Präsident des Vereins der Grevener Wirtschaft wird Tobias Ahaus (Ahaus Immobilien). Sein Stellvertreter – und Nachfolger im kommenden Jahr – wird Frederik Venschott (Fensterbau). Und: Die beiden 29-Jährigen haben Pläne. Von Günter Benning


Do., 15.03.2018

Baugebiet an der Hanseller Straße Der Speicher muss bleiben

Speichergebäude auf dem Gelände der ehemaligen Hofstelle Gremme.

Greven - Gemauerte Rundbögen über Tür und Fenster, kleinteilige Scheiben – der Speicher, der als einziges Gebäude vom Hof Gremme an der Hanseller Straße geblieben ist, steht unter Denkmalschutz. Gestern beschloss der Rat den Bebauungsplan für das kleine Gelände rund um ihn herum. Für den Kornspeicher wird es eine Zukunft als Wohnhaus geben, sagt Architekt Bernhard Schulze Gronover. Von Günter Benning


Mi., 14.03.2018

Ute Hachmann für „Junge Gemeinschaft“ tätig „Das macht Spaß, das kann ich“

Nimmt eine neue berufliche Herausforderung des Bistums an: Die Reckenfelderin Ute Hachmann.

Reckenfeld - Die Junge Gemeinschaft (JG), der Familienverband im Bistum Münster, hat eine neue Geistliche Leitung: Ute Hachmann (44), Pastoralreferentin aus Reckenfeld, tritt im September die Nachfolge von Hendrik Werbick an.


3801 - 3825 von 6038 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung