Mo., 04.12.2017

„Oh, wie schön ist Panama“ Ein Fest für kleine Theaterfreunde

Gemeinsam wollen sie nach Panama: Als kleiner Bär hatte Volker Rott und Christina Seck als kleiner Tiger die Sympathien aller Besucher im Sturm gewonnen.  

Greven - Jeder kennt wohl den Klassiker „Oh, wie schön ist Panama“ aus der Feder von Horst Eckert alias Janosch. Unter den vielen preisgekrönten Geschichten des deutschen Illustrators und Kinderbuchautors sind die vom kleinen Tiger, dem kleinen Bären und der Tigerente einzigartig. Von Axel Engels

Mo., 04.12.2017

Gertrudenstift Adventlicher Schmuck von und für Bewohner

An den Ständen präsentierten die Aussteller aus Greven und Emsdetten eine bunte Auswahl kreativer Ideen.  

GReven - Advent, Advent ein Lichtlein brennt – seit Sonntag leuchtet die erste Kerze auf dem Kranz, der Advent ist nun offiziell eingeläutet. Pünktlich zu diesem Termin fand der alljährliche Weihnachtsmarkt im Gertrudenstift statt. Von Luca Weiland


Mo., 04.12.2017

Eiserne Hochzeit Auch nach 65 Jahren noch glücklich miteinander

Eiserne Hochzeit: Auch nach 65 Jahren noch glücklich miteinander

Alfons und Hedwig Breulmann feierten nun nach 65 Ehejahren mit der Familie das Fest der Eisernen Hochzeit in Gimbte.


Mo., 04.12.2017

Zeuge und Angestellten bedroht Ladendieb zückt ein Klappmesser

Greven - Dramatische Entwicklung eines Ladendiebstahls: Der Täter zückte eine gefährliche Waffe.


Mo., 04.12.2017

„Die Baum“ geschmückt Einwohner und Feuerwehr arbeiten Hand in Hand

Reckenfelder Bürger und Feuerwehrleute haben in einer Gemeinschaftsaktion den Baum geschmückt.  

Reckenfeld - Gut 20 Kinder und ebenso viele Erwachsene haben sich am Samstag in der Dorfmitte versammelt, um gemeinsam einen Weihnachtsbaum zu schmücken. Von Rosi Bechtel


Mo., 04.12.2017

Freilichtbühne Auch 2018 wird getratscht

Gute Nachricht für Schwank-Fans: „Tratsch im Treppenhaus“, im vergangenen Jahr der Hit auf der Freilichtbühne, wird 2018 noch einmal gespielt.

Reckenfeld - Der bisherige geschäftsführende Vorstand der Freilichtbühne ist bei der Mitgliederversammlung im Amt bestätigt worden – und gab einen Ausblick auf die Saison 2018: Es wird wieder getratscht. Von Rosemarie Bechtel


Mo., 04.12.2017

Kindertagespflege Mehr Qualität und Motivation

Etwa die Hälfte der Kinder wird bewusst für die Tagespflege angemeldet, die andere Hälfte nutzt diese Betreuung, weil kein Kita-Platz zur Verfügung steht. Spätestens nach der Eingewöhnung wissen jedoch alle das Angebot zu schätzen.  

GReven - Die Tagesmütter in Greven sollen besser ausgestattet werden. 100 000 Euro macht die Stadt dafür locker. Von Oliver Hengst


Mo., 04.12.2017

Sternenzauber in Gimbte Der Kommerz stand hinten an

Eine Runde im Kinderkarussell konnten die kleinen Besucher des Sternenzaubers am Samstag und Sonntag drehen.

Greven - Nicht der Kommerz, sondern die Gemütlichkeit standen im Mittelpunkt des Gimbter Sternenzaubers und begeisterten die Marktbesucher.


Mo., 04.12.2017

Adventskalender: Teil 4 „Ganz schön zu tun“

Nele Rahmeier in der chirurgischen Ambulanz des Maria-Josef-Hospitals.

Greven - Morgens um vier schläft das Krankenhaus keineswegs: Ein Blick hinter die Kulissen. Von Günter Benning


So., 03.12.2017

Eiserne Hochzeit im Hause Erben Als der Pastor nicht kam

Edeltraud und Rudolf Erben (am Tisch): Für das Foto nahm Rudolf Erben liebevoll die Hand seiner Frau und bedankte sich mit ihr zusammen für die Glückwünsche.

Greven - Edeltraud und Rudolf Erben haben am Samstag ihre Eiserne Hochzeit gefeiert. Dabei hat der Pastor vor 65 Jahren die Trauung verschlafen.


So., 03.12.2017

Ehepaar Niepel feiert Eiserne Hochzeit Zehn Enkel und acht Urenkel

Ingeborg und Horst Niepel nahmen die Glückwünsche entgegen.

Greven - Die Eheleute Ingeborg und Horst Niepel haben jetzt ihre Eiserne Hochzeit gefeiert – zehn Enkel und acht Urenkel haben gratuliert. Von Niels-Peter Wissmann


Sa., 02.12.2017

Investoren- und Trägersuche beginnt Und noch eine neue Kita . . .

Die provisorischen Pavillons hinter der Gesamtschule sollen weitergenutzt werden.  

Greven - Allen laufenden, geplanten oder schon abgeschlossenen Neubauten und Erweiterungen zum Trotz: In Greven wird voraussichtlich eine weitere neue Kindertageseinrichtung entstehen. Der Jugendhilfeausschuss machte am Donnerstagabend den Weg dafür frei. Von Oliver Hengst


Sa., 02.12.2017

Rech-Buch: Band 2 erschienen Fundgrube für Erinnerungen

Reckenfeld - Es ist ein Riesenwälzer geworden, obwohl er nur 30 Jahre umfasst: „Reckenfeld Band II – Entwicklung Reckenfelds von 1928 bis 1959“ heißt das Nachfolgewerk von Band I, der 2016 erschienen ist. Auf fast 500 Seiten rollt Manfred Rech die Entwicklung des Ortsteils auf. Von Monika Gerharz


Sa., 02.12.2017

Adventskalender: Teil 2 Die Nachrichten-Lieferanten

Ist jemand im Urlaub, gibt es Neubestellungen? Vor dem Austragen studieren Kurt Berkau und Beate Schaffrath intensiv die Computerlisten, die die Zeitungsstapel begleiten.

Greven - Morgens um zwei Uhr: Die Stadt scheint ausgestorben. Kein Auto, kein Fußgänger, eine Katze streicht über den Parkplatz. Nur in einer fernen Ecke flackert ein einzelnes Licht. Zwei Zeitungsboten gehen dort hin und her, die Mützen tief in die Stirn gezogen, um sich warm zu halten. Von Monika Gerharz


Sa., 02.12.2017

Interview mit Gesamtschul-Leitung „Wir sind das etabliertere G9-System“

Sandra Rindelhardt und Ingo Krimphoff würden begrüßen, wenn es in Greven weiterhin Alternativen gäbe: Abitur nach acht oder nach neun Jahren.

Greven - Exakt 61 Kinder aus Greven, die die Emsdettener Hauptschule besuchen – diese Zahl schreckte just die Politik auf. Manche meinen, die Gesamtschule hätte alle diese Schüler aufnehmen können. Doch deren Schulleitung argumentiert im Interview: Wir nehmen Schüler aller Leistungsniveaus auf, müssen aber auf ein ausgewogenes Verhältnis achten.


Fr., 01.12.2017

Vorbereitungen für Weihnachtsmarkt Wenn Sportler Bäcker werden

Weihnachtsbäckerei im Sportzentrum:  Die C-Junioren der DJK leisten ihren Beitrag für die Plätzchenaktion ihres Vereins.

Greven - An diesem Abend bleiben die Fußballschuhe in der Sporttasche und die Bälle im Schrank. Statt auf dem Trainingsplatz haben sich die C-Junioren der DJK und ihr Trainer im SportCentrum Emsaue versammelt, kneten Plätzchenteig und stechen Sterne, Engel und Stiefel aus. Zwei Wochen vor dem Weihnachtsmarkt am Ballenlager, wo die DJK ihre Weihnachtsbäckerei öffnet, läuft die Produktion auf Hochtouren.


Fr., 01.12.2017

Die Teupes sind wieder im Einsatz Seinen Bart verleiht der Nikolaus nicht

Knecht Ruprecht und Nikolaus im vollen Ornat.

Greven - Seit 53 Jahren trägt nun schon Werner Teupe seinen schweren Sack von Haus zu Haus. Schnell gerechnet, da Teupe heute 73 ist, war es 1964, als er in der Gaststätte zum Adler bei Heini Höwer und für den Schützenverein Frohsinn-Ost seinen ersten Bart anfrickelte. Von Günter Benning


Fr., 01.12.2017

Pluspunkt sucht Ehrenamtliche Flüchtlinge im Fokus

Im Pluspunkt findet Sprachförderung für Frauen statt, die Kinder müssen derweil betreut werden. Dafür werden ehrenamtliche Kräfte gesucht.  

Greven - Für mehrere Aufgaben im Bereich der Betreuung geflüchteter Menschen sucht der Pluspunkt ehrenamtlich Engagierte oder solche, die es werden wollen.


Fr., 01.12.2017

Autorenlesung Leben ohne Zucker

Erste Autorenlesung im SportCentrum Emsaue: Auf die Resonanz gespannt sind Moluna-Geschäftsführer Helge Blischke, Stephan Bothe, Monika Bothe und Nina Epping.

Greven - Zucker steckt fast in jedem Lebensmittel. Doch der Süßstoff ist nicht lebensnotwendig. Ganz im Gegenteil. Meint die Moderatorin Anastasia Zampounidis. Am Donnerstag, 7. Dezember, liest sie im SportCentrum Emsaue aus ihrem Buch „Für immer zuckerfrei“. Von Sven Thiele


Fr., 01.12.2017

Viel weniger ohne Job Arbeitsmarkt profitiert von stabiler Konjunktur

GReven - Stabil auf recht niedrigem Niveau: Die Arbeitslosenzahlen weisen für Greven im zweiten Monat hintereinander eine Zahl unter der 1000er-Marke aus. In den zurückliegenden zwölf Monaten hatte sie stets über dieser Marke gelegen – am deutlichsten im Februar diesen Jahres, als in Greven 1307 Menschen arbeitslos gemeldet waren. Von Oliver Hengst


Fr., 01.12.2017

Adventskalender: Teil 1 Die aller-allerletzte Runde

Der Wirt ist auch ein guter Kumpel:  Wenn die Stoßzeiten vorbei sind, setzt sich Christian Schürhaus gern zu seinen Gästen. Sebastian Heitkamp, Max Wiemeler und Marcell Roth schätzen diese gemütliche Atmosphäre.

Greven - Der Tag ist jung. Kurz nach Mitternacht hält ein Taxi in der Marktstraße. Ein Trüppchen junger Frauen wartet, Küsschen links, Küsschen rechts, „war doch ein netter Abend“. Durch die Scheiben von „Otto‘s forever“ fällt warmes Licht. Der Gastraum ist nun, da die Frauenclique weg ist, fast leer, nur drei junge Männer bestellen noch „ein letztes Bier“. Von Monika Gerharz


Fr., 01.12.2017

Fadenspiel-Theater beim Reckenfelder Treff 45 Minuten Spaß mit Knolle und Wuff

Fadenspiel-Theater beim Reckenfelder Treff: 45 Minuten Spaß mit Knolle und Wuff

Wenn Knolle und Wuff sich fetzen, dann haben Kinder richtig Spaß. „Latsch mir nicht dauernd auf den Spaten“, schimpft Gärtner Knolle, während er mit Wuff auf dem Weg zum Zirkus ist.


Fr., 01.12.2017

Beleuchtung am Grünen Grund 13 Widersprüche

André Kintrup 

Reckenfeld - Die Anwohner der Stichstraßen, die vom Grünen Grund abgehen, haben jetzt Rechnungen von der Stadt bekommen für die jüngst installierten Ellipse-Leuchten in ihren Straßen. Wie berichtet, handelt es sich dabei um gebrauchte Straßenlaternen, die die abgängigen Pilzleuchten ersetzen sollen. Von Monika Gerharz


Fr., 01.12.2017

Adventskonzert der KI „Souvenirs de Noel – Internationale Weihnachten“

 

Das letzte Konzert der KI in diesem Jahr passt im wahrsten Sinne des Wortes gut in die Zeit: Der französische Chanson-Sänger Jean-Claude Séférian präsentiert zusammen mit seiner Tochter, seiner Frau und dem Akkordeonisten Piotr Rangno ein internationales Adventskonzert.


Fr., 01.12.2017

Bebauung Steenbergstraße Grummeln in der Sackgasse

Elisabeth Beinker vom Fachbereich Stadtplanung und Umwelt der Stadt.

Greven - Es ging eigentlich nur um ein Stimmungsbild. Elisabeth Beinker vom Fachbereich Stadtplanung und Umwelt im Rathaus fasste es am Dienstag für die Anlieger der Steenbergstraße in eine einfache Frage: „Spricht sich von Ihnen einer für den Bau von sechs Reihenhäusern an ihrer Straße aus.“ Von Günter Benning


5451 - 5475 von 6990 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland