Stiftung startet am 1.November
Franziskus-Stiftung übernimmt - Grevener Krankenhaus gerettet

Greven -

Aus der vormals geplanten Übernahme der drei insolventen Krankenhäuser in Greven, Borghorst und Emsdetten ist nach dem Stand von Dienstagabend vorläufig eine Ein-Krankenhaus-Lösung geworden. Das Grevener Krankenhaus wird nach monatelangen Verhandlungen von der münsterischen Franziskus-Stiftung übernommen werden.

Dienstag, 20.10.2015, 20:54 Uhr aktualisiert: 20.10.2015, 21:18 Uhr
Auch in Zukunft wird das Grevener Krankenhaus von den Rettungsfahrzeugen angesteuert.
Auch in Zukunft wird das Grevener Krankenhaus von den Rettungsfahrzeugen angesteuert. Foto: Peter Beckmann

Bereits zum 1. November wird die Krankenhausgesellschaft, die verschiedene Hospitäler, aber auch Pflegeeinrichtungen betreibt, das Maria-Josef-Hospital übernehmen.

Die rund 500 Mitarbeiter des Grevener Hospitals, das mit Borghorst und Emsdetten unter dem Dach der Christlichen Krankenhaus-Trägergesellschaft betrieben wurde, erhalten damit ihren Wunschpartner. Bereits am Mittwoch um 14 Uhr soll in Münster der Vertrag unterzeichnet werden. Nach Informationen unserer Zeitung hat die Franziskus-Stiftung knapp drei Millionen Euro für das Krankenhaus bezahlt.

Schon im Frühsommer schien der Deal zwischen dem Insolvenzverwalter und der Franziskus-Stiftung perfekt zu sein. Der Abschluss scheiterte aber, weil keine Einigkeit zwischen der parallel verhandelnden Mathias-Stiftung in Rheine und dem Insolvenzverwalter über die Übernahme des Borghorster Hauses erzielt werden konnte. Gläubigerausschuss und Insolvenzverwalter verständigten sich auf ein neues Verfahren, das aber trotz einer bundesweiten Suche erfolglos blieb.

Um die Übernahme des Borghorster Krankenhauses wird weiter verhandelt. Sollte zwischen der Mathias-Stiftung in Rheine und dem Borghorster Marien-Hospital keine Einigkeit erzielt werden, könnte der Kreis Steinfurt als Träger in die Bresche springen. Die Verhandlungen sind auch deshalb schwierig, weil der Sanierungsbedarf im Borghorster Haus erheblich höher ist.

Das Krankenhaus in Emsdetten wurde bereits im Sommer geschlossen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3579074?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker