Entscheidung ist gefallen
Krankenhäuser in Greven und Borghorst gerettet - Emsdetten schließt

Greven -

Die Gläubigerversammlung hat entschieden - In Greven und Borghorst bleiben die Krankenhäuser erhalten. Das Hospital in Emsdetten dagegen hat keine Zukunft und soll schon in wenigen Wochen schließen.

Freitag, 08.05.2015, 13:45 Uhr aktualisiert: 08.05.2015, 14:13 Uhr

Jetzt ist es amtlich: Die Zukunft des Grevener Krankenhauses ist gesichert. Die Gläubigerversammlung hat heute jene Lösung abgesegnet, die sich in den vergangenen Tagen immer deutlicher abgezeichnet hat: Die Mathias-Stiftung übernimmt Borghorst , die Franziskus-Stiftung übernimmt Greven . Das erfuhr die Redaktion aus Mitarbeiterkreisen.

Für das Emsdettener Krankenhaus (ebenfalls von der Insolvenz der CKT als Trägergesellschaft betroffen) gibt es demnach wie erwartet keine Zukunft. Es soll innerhalb der nächsten drei bis sechs Wochen geschlossen werden. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3241684?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker