St. Hubertus Reckenfeld
Mit Frohnis Segen

Reckenfeld -

„Warum macht Ihr Euch Sorgen wegen des Wetters? Ich bin doch bei Euch.“ Mit diesen Worten begrüßte Präses Martin Frohnhöfer die Mitglieder der Schützenbruderschaft St. Hubertus Reckenfeld am Donnerstag in der St. Franziskus Kirche zur gemeinsamen Schützenmesse.

Montag, 29.05.2017, 16:05 Uhr
Die Majestäten des Schützenvereins Hubertus Reckenfeld: Schützenkönigin Rita Schluch mit Ehemann Thorsten.
Die Majestäten des Schützenvereins Hubertus Reckenfeld: Schützenkönigin Rita Schluch mit Ehemann Thorsten.

Während der Messe erhielt Rogar Schnieders, der vor 25 Jahren Schützenkönig war, die Kette des Jubelkönigs von Präses Martin Frohnhöfer.

Bei tollem Wetter startete das Vogelschießen mit der Ermittlung des Jungschützenkönigs. Nach 199 Schuss errang Kim Beckmann die Königswürde und nahm sich Tim Krüger zu ihrem Prinzen für das Schützenjahr. Arne Strotmann schoss die Kugel, Kim Beckmann das Zepter und Alexander Dömer die Krone.

Für die Kinder gab es ein Glücksrad. Das Schießen mit dem Laser-Gewehr und die Hüpfburg waren weitere Höhepunkte. Für die Erwachsenen war eine reichhaltige Tombola aufgebaut worden.

Nach 275 Schuss war das Königsschießen zu Ende. Nach hartem Kampf errang Rita Schluch die Königswürde und nahm sich ihren Mann Thorsten zum Prinzgemahl. Den Hofstaat bilden ihre Schwestern Monika Langecker-Gröll mit Ehemann Daniel und Elke Castilho da Silva mit Partner Roland Gabel.

Die Insignien sicherten sich Christian Niemeyer, Kugel, Thorsten Schluch die Krone und Hendrik Nytz das Zepter.

Am nächsten Tag wurde im Gasthauses Bockel-Rickermann der neue Jungschützen-Kaiser ermittelt. Dieses gelang Pascal Castilho da Silva. Die Insignien sicherten sich hier Jaqueline Castilho da Silva, Hendrik Nytz und René Wiese. Traditionell wurde beim Frühschoppen unter den Damen die Stritz-Königin ermittelt. Diese Ehre wurde in diesem Jahr Thorsten Schluch zuteil, der als Ehemann der Schützenkönigin am Wettbewerb teilnehmen durfte.

Beim Königsball wurde dann auch das Königspaar des befreundeten Schützenvereins Eintracht Reckenfeld mit Abordnung begrüßt. In Personalunion ware dann mit Manfred Wulff gleichzeitig der amtierende Ortskaiser und der neue Stadtkaiser anwesend.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert.

Am Samstag Vormittag traf man sich in den Anlagen von Haus Marienfried, um alles wieder abzubauen und zu reinigen. Dabei wurde der Suppenkönig ermittelt. Diese „begehrte“ Ehre wurde Tim Krüger zuteil.

Anschließend traf man sich im Biergarten des Deutschen Hauses noch zum „Hexen“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4888480?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker